Region: Basel
Image of the petition Rücktrittsaufforderung an Bischof Felix Gmür
Culture

Rücktrittsaufforderung an Bischof Felix Gmür

Petition is directed to
Bischof Felix Gmür
81 supporters

Collection finished

81 supporters

Collection finished

  1. Launched August 2023
  2. Collection finished
  3. Submitted on 30 Nov 2023
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Bischof Felix Gmür hat in einem mutmasslichen Fall sexueller Übergriffe durch einen Priester gegen alle Regeln Kontaktdaten und intime Tagebuchaufzeichnungen an den Beschuldigten weitergeleitet oder weiterleiten lassen.
Nach all den vielen Fällen von Versagen der katholischen Kirche im Umgang mit Missbrauchsbetroffenen ist dies einmal mehr ein massiver Vertrauensbruch gegenüber einer schutz- und hilfesuchenden Person. Zudem kann nur schon das Wissen um die Weitergabe der Kontaktdaten bei Betroffenen massive Ängste auslösen und sich retraumatisierend auswirken – von den Folgen einer tatsächlichen Kontaktaufnahme ganz zu schweigen.
Die Betroffene erhielt laut Beobachter vom Bistum auf Nachfrage die Antwort: "Mit der Kopie an den mutmasslichen Täter hat Bischof Felix Gmür die Sicherheit im Wissen, welche Unterlagen dieser hat." Ja, wenn man etwas wohin schickt, dann kann man mit ziemlicher Sicherheit wissen, dass diese Sache dann dort ist. Aber wissen diejenigen, welche diesen Satz verantworten, auch, was eine solche Antwort für eine Betroffene bedeutet?
In der Stellungnahme des Bistums vom 18.8.23 wird zur Weitergabe der Daten an den mutmasslichen Täter kein Wort verloren. Hatte der Bischof es immer noch nicht verstanden, was sein Handeln bedeutete? Oder sollte dies möglichst übergangen werden?
Wir alle – und besonders die kirchlichen Mitarbeitenden – sind gefordert, Grenzüberschreitungen und Missbrauch zu verhindern, auf der Seite von Betroffenen zu stehen und gegen Vertuschung vorzugehen. Die Aufgabe von Leitungspersonen ist es, darin Vorbild zu sein.
Bischof Felix ist der Oberhirte des Bistums Basel. Im Gleichnis Jesu zeichnet sich der gute Hirte dadurch aus, dass er alle anderen Schafe zurücklässt um des einen willen, welches verloren in der Wüste ist. Müsste das nicht ganz besonders für einen Hirten gelten, welcher die Wüstensituation eines seiner Schafe mit verursacht hat?
In unseren Augen erweist sich Bischof Felix darum in der jetzigen Situation am ehsten als Hirte, wenn er zu seiner Verantwortung steht und um der betroffenen Person willen als Bischof zurücktritt. Wir fordern ihn hiermit auf, diesen Schritt zu tun! Dabei sind wir überzeugt: Wenn er den Rücktritt wirklich will, kann nicht einmal ein Papst ihn daran hindern.

Reason

Thank you for your support, Christoph und Melanie Berten from Diessenhofen
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterzeichnende unserer Petition

    Vorgestern, am Donnerstag, 30.11.23, habe ich (Christoph) Bischof Felix die Petition mit der Rücktrittsaufforderung übergeben. Beim Gespräch dabei war die Kommunikationsverantwortliche Frau Barbara Melzl. Melanie konnte wegen einer Coronainfektion nicht mit nach Solothurn reisen.

    Neben der Petition mit den 81 Unterschriften habe ich dem Bischof seinen Wahlspruch ausgedruckt mitgebracht: "Begreift, was der Wille des Herrn ist" (Eph 5,17). Ich habe den Bischof eingeladen, bei seinem Umgang mit Missbrauchsbetroffenen nach dem Willen Gottes zu fragen.

    Ausserdem habe ich Bischof Felix ein eigenes Zitat von 2021 überreicht, das uns von einem Unterzeichner zum Mitnehmen zugesandt worden war.
    www.kath.ch/newsd/bischof-felix-gmuer-marx-ruecktrittsangebot-ruettelt-auf/
    Darin... further

  • Liebe Unterzeichnende unserer Petition

    Wir danken Ihnen allen, dass Sie unser Anliegen bis hierher mit unterstützt haben!

    Die Zeichnungsfrist neigt sich ihrem Ende zu. Vieles ist seither geschehen. Besonders was den künftigen Umgang mit (potentiellen) Fällen von Missbrauch in der katholischen Kirche Schweiz angeht, ist manches in Bewegung.

    Was die Aufarbeitung der bisherigen Fälle angeht, ist die Lage in jedem Schweizer Bistum unterschiedlich. In Bezug auf die Fälle im Bistum Basel, und insbesondere den Fall "Nussbaumer", sehen wir keine weiteren Fortschritte und haben den Eindruck, dass – von einzelnen Stimmen abgesehen – zumindest zur Zeit auch keine mehr eingefordert werden.

    Weiterhin sind wir der Meinung, dass Bischof Felix nicht genügend... further

  • Liebe Unterzeichnende

    Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung unserer Rücktrittsaufforderung an Bischof Felix Gmür.

    Vor bald fünf Wochen haben wir die Petition gestartet. In der Zwischenzeit sind weitere Fälle aufgetaucht, in denen Bischof Felix vorgeworfen wird, nicht den Regeln entsprechend gegen mutmassliche Missbrauchstäter vorgegangen zu sein.

    Es macht weiterhin den Eindruck, als würde er Versagen und Fehler, wenn überhaupt, nur nach einzelnen Enthüllungen eingestehen. Einer externen Untersuchung seiner Versäumnisse hat er bisher nicht zugestimmt. Wie geht das zusammen mit dem Versprechen, alles Menschenmögliche tun zu wollen zur Aufklärung, das er kürzlich in einem Brief an seine Mitarbeitenden gegeben hat?
    www.kath.ch/newsd/brief-von-bischof-gmuer-ich-muss-mich-darauf-einstellen-weiter-in-der-oeffentlichkeit-demontiert-zu-werden/
    In... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now