Region: Bavaria
Energy

Stoppt die Stromtrasse - JA zur Energiewende - NEIN zur Stromtrasse

Petitioner not public
Petition is directed to
Bundestag
18.413 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2014
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Wir möchten die weitere Detailplanung und die anschließende Bauausführung für die Trasse durch Bayern stoppen.

Die ganze Initiative unter: https://www.bayern-unter-strom.de

Reason

Es geht nicht nur um die direkt betroffenen Gebiete sondern um alle Menschen in Bayern. Die Errichtung der Trasse würde gleichzeitig das Ende einer gewollten Energiewende in Bayern bedeuten. Wer braucht schon noch Solarstrom und Wind- und Wasserkraft, wenn der Strom aus neu erbauten Kohlekraftwerken direkt nach Bayern geleitet wird.

Siehe hierzu auch das Video unter: https://www.youtube.com/watch?v=sOYq_fJTXrg&feature=player_embedded

Statt vorhandene Recourcen im Bereich Regenerative Energien besser zu nutzen und auch gleichzeitig aus zu bauen, erfolgt eine Planung durch Amprion (an der der Energieriese RWE beteiligt ist) die von der Bundesregierung für das spätere Betreiben des Netzes eine Renditezusicherung von 9% pro Jahr erhält.

Eine unabhängige Planung ist damit nicht mehr gewährleistet, die verantwortungsvoll den Ausbau von alternativen Energien berücksichtigt. Vielmehr wird die Energiewende auf Kosten aller Bürger abgewürgt und zu Gunsten der Energieriesen die neue Kohlekraftwerke bauen neu verteilt.

Wir müssen diesen Wahnsinn stoppen und eine neue Planung durch unabhängige Gruppen fordern - nur so lässt sich unser Land verantwortungsvoll in eine Energiewende führen.

Thank you for your support

News

Jeder der sich mit dem Thema und den Fakten zu diesem Thema beschäftigt, wird zu dem Schluß kommen, dass die geplante Trasse Süd-Ost von Bad Lauchstädt nach Meitingen GAR NICHTS mit der Energiewende zu tun hat. Deshalb informiert euch bitte. Gute Suchwörter bei Youtube sind: - prof dr jarass energiewende - prof dr hirschhausen videobotschaft - fabian mehring rede - monitor lüge netzausbau

Wieso sollte der Transport von Braunkohlestrom der Energiewende widersprechen? Kohlekraftwerke brauchen lange um abgeschaltet zu werden, das heißt, dass aktuell wird bei Überproduktion der Windräder Braunkohlestrom verschwendet wird. Wenn nun dieser Strom genutzt wird würde Braunkohlestrom deutlich billiger werden. Dies könnte die Regierung dann in weitere Ökoförderung investieren, ohne dass der Strompreis insgesamt steigt. Und mal ehrlich, was sind fossile Alternativen zur unschlagbar billigen Braunkohle? Alles teurer und/oder macht uns abhängig. Und wer würde für eine schnelle Wende zahlen?

More on the topic Energy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international