Pro

What are arguments in favour of the petition?

Die inflationäre Verwendung von Begriffen wie Nationalsozialismus, Antisemitismus oder Rassismus führt zu einer Spaltung der Gesellschaft, die sich auch in den Wahlen niederschlägt. Sie relativiert und verharmlost den Holocaust und die Gräueltaten des NS-Regimes. Wenn das politisch motivierte "betreute Denken" weiter an Bedeutung gewinnt, wird es in Deutschland bald gewaltig krachen! Für sachliche Aufklärung und politische Diskussionen wird es dann allerdings zu spät sein.
3 Counterarguments Show
    #NAtionalZIonismus #Nakba #Rassismus #IsraelApartheid
Der Begriff "Antisemitismus" (eine Ideologie aus 1879) wurde schon 1879 sauber definiert und bedeutet, den Grundsatz "Gleiche Rechte für Juden und Nichtjuden!" abzulehnen. Das zeigt unter anderem: https://de.wikipedia.org/wiki/Antisemitenpetition Wozu in der rechten, national-zionistischen Ecke Schwindeldefinitionen wie die "3-D"-Definition vom rechtsextremen Nathan Sharanky erfunden werden, liegt auf der Hand: die Diskriminierung von Nichtjuden durch #IsraelApartheid zu unterstützen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Hier geht es anscheinend um das Thema BDS. Ich denke, die deutsche Position sollte stets "im Zweifel pro Israel" sein. Verstorbene als fiktive Opfer von Sprachregelungen an deutschen Universitäten heranzuziehen, ist zudem wenig seriös.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international