openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Der Nonnenweg sollte auf keinen Fall für eine Umleitungsstrecke gebraucht werden! Es ist schlimm genug, dass diese Strecke überhaupt asphaltiert ist. Leipzigs grüner Lunge geht irgendwann die Puste aus. Gleiches Spiel beim Hochwasserschutz: Statt vernünftig Polder zu schaffen, werden noch mehr Flächen entlang der Deiche versiegelt und rücksichtlos Flächen zubetoniert. Leipzig ist kein McDxxf-Parkplatz!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Könneritzstraße
ich denke man sollte den Nonnenweg während der bauphase der könneritzstr. (also 10 Wochen lang) für den abfließenden Verkehr aus dem kurzen Ende der Industriestr (zwischen Könneritzstr und Park) nutzen. Die andere Möglichkeit, nämlich die Bauzeit deutlich zu verlängern, behindert die Möglichkeit der Kinder in die Schule zu kommen (International School und alle anderen Schulen, die von Scheußiger Kinder besucht werden) über die Maßen. Die LVB wird das nicht organisieren können. Außerdem würden die Baukosten sehr stark steigen. Vllt 50-100 TEUR.
Quelle: Beratung der Arbeitsgruppe Könneritzstr.
5 Gegenargumente Anzeigen
Den Park als Baustellenumleitung zu nutzen, wäre schier grausam. Aber warum sollten nicht Teile des Parks weiterhin als Parkraum bei Großveranstaltungen genutzt werden? Sicherlich könnte Leipzig ein geeignetes P+R-Konzept entwicklen, um großflächiges Parken im Park einzuschränken bzw. zu verhindern. Dennoch gibt es Menschen, die u. a. aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung eine Veranstaltung besuchen wollen, aber daran gehindert werden, weil sie unter Umständen nicht mit dem ÖPNV reisen können. Dafür braucht es eine Alternative.
0 Gegenargumente Widersprechen