Region: Saxony
Welfare

Petition für den Erhalt der Sächsischen Mitmach-Fonds

Petition is directed to
Sächsischer Landtag Petitionsausschuss
251 Supporters 223 in Saxony
Collection finished
  1. Launched September 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Zum aktuellen Zeitpunkt ist leider nicht gesichert, ob der Wettbewerb fortgeführt wird und ebenso nicht, ab wann er fortgeführt werden könnte. Dies macht zudem nur Sinn, wenn der Wettbewerb frühzeitig Anfang 2021 ausgerufen wird und nicht erst im Sommer des Jahres. Hintergrund: Der Beschluss für den Haushalt 2021 soll erst im April erfolgen!

Mit dieser Petition setzen wir uns für den Erhalt der Sächsischen Mitmach-Fonds ein. Der unkomplizierte Wettbewerb unterstützt auf vielfältige Weise die Menschen bei der aktiven Gestaltung des Strukturwandels – direkt vor Ort.

Aus diesem Grund wünschen wir uns eine nahtlose Fortführung der Sächsischen Mitmach-Fonds ab Januar 2021.

Reason

Wir, die Raumpioniere Oberlausitz, haben uns bei den Sächsischen Mitmach-Fonds (Ideenwettbewerb) erfolgreich beteiligt. Auch viele andere Mitglieder unseres Netzwerkes reichten Ideen ein und konnten in ihren Dörfern und kleinen Städten u. a. Wissen vermitteln, Menschen in Austausch bringen und Angebote für Kinder & Jugendliche schaffen. Sprich sie konnten vor Ort selbst wirksam sein und waren beteiligt an der Entwicklung ihrer Region – alles weiche Faktoren für einen gelingenden Strukturwandel und ebenso Faktoren, die gegen die teils katastrophale demografische Entwicklung in der strukturschwachen Lausitz wirken. Viele weitere wichtige Projekte konnten in den Jahren 2019 und 2020 noch nicht gefördert werden. Das Engagement ist weit größer ist, als es bisher unterstützt werden konnten. Das ist ein fantastisches Zeichen: Entgegen vielfacher Annahmen sind die Menschen in der Lausitz aktiv, sie wollen etwas tun für ihre Region – und das alles mit vergleichsweise kleinen Beträgen im Ehrenamt und ihrer Freizeit.

Der lange Weg des Strukturwandels muss auch in Zukunft aus der Mitte der Zivilgesellschaft getragen werden. Und mehr denn je brauchen wir Menschen, die mit ihren Ideen die Zukunft unserer Region gestalten. Denn die Chancen und Potentiale werden vor Ort erkannt und auch dort in Angriff genommen. Deshalb ist ein Fonds essentiell, der es den vielen Menschen ermöglicht, ihre Projekte umzusetzen.

Damit die Erfolgsgeschichte des Sächsische Mitmach-Fonds nahtlos fortgeschrieben werden kann, brauchen wir Ihre und Eure Unterstützung!

Thank you for your support, Jan Hufenbach from Klein Priebus
Question to the initiator

News

Bei Fördersummen von 1.000 bis 30.000 € kann man schon von einer Mikroförderung sprechen. D.h. so billig kommen die gebeutelten Braunkohlereviere sonst kaum an schlaue, bürgernahe Ideen. Vermutlich kostete die feierliche Preisübergabe mehr als die meisten Projekte. Da aber aktive Menschen, die sich für ihre Heimat einsetzen, das größte Kapital der Demokratie sind, kann man nur wünschen, dass die Fonds weitergeführt werden. Vermutlich war das stärkste Gegenargument, dass man mit großen Projekten weniger Administrationsaufwand hat. Das kann aber doch wohl nicht das Argument sein!

Sachsen gehört zu den Nehmerländern im Länderfinanzausgleich.Tolle Projekte als zu Lasten anderer.Denn finanziert wird über Landesmittel. Ich hätte auch viele schöne Ideen,solange die wer anders bezahlen muss

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international