openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    an Hilflosigkeit
außerdem dürfen H4 Empfänger nicht einfach mal so ihre Stadt ohne Begründung verlassen. Als Gründe werden z.B. anerkannt ein Vorstellungsgespräch oder auch der Tod eines Familienangehörigen ersten Grades. Gelangt der Betroffene doch irgendwie nach Berlin und das Jobcenter erfährt davon, so muss er mit Kürzungen beim Leistungsbezug rechnen. Die Betroffenen sind also auf die Solidarität der Gesellschaft angewiesen und die ist in diesen Fragen nicht sonderlich hoch. Die Betroffenen sind also hilflos.
1 Gegenargument Anzeigen
    an Hilflosigkeit
Die Betroffen sind hilflos. Das ist richtig. In der Vergangenheit gab es zahlreiche Demonstrationen für die Abschaffung der Hartz Gesetze. Die Teilnehmerzahlen waren jedoch nicht allzu hoch. Demonstrationen sind ebenfalls ein legales demokratisches Werkzeug und zwingend notwendig. Nehmen wir an, eine Demonstration gegen H 1-4 ist in Berlin angekündigt und es wir zur Teilnahme aufgerufen. Die Betroffenen in der gesamten Bundesrepublik verfügen aber nicht über die finanziellen Mittel, die Fahr- und Verpflegungskosten evtl. auch noch Übernachtungskosten zu tragen, außerdem
1 Gegenargument Anzeigen
    an Hilflosigkeit
Was auch wieder stimmt, ist die Aussage zu Dienstaufsichtsbeschwerden, sie sind kostenlos, formlos und folgenlos. In der Masse aber durchaus hilfreich und an den Schaltstellen aber, wird man sich dann Gedanken zu den vielen Dienstaufsichtsbeschwerden machen müssen, wenn man die Demokratie ernst nimmt. Aber über dieses Stadium, sind unsere Volksvertreter schon längst hinweg. Ihr Argument ist in der nachgefragten Substanz eigentlich ein Pro- Argument.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fortsetzung an Hilflosigkeit
Die Agenda 2010 und deren Befürworter, ist ursächlich für alle Verwerfungen in unserer Gesellschaft verantwortlich auch für die zahlreichen Toten und noch lebenden Opfer und deren zerstörten Lebensbiografien. Petitionen sind auch nicht formlos und folgenlos. Zahlreiche Petitionen waren erfolgreich und sind politisch umgesetzt worden. Ein aktuelles Beispiel ist die Petition gegen die Privatisierung der Wasserversorgung in Europa, obwohl man dort noch nicht genau weiß, welche Hintertürchen geöffnet wurden.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Stichwort
Ein Wort in der Petition ist falsch. Nicht Entschädigungszahlungen für Langzeitarbeitslosen sondern es müsste heißen von. Dafür, dass diese Jahrelang an der Zitze der Bevölkerung gesaugt und diese gemolken haben. Faules Pack darf nicht belohnt werden.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    dilletantisch
Derartige argumentativ und in ihren Forderungen undifferenziert ausgearbeitete Petitionen haben den Charakter einer Bitte an die Bundesbank, den Zinssatz für Sparguthaben zu erhöhen. Der Personenkreis der Anspruchsberechtigten ist nicht definiert. Langzeitarbeitslose ist ein beliebig interpretierbarer Begriff. § 18 SGB III bezeichnet als Langszeitarbeitslose diejenigen, die länger als 1 Jahr als arbeitslos gemeldet sind. Stattdessen ist von Arbeitslosigkeit und Harzt 4 als Ursache von Selbstmorden die Rede. Sollen die Hinterbliebenen, falls es welche gibt, die Entschädigung bekommen?
Quelle: Leider ist der Platz für eine fundierte, weitergehende Kriritk hier nicht ausreichend.
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
Geht doch einfach Arbeiten. Es gibt viele unbesetzte Stellen, auch für ungelernte. Wer sich um seine Angehörigen kümmern will, der schafft was. Wer nur Harz bezieht will keinem etwas hinterlassen. Schluss mit dem Anspruchsdenken der Faulen und Verbitterten. Nichts ist umsonst.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
Nutznießer sind diejenigen, die arbeiten und sich in der aufgezwungenen Gemeinschaft mit den faulen befinden. Diese tun nichts und werden von den arbeitenden unterstützt. Langzeitarbeitslose tun nichts und werden von den anderen ausgehalten. Das ist unverschämtheit. Bei Arbeitsunwilligkeit sollten Heime mit 3 Mahlzeiten täglich reichen und ja keine Bargeldauszahlung. ( Und Hinterbliebenenrente... Wofür? Die Leistung gebohren worden zu sein??? )
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Hilfslosigkeit
Petitionen sind wie Dienstaufsichtbeshwerden: Kostenlos, formlos, folgenlos. Ein Zeichen der Hilflosigkeit angesichts der Notwendigkeit auf die Strasse zu gehen und sich an den Protesten der diversen Bewegungen zu beteiligen..
Quelle: keine
1 Gegenargument Anzeigen