openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wir fordern den Bau der B470 Südumgehung Forchheim (B470 03 O-OU Forchheim / Ostspange) Wir fordern den Bau der B470 Südumgehung Forchheim (B470 03 O-OU Forchheim / Ostspange)
  • Von: Bürgerinitiative für eine Südumgehung von ... mehr
  • An: Bundesministerium für Verkehr
  • Region: Landkreis Forchheim
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition wurde eingereicht
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 845 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Wir fordern den Bau der B470 Südumgehung Forchheim (B470 03 O-OU Forchheim / Ostspange)

-

Entlastung der Bürger von Forchheim und deren Nachbargemeinden von dem enormen Verkehrsaufkommen auf der B470 und Erreichung von Lebensqualität und Sicherheit in den Wohngebieten. Hierzu trägt der Bau der Ostspange der Forchheimer Südumgehung nachweislich bei.

Begründung:
  • Die Zahlen aus den Erhebungen des bayerischen Innenministeriums, sowie der Bundesanstalt für das Straßenwesen sprechen eine deutliche Sprache:

→ Seit der amtlichen Zählung im Jahr 1990 ist das Verkehrsaufkommen auf der B470 durch Forchheim mehr als doppelt so hoch (27.573 Fzg.) als im bayerischen Durchschnitt (9.640 Fzg.) auf Bundesstraßen.

→ Durch den Ausweichverkehr liegt das Verkehrsaufkommen auf der Staatsstraße durch den Ort Gosberg bereits im Jahr 2010 um das Vierfache über den Durchschnitt bayerischer Staatsstraßen.

→ Entlang der 175 Kilometer langen B470 gibt es nicht annähernd eine Ortschaft mit derart hohen Verkehrszahlen wie Forchheim.

  • Ausweichverkehr belastet auch Siedlungsgebiete in Forchheim und die Durchfahrtsstraßen anderer umliegender Ortschaften (wie z. B. Weilersbach, Kirchehrenbach, etc.).

  • Gefährliche Schulwege auf den Haupt- und Ausweichrouten belasten Kinder, Eltern und Lehrer.

  • Abwanderung von jungen Familien und Handwerksbetrieben aus der Fränkischen Schweiz, da der Weg zur Arbeit bzw. den Baustellen im Ballungsraum Nürnberg/Fürth/Erlangen/Forchheim durch das hohe Verkehrsaufkommen in Forchheim erheblich erschwert wird (Zeit!).

  • Lebensqualität von über tausend Anwohnern nicht mehr vorhanden.

  • Schwächung des Tourismus in der Fränkischen Schweiz durch erschwerte An- und Abreise.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Forchheim, 21.07.2014 (aktiv bis 20.01.2015)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützer der Südumgehung von Forchheim, JETZT zählt nochmal JEDE STIMME: Die Umgehung von Forchheim MUSS in den VORDRINGLICHEN BEDARF ! ! ! Vor der endgültigen Entscheidung im Bundeskabinett läuft derzeit die ÖFFENTLICHKEITSBETEILIGUNG zum ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Eine Umgehungsstraße wird dringend benötigt. Die Bundesstraße B 470, die Kreisstraße FO 2 und die Staatsstraße ST 2236 sind bereits an der Grenze ihrer Belastbarkeit angelangt. Das enorme Verkehrsaufkommen stellt eine Gefährdung für Schulkinder, Senioren ...

PRO: Pro für die Umgehungsstraße, aber als KLEINE LÖSUNG: Keine 7 m hohe Brücke über die Nebenbahn von Forchheim nach Ebernannstatt, vollkommen unnötig! Es gibt derzeit einen unbeschrankten Bahnübergang. Statt dessen eine Halbschrankenanlage auf der neuen ...

CONTRA: Die Umgehung von Gosberg wäre eine landschaftliche Katastrophe und würde einen deutlichen Einbruch für den Tourismus der Fränkischen Schweiz bedeuten. Straßen ziehen Verkehr an, schnellere Straßen machen mehr Lärm, als langsame. Weshalb werden die Autos ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen