• Von: Stengel, Svenja mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 732 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Wir benötigen mehr niedergelassene kassenärztlich tätige Endokrinologen (Hormonfachärzte).

-

Die Kassenärztliche Vereinigung muss begreifen, dass wir in Deutschland zur adäquaten Versorgung mehr kassenärztlich niedergelassene Endokrinologen benötigen.

Diese Petition soll transparent machen, dass es unzählige Patienten gibt, die eine fachärztlich endokrinologische Betreuung benötigen und derzeit innerhalb von 4 Wochen keinen Termin bekommen. Im Moment gibt es hier eine medizinische Versorgungslücke, die grob fahrlässig ist.

Begründung:

Die Petition ist mir wichtig, weil ich als Endokrinologin derzeit hauptsächlich Privatpatienten behandele, weil mir eine Kassenzulassung fehlt. Ich möchte gerne auch Kassenpatienten versorgen. Hier gibt es keine Zulassungsmöglichkeiten, obwohl wir in Deutschland unterversorgt sind mit ca. 500 niedergelassenen Endokrinologen. In Italien und Frankreich sind es jeweils ca 3000!

Ich bekomme derart viele Anfragen von Kassen-Patienten, dass auch mein Leidensdruck wächst, hier etwas zu unternehmen.

Ein Patient mit einem Schilddrüsenknoten hat Angst vor Krebs und möchte hier möglichst schnell Klarheit eines Experten bekommen.

Ein Patient mit einer Schilddrüsenunterfunktion hat im Alltag z.T. große Einschränkungen. Es ist ihm nicht zumutbar, erst 4 Monate später eine fachärztliche Auskunft mit entsprechenden Therapieempfehlungen zu bekommen.

Eine Patientin mit Kinderwunsch, möchte nicht erst in 4 Monaten eine hormonelle Abklärung /Sicherheit bekommen, um auch von Seiten der Gynäkologin bedenkenlos schwanger werden zu "dürfen".

Ein Patient mit stark erhöhten Blutdruckwerten möchte bestimmt eine hormonelle Ursache seines hohen Blutdrucks abklären, bevor er das 3. oder 4. blutdrucksenkende Medikament verordnet bekommt.

Es gibt diverse Symptome, die ein Hausarzt, Gynäkologe, Orthopäde etc möglicherweise nicht endokrinologisch zuordnet. Hier hat die Endokrinologie zu wenig Lobby. In der Notaufnahme wird ein Herzinfarkt ausgeschlossen, aber keine endokrine Krise. Die endokrine Krise ist zu wenig im Bewusstsein der ärztlichen Kollegen und kann tödlich enden. Das Fach Endokrinologie muss in Deutschland mehr vertretetn werden.
Ein

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 06.04.2014 (aktiv bis 05.10.2014)


Neuigkeiten

Ich denke, dass die Petition mehr Chancen hat, wenn wir mehr Zeit haben. Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wenn es mehr Endokrinologen gibt, werden diese auch flächendeckender verteilt sein und damit wohnort-näher.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink