Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Der Wald ist ein Wasser- und CO2-Speicher, der verhindert, dass sich die Umgebung unangenehm erwärmt. Somit trägt er zum Erhalt des angenehmen Mikroklimas und der Wohnqualität in Nordbabelsberg bei.
1 Gegenargument Anzeigen
    37. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Klima, Ordnung, Umweltschutz und ländliche Entwicklung
Lt. dem Wortprotokoll der öfftl. Sitzung des Ausschusses für Klima, Ordnung, Umwelt (https://egov.potsdam.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=118001) wurde diese Fläche bereits 2016 für eine Sportstätte geprüft und NICHT empfohlen. Nach einer Änderung d. Sportstättenlärmschutzverordnung könnte jetzt allerdings ein anderes Ergebnis herauskommen. Ich finde es schade, dass die Mitglieder des Ausschusses für "Klima und Umwelt" in Potsdam diese wohl kaum erhalten wollen.
Quelle: egov.potsdam.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=118001
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Wohnungen, Mieten
Wohnraum (insbesondere bezahlbarer) in Babelsberg ist knapp. Die Schaffung zusätzlicher Bauflächen kann die Situation entschärfen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Betroffenheitsdebatte "not in my backyard"
Wer nicht möchte, dass Kinder einmal quer durch die Landeshauptstadt in den Sektor Z "reisen" muss, um eine Sportstätte zu erreichen, muss Zugeständnisse machen. Hier wird eine Betroffenendebatte unter dem Deckmantel des Umweltschutzes geführt, die einen übergeordneten Gemeinsinn kaum im Sinn hat. Die Behauptung, es würde sich um Naherholungsraum handeln, bleibt eine Behauptung, weil dieses Waldstück allenfalls als ruhige Hundegassistrecke genutzt wird. Und warum eine Sportstätte nicht zur Naherholung taugen soll, bleibt auch ein Rätsel!
2 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden