Region: Hannover
Verkehr

Wir brauchen die Dornröschenbrücke!

Petition richtet sich an
Oberbürgermeister Belit Onay
1.354 Unterstützende 1.169 in Hannover
35% von 3.300 für Quorum
  1. Gestartet 21.04.2021
  2. Sammlung noch 9 Wochen
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Die Stadt Hannover plant, die Dornröschenbrücke neu zu bauen - und zwar mit anderthalbjähriger Bauzeit.

Obwohl die Dornröschenbrücke laut einer Zählung von 2017 allein von 5600 Radfahrern täglich genutzt wird, soll es während der enorm langen Bauzeit keine Ersatzbrücke geben.

Die beiden Brücken, die per Umweg zur Verfügung stehen, sind die Schnellwegbrücke im Westen und die kleine, für Fußgänger ausgelegte Justus-Garten-Brücke im Osten. Beide bieten keine wirkliche Alternative:

Die Westschnellwegbrücke ist wegen des dortigen Verkehrsaufkommens, der Lautstärke und Sicherheit für ältere Menschen und Familien nicht attraktiv, außerdem sind die gemeinsamen Zuwege für Fußgänger und Fahrradfahrer zu eng.

Die Justus-Garten-Brücke ist hingegen jetzt schon überlastet. Für die Menge an Fahrrädern (geschweige denn Lastenfahrräder!) und Fußgängern, die aktuell täglich die Dornröschenbrücke nutzen, sind beide Brücken schlicht ungeeignet.

Der namensgebende Biergarten "Dornröschen" wäre für die Bauzeit (anderthalb Jahre ab Sommer bedeuten zwei volle Hauptsaisons) für den Hauptanteil seiner Gäste unerreichbar.

Die schöngerechnete Verlängerung des Weges über den Umweg Justus-Garten-Brücke wird mit 600 m angegeben - die tatsächliche Verlängerung, wenn man wirklich auf die andere Seite der Dornröschenbrücke gelangen will, beträgt in Wahrheit jedoch 1,14 km. Da der Umweg auch an zwei weiteren Biergärten vorbeiführt, dürfte es kaum noch ein Gast ins Dornröschen schaffen. Der älteste Biergarten Hannovers, eine Institution seit 1875, wäre damit nach der schon schweren Prüfung durch Corona endgültig existenzbedroht.

Begründung

Die Dornröschenbrücke ist der wesentliche Teil der Veloroute, die die beiden pulsierenden Stadtteile Linden und Nordstadt miteinander verbindet.

Auch für Fußgänger ist die Dornröschenbrücke unverzichtbar, sei es für die Lindener Studenten mit dem Ziel Universität, sei es für Erholungssuchende mit dem Ziel Dornröschen Biergarten oder Wilhelm-Busch-Museum, sei es für die Nordstädter Richtung Limmerstraße.

Insbesondere für Menschen mit Behinderung (auch psychischen Einschränkungen) kann der bislang geforderte Umweg unüberwindbar sein.

Der Ausbau des Radwegenetzes und damit das umweltschonende Ziel, den Verkehr zunehmend auf das Fahrrad zu verlagern, kann nicht gelingen, wenn bestehende, gut funktionierende und hochfrequentierte Routen für eine solch lange Bauzeit unterbrochen werden. Die Dornröschenbrücke ist eine wichtige Lebensader der Stadt Hannover und darf nicht für solch eine lange Zeit einfach ersatzlos entfallen!

Wir fordern eine angemessene Behelfsbrücke für die Bauzeit!

Quelle:

https://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Neubau-Dornroeschenbruecke-Radfahrern-und-Fussgaengern-drohen-lange-Umwege

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Christiane Hausleiter aus Hannover
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Das können nur Personen geplant haben, die selbst noch nie ein Fahrrad benutzt haben oder für die "Verkehr" gleichbedeutend ist mit " Autos". Würde auch der Bremer Damm, der eine vergleichbare Bedeutung hat, für anderthalb Jahre ersatzlos voll gesperrt? Wohl kaum! Der ganze Vorgang zeigt, dass die angekündigte Verkehrswende in Hannover ein reines Lippenbekenntnis ist. Ein paar Symbole auf die Straße Pinseln reicht nicht!

es wäre ein Paradebeispiel für Steuergeldverschwendung und Schildbürgertum! Eine Ersatzbrücke in nur 400m Entfernung zu einer bereits bestehenden Brücke! Plus einer weiteren Umleitungsroute.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 6 Std.

    Ich möchte weiterhin auf meinen Spaziergängen vom Stadtteil Herrenhausen nach Linden über die Dornröschenrücke gehen können.

  • vor 12 Std.

    Weil wie oft die Region auf die Bedürfnisse vor Ort wenig bis gar nicht eingeht

  • Nicht öffentlich Markgröningen

    vor 22 Std.

    Die Brücke ist ein Treffpunkt - auch mit meine große Liebe hab ich mich dort das erste Mal getroffen

  • vor 23 Std.

    Damit weiterhin Bier im Dornröschen verschenkt werden darf

  • vor 1 Tag

    Verbindung zwischen Linden und Nordstadt

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/wir-brauchen-die-dornroeschenbruecke/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Verkehr

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International