openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine Früh-Sexualisierung in der KiTa! Doktorspielchen müssen nicht "optimiert" werden! Keine Früh-Sexualisierung in der KiTa! Doktorspielchen müssen nicht "optimiert" werden!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 20 Unterstützende
    19 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Keine Früh-Sexualisierung in der KiTa! Doktorspielchen müssen nicht "optimiert" werden!

-

Die Doktorspielchen der Kinder müssen nicht von Erwachsenen optimiert werden!

Kinder brauchen Raum zum erkunden. Und wenn sie sich im Kindergarten mal zu tief untersuchen, dann wird halt grad zum Spiel gerufen, oder zum Essen. Das ist gar nicht schwierig. Kinder sollen sich selbst entdecken dürfen. Die brauchen keine Anleitung dafür wie man "richtig" zu spielen hat, oder wie andere das Spiel spielen. Schon gar nicht von Erwachsenen. Es muss da keine Aufklärungs-"Arbeit" geleistet werden. Erzieher müssen sich zurück nehmen.

In der Grundschule muss Folgendes gelten: Eltern müssen über geplante Sexualaufklärung VORAB informiert sein, und vorab mit ihren Kindern darüber reden können. Lehrende müssen VOR Start des Unterrichts Kindern die Möglichkeit lassen, den Unterricht zu verlassen.

Begründung:

Es gibt auf DVDs und Videos Altersangaben, aber in KiTas und Schulen wird Pornografie staatlich aufgezwungen. Kinder und Eltern bekommen Strafen bei Verweigerung. Bis hin zum Gefängnis.

Wer sich an seine Schulzeit erinnert, der weiß daß dieser Unterricht erst in den weiterführenden Schulen stattfand. Heute findet das aber in ganz anderen Dimensionen statt, gerne auch mit Schwulen, Lesben und Transsexuellen und bereits an kleinen Kindern.

Zum Beispiel mit der netten "Kindergartenbox", einem "Medienpaket zur Körpererfahrung und Sexualerziehung im Kindergarten". Im KINDERGARTEN! In der Grundschule spätestens kommt dann Filmmaterial hinzu. Sollen unsere Kinder in der GRUNDSCHULE Sex haben? Mit wem bitteschön?

Es kann nicht angehen, daß bei Religionsunterricht oder religiösen Symbolen eher eine Wahl gegeben ist, als bei Sex. Kinder dürfen nicht an dieses Thema (notfalls sogar mit Schock und Gewalt) heran geführt werden.

Sexualkunde muss zwingend in den weiterführenden Schulen bleiben! Welche Rechte haben Eltern in diesem Deutschland für ihre Kinder? Lasst unseren Kindern ihre Kindheit!

www.youtube.com/watch?v=7jSOzUZ0mms

www.youtube.com/watch?v=IZTZdlHeyl8 www.familien-schutz.de/2015/06/16/schamverletzende-aufklaerungsmaterialien-von-pro-familia-nrw/ www.faz.net/aktuell/politik/inland/experten-warnen-vor-zu-frueher-aufklaerung-von-kindern-13203307.html www.profamilia-ludwigsburg.de/content/angebote-f%C3%BCr-die-grundschule www.youtube.com/watch?v=0nMkI5bmwHM www.youtube.com/watch?v=huorZeD8DMY

.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Köln, 28.08.2016 (aktiv bis 27.02.2017)


Neuigkeiten

Leider keine Chance auf angemessene Unterschriftenanzahl

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: "VOR Start des Unterrichts Kindern die Möglichkeit lassen, den Unterricht zu verlassen." So steht es im Petitionstext. Seit wann ist es üblich dass Kinder den Unterricht in irgendeinem Fach verlassen dürfen weil die Eltern auf ein Thema keinen Bock haben? ...

CONTRA: Was bitte soll ihre seltsame Anmerkung mit "Schwulen,Lesben und Transsexuellen"? Leider gibt es keine Zahlen wie viele Kinder sich umgebracht haben, weil ihnen vom Elternhaus beigebracht wurde sie seinen nicht "normal" wenn sie schwul oder lesbisch sind. ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail