openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Volksinitiative zum Schutz des Wassers Volksinitiative zum Schutz des Wassers
  • Von: BI gegen CO2-Endlager e.V.
  • An: Schleswig-Holsteinischen Landtag Petitionsausschuss
  • Region: Schleswig-Holstein mehr
    Kategorie: Energie mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 128 Tage verbleibend
  • 7.596 Unterstützende
    38% erreicht von
    20.000  für Sammelziel

Volksinitiative zum Schutz des Wassers

-

Volksinitiative zum Schutz des Wassers

Wir wollen in Schleswig-Holstein Fracking über das Landeswasserrecht verbieten, die Verantwortung der Unternehmen im Gesetz klar regeln und im Verwaltungsrecht einen Schutz überwiegender öffentlicher Interessen vor Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen verankern. Dafür bitten wir um eine breite Unterstützung über diese Petition.

Wahlberechtigte aus Schleswig-Holstein dürfen zusätzlich die Volksinitiative unterschreiben. Dazu drucken Sie bitte die Unterschriftenliste beidseitig aus und schicken die ausgefüllten Listen an die angegebene Adresse. vi-wasser.de/

Begründung:

Im Jahr 2013 wurden in Schleswig-Holstein zwölf bergrechtliche Lizenzen erteilt, um Erdöl zu fördern oder Erdölvorkommen zu suchen. Für die erteilten Lizenzen gilt, dass mit dem Einsatz der Frackingtechnik zu rechnen war, weil: • bei den vorhandenen geologischen Untergründen Fracking erforderlich ist, • in den Gebieten bereits mehrfach gefrackt wurde - im alten Feld Schwedeneck-See in der Eckernförder Bucht sogar bei jeder einzelnen der 26 bekannten Bohrungen, • die konventionelle Technik nicht ertragreich wäre, • oder der Einsatz von Fracking im Antragsverfahren ausdrücklich genannt war. Auch wenn bisher alle Ölförderpläne durch ein breites Bündnis von Kommunalpolitik, Verbänden und Bürgerinitiativen abgewehrt werden konnte, drohen jederzeit neue Anträge. Deshalb müssen wir Fracking in Schleswig-Holstein über das Landeswasserrecht verbieten. Zusätzlich muss die Verantwortung der Unternehmen und das Vorgehen bei Störfällen geregelt werden. Schließlich soll die Öffentlichkeit Zugang zu Informationen erhalten, die eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Nehmten, 01.03.2017 (aktiv bis 28.02.2018)


Neuigkeiten

Minister Habeck könnte gemäß des Gesetzes zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher Vorschriften zur Untersagung und zur Risikominimierung bei den Verfahren der Fracking-Technologie durch Landesrecht bestimmen, dass Erlaubnisse für Fracking und ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Jeder der für Fracking stimmt sollte dort wohnen müssen incl der ganzen Familie. Das ist doch " angeblich" nicht schädlich !!! Fracking ist die unwürdigste, Menschen und Umwelt schändendste Art der Ölförderung. """" STOP """" nirgends auf der Erde sollte ...

PRO: Hier mal nachschauen !?

CONTRA: 3x zu dieser Petition einen Bestätigungslink angeklickt, 3x wurde die Unterschrift geblockt. Von wem und warum auch immer

CONTRA: Kein Mensch weiß, wer "BI gegen CO2-Endlager e.V." sein will. Es könnte auch DER Fracker persönlich sein, welcher Ihre Daten zu welchen Zwecken auch immer einsammelt. In Jedem Fall verweigert diese "Organisation" im 4. Anlauf die Unterschrift zu seiner ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Unser Wasser ist nicht austauschbar und die Zusammenhänge von Bodenbeschaffenheit und Zustand des Grundwassers sind sehr fragil. Diese Frakinggeschichte ist schädigend und sinnlos-

Wasser ist für alle da.

Unsere Umwelt ist unser leben

Weil Wasser Leben ist und Leben schafft und es erhält. Es ist dringend notwendig, die Ressourcen, welche uns die Erde zur Verfügung stellt, zu schützen. Fracking sollte grundsätzlich verboten werden. Die Schäden hierdurch sind immens und der Menschh ...

Man sollte die Natur nicht noch mehr zerstören, nur um Geld zu machen. Ohne die gesunde Natur nützt uns das Geld nicht. Wir alle sind betroffen.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Cuxhaven vor 22 Std.
  • Nicht öffentlich Greifswald vor 1 Tag
  • Anke Ritter Heede vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Hamburg vor 2 Tagen
  • Reingard Lindenthal Bliestorf vor 3 Tagen
  • Andreas R. Essen vor 4 Tagen
  • Werner J. H. Wedel vor 4 Tagen
  • Gerd W. Geesthacht vor 6 Tagen
  • Matthias P. Siegen vor 6 Tagen
  • Nicht öffentlich Freising vor 7 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit