• Von: Joachim Walczuch mehr
  • An: Oberbuergermeister Patrick Burghardt
  • Region: Rüsselsheim am Main mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Der Petition wurde entsprochen
  • Erfolg
  • 3.992 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Wiedereroeffnung des Hallenbades "An der Lache" in Ruesselsheim

-

Das geschlossene Hallenbad soll wieder geoeffnet werden. Die notwendigen Reparaturen sollen mit einer Minimalsanierung behoben werden, so dass der Schulsport, der Vereinssport und die Buerger der Stadt wieder die Moeglichkeit zum Schwimmen bekommen. Dabei soll der Bereich des Spaßbades abgetrennt werden und nur das Sportbecken und das Lehrschwimmbecken in Betrieb genommen werden. Der Bade- und Schwimmbetrieb soll so sichergestellt werden, bis zur Fertigstellung eines Neubaues.

Begründung:

Die Schließung des Schwimmbades hat direkte Auswirkungen auf die Vereine und auch auf die Schulen. Zum einen ist es nicht zu erklaeren, dass einen Stadt mit 60.000 Einwohner kein Hallenbad hat, um den Schulsport ordnungsgemaeß durchzuführen. Auf der anderen Seite wird der Vereinssport unter Mitleidenschaft gezogen, da die Mitglieder auf Dauer ohne Schwimmbad den Verein verlassen. Es ist nicht akzeptabel, auf die Ankuendigung für einen Neubau hin 4 bis 5 Jahre zu warten, bis ein eventuellen Neubau eroeffnet ist. Bis dahin sind die Vereine ohne Mitgliedern und Trainern. Kinder sollten schwimmen lernen, sonst geschieht irgendwann ein Unglueck, schließlich liegt Ruesselsheim am Main und auch das Waldschwimmbad koennte so zur Gefahr werden.
Die gesundheitliche Praevention für Menschen jeden Lebensalters durch Schwimmen wird durch die Schließung stark eingeschränkt.
"Schwimmen ist Bildung" - das sagte Petra Gerster bereits auf dem Neujahrsempfang und Christian Bischoff sagt: "Schwimmen ist ein Allgemeingut" - zwei sehr gute Statements, um sich für eine Wiedereroeffnung des Hallenbades einzusetzen!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Rüsselsheim, 09.02.2014 (aktiv bis 08.04.2014)


Neuigkeiten

Bitte an alle Unterstützer weiterleiten! Die Bürger-Innitiative möchte mit allen Schwimmern die Eröffnung des Freibades für die Presse schön inszenieren und mit möglich vielen Schwimmbadunterstützern am 2.5.14 um 7 Uhr (zusammen mit den Frühschwimmern) ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Immer mehr Deutsche können nicht schwimmen, so ist es im Internet recherchierbar. Auch in der Klasse meines Sohnes sind mehr als die Hälfte Nichtschwimmer. Obwohl das ganze Schuljahr (beide Halbjahre) Schwimmunterricht hätte sein sollen, haben erst zwei ...

PRO: Wenn das so weiter geht kann man bald Rüsselsheim schließen. Was bietet diese Stadt überhaupt noch seinen Bürgern? Die Innenstadt ist schon tot! Immer mehr alteingesessene Geschäfte machen zu und nun auch noch die Vereine, weil die Sportanlangen schließen. ...

CONTRA: Die Stadt Rüsselsheim ist hoch verschuldet. Ein vor Jahren erstelltes Gutachten hat dargelegt, dass Abriss und Neubau des Hallenbads die beste Alternative wären. Trotzdem hat der Magistrat mit geringstem Aufwand das Bad offen zu halten und das Gutachten ...

CONTRA: "zwei völlig verschiedene Geldtöpfe" ....da merkt man doch sofort, das du nicht ganz bei Troste bist, denn diese "völlig verschiedenen Geldtöpfe" werden nur von EINEM Steuerzahler gefüllt, nämlich dem deutschen Michel. Was daran "rechtsradikal" sein soll, ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink