Die Lage der Schülerinnen und Schüler zu verbessern! Das ist das Ziel des StadtschülerInnenrates Frankfurt am Main, welcher die Zustände in der Schule nicht länger hinnimmt und deshalb eine moderne Demokratisierung, eine Verbesserung des Beschwerdemanagements, eine bessere Unterrichtsqualität und bessere Rahmenbedingungen für die Schulen Hessens fordert.

Vorfälle von Mobbing, grausamer Unterricht, die tagtäglichen Verletzungen von Rechten der Schülerinnen und Schüler, ein unfaires Bildungssystem, unrealistischer Unterrichtsinhalt, der schlechte Umgang mit Kritik. Unser Bildungssystem hat viele Schwächen und Lücken, die aufgearbeitet werden müssen und deshalb brauchen wir ihre Unterstützung bei unserem Vorhaben die Lage der Schülerinnen und Schüler zu verbessern! Schule nimmt ein großen Teil von unser aller Leben ein und deshalb gilt es die momentanen Zustände der Schulen endlich anzugehen.

Für die bessere Lage von Schülerinnen und Schülern und eine gerechte und gute Bildung fordern wir deshalb folgende Sachen:

Eine Demokratische Schule:

  1. Grundschulen sollen auch Schülervertretungen haben

  2. Gleiche Stimmenanzahl für Schülerinnen, Lehrerinnen und Eltern in der Schulkonferenz

  3. SV-Stunden fest in den Stundenplan integrieren

  4. Verbindungslehrkräfte sollen für ihre Arbeit zwei Stunden pro Woche freigestellt werden

  5. Delegierte des Landesschüler- und Stadtschülerrates sollen auch Teil des SV-Vorstandes sein

  6. Aufklärungsarbeit vor Schülervertretungswahlen

  7. Ausweitung des passiven Wahlrechts für Ämter in der Schülervertretung

  8. Basisdemokratische Wahl aller Mitglieder des SV-Vorstandes an Schulen

  9. Der Klassenrat soll in jeder Schule angewandt werden

Besseres Beschwerdemanagement:

  1. Halbjährliche Schüler*innenumfrage zur Schule und Unterrichtsqualität

  2. Orte schaffen, an denen Probleme in der Schule offen angesprochen werden können

  3. Einführung digitaler Beschwerdewege

  4. Regelmäßige unangekündigte Unterrichtsbesuche einführen

  5. Vertretungsunterricht sinnvoll gestalten

  6. Etablierung eines Qualitätssicherungsstandards an Schulen

Bessere Unterrichtsqualität:

  1. Mehr Berücksichtigung der individuellen Ziele der Schülerinnen und Schüler

  2. Hausaufgaben abschaffen – Schulische Betreuungsangebote einführen

  3. Die Lehrinhalte sollen auf die heutige Zeit angepasst werden

  4. Mehr Geschichtsthemen in Bezug auf die heutige Zeit

  5. Abschaffung des verpflichtenden Religions- und Ethikunterrichts und Einführung eines verpflichtenden Philosophieunterrichts

  6. Mathe nach der Q2 abwählbar machen und nicht mehr verpflichtend im Abitur prüfen

  7. Einbindung von Schüler*innen in die Unterrichtsvorbereitung

  8. Politik und Wirtschaft als nicht abwählbares Fach

  9. Musik & Kunst sollen praxisnäher unterrichtet werden

  10. Mehr Leistungskurskombinationen in der Oberstufe

Bessere Rahmenbedingungen:

  1. Einführung eines Digitalisierungsstandards an Schulen

  2. Mehr Fortbildungen zum Thema Mobbing

  3. Änderung der Regelung zur Wegnahme von Gegenständen

  4. Kein unfreiwilliges Wiederholen einer Jahrgangsstufe

  5. Hitzefrei auch für die Oberstufe

  6. Kostenloses hessisches Schülerticket für alle Schüler*innen

  7. Einführung eines Mülltrennungssystems in Schulen

  8. Bessere und kostenlose Ausstattung der Schülerinnen und Schüler

  9. Einführung eines landesweiten Diskriminierungsverbotes

  10. Schule beenden nur mit Abschluss

  11. Einführung digitaler Vertretungspläne

Die konkreten Forderungen und Begründungen können Sie in unserem Forderungspaket nachlesen: www.ssr-frankfurt.de/images/Veranstaltungen/LTW2018/Forderungspaket.pdf

Wir zählen auf Ihre/Deine Unterstützung bei unserem Vorhaben!

Liebe Grüße,

StadtschülerInnenrat Frankfurt am Main

Begründung

Es ist schon lange eine Phase erreicht, an denen die Probleme der Schülerinnen und Schüler in den Schulen ein Ausmaß angenommen haben, welches nichtmehr von der Landesregierung übergangen werden darf und dringenden Handlungsbedarf erfordern! Wir fordern die Landesregierung dazu auf die Probleme endlich an die Hand zu nehmen und aktiv Maßnahmen hierfür zu ergreifen, denn der Handlungsbedarf steigt von Tag zu Tag!

Als StadtschülerInnenrat Frankfurt am Main kommen die unterschiedlichen Schülervertretungen mit ihren Problemen auf uns zu. In unserer Arbeit sind wir daher mit vielen Problemen von Schulen konfrontiert und versuchen diese als ehrenamtlicher Vorstand aufzuarbeiten und Lösungen hierfür zu suchen.

Es muss endlich eine Beteiligung in der Basis und auf Augenhöhe geben, um den Ansprüchen der unterschiedlichen Kommunen gerecht zu werden, denn viele Probleme in Kreisen- und Städten bedürfen Handlungsbedarf der Landesregierung und eine tiefergehende Unterstützung. Die Landesregierung darf sich nicht mehr aus den Problemen herausziehen und die Zustände in den Schulen so belassen!

Helft uns dabei die Lage der Schülerinnen und Schüler zu verbessern und setzt ein Zeichen für die Bildung von morgen!

Wir zählen auf Ihre/Deine Unterstützung bei unserem Vorhaben!

Liebe Grüße,

StadtschülerInnenrat Frankfurt am Main

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, StadtschülerInnenrat Frankfurt am Main aus Frankfurt am Main
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Thomas Koch Frankfurt am Main

    vor 11 Std.

    Kinder sind Schüler in Frankfurt

  • Nicht öffentlich Frankfurt am Main

    vor 19 Std.

    Kostenlose Schülertickets, Fächer wie Mathe und Religion abwählen können

  • Hellwig Birgit Frankfurt am Main

    vor 20 Std.

    Ohne unzureichende Bildung und Bedingungen der Bildung kein Fortschritt und weniger Vernunft.

  • vor 22 Std.

    Damit was postives grschieht und dann in allen Bundesländern nachgezogen wird

  • Unice Leim Frankfurt am Main

    vor 22 Std.

    Als ein Land ohne Ressourcen ist es für Deutschland wichtig gut ausgebildete Menschen zu haben. Gute kostenlose Schule mit wichtigen Konzepten sind dabei das Wichtigste. Zu einer guten Schule gehört, dass sie kostenlos ist, damit alle Schüler es sich leisten können und dass sich alle wohlfühlen. Dazu tragen die Vorschläge der Frankfurter Schüler bei.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/verbesserung-der-unterrichtsqualitaet/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON