Bund Naturschutz, Bündnis '90/Die Grünen, Freie Wähler und SPD werben in einer gemeinsamen Initiative für einen besseren Schutz unserer Bäume.

Tragen Sie durch Ihre Unterschrift dazu bei!

Begründung

Bäume verbessern als grüne Lunge das Klima durch Sauerstoffproduktion, Wasserverdunstung, Kohlendioxid- und Staubbindung. Sie spenden Schatten, bremsen Wind und dämpfen Schall. Die Wurzeln schützen vor Bodenerosion, Kronen und Stämme sind Lebensraum für viele Insekten, Vögel und Kleintiere. In der Stadt sind sie daher besonders wertvoll.

Der aktuelle Baumfrevel im Landschaftsschutzgebiet am Neuwerk zeigt, wie dringend der Schutz unserer Bäume verstärkt werden muss. Unter fadenscheinigen Vorwänden wurden hier viele gesunde Bäume gefällt und verstümmelt, ohne dass die Landkreisbehörden etwas dagegen unternommen haben. Das gewohnte und lieb gewonnene Landschaftsbild in der Nähe des Freilandterrariums, das viele Steiner Bürger von ihren Spaziergängen durch den Rednitzgrund kannten, ist zerstört worden.

Deshalb möchten wir die Stadt Stein anregen, den Naturschutz in ihrem eigenen Zuständigkeitsbereich selber in die Hand zu nehmen und eine Baumschutzverordnung zu erlassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Helga Engels aus Stein
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Ein Hüttenstadt rund um die Bäume für Flüchtlinge Klasse Idee.

Contra

Wo kommen wir denn hin, wenn man nicht einmal mehr seine eigenen Bäume umlegen darf? Ich darf ja auch meinen Hund schlagen oder Ratten vergiften. Ja, es sind sehr alte Bäume und ja, da leben viele Vögel drin und brüten da. Aber das ist mir doch egal. Sind ja schließlich MEINE Bäume. Das geht euch alle nichts, aber auch gar nichts an.