Region: Germany
Civil rights

Fachkompetenz bei den Bundesministern durch Losverfahren (im Sinne der athenischen Demokratie)

Petition is directed to
Bundesregierung
81 Supporters 81 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 06 May 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Ansatzpunkt

Der Gedanke ist eine gute Grundlage für weitere Überlegungen. Für meinen Geschmack setzt er aber an der falschen Stelle (Ministerämter direkt) an. Das aus dem falschen Ansatzpunkt resultierende Problem zeigt sich in viel zu eng gefassten Kriterien. Beispielsweise für das Arbeitsministerium: warum sollte es gerade ein Geschäftsführer sein? Er repräsentierte nur eine Seite der Medaille. Warum nicht eher eine arbeitende / angestellte, oder eher noch arbeitslose Person? Auch die hat eine bestimmte Experise in dem Bereich vorzuweisen. Das Losverfahren sollte bei den Abgeordneten ansetzen.

2.5

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now