openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    sehr bedenkliche Entwicklung
Abgesehen von verfassungsrechtlichen und datenschutzrechtlichen Bedenken (Beweisumkehr, Einschränkung des Eigentumsrechts und die rückwirkende Gültigkeit des Gesetzes) ist eine Hauptproblematik des Gesetzentwurfs die Pauschalisierung. Es werden Kunst, Antiquitäten, Münzen und Weiteres einfach über einen Kamm geschert. Ein in der Materie unkenntlicher Beamter darf und wird entscheiden, was "nationales Kulturgut" sein soll. Wie soll er das bei Münzen machen. Er wird natürlich bei jedem alten deutschen Taler denken, dass das was Besonderes ist und es auf die Liste setzen. Quo vadis Deutschland?
Quelle: nsw-leipzig
2 Gegenargumente Anzeigen
    Sammler forschen oft besser - und das gratis.
Auf sehr vielen Fachgebieten waren und sind schon immer entsprechend interessierte "Laien" (im Gegensatz zu verbeamteten, überforderten "Fachleuten" in den Institutionen) die tatsächlichen Triebkräfte auch des wissenschaftlichen Fortschritts gewesen. Der Gesetzesentwurf fördert die Verdrängung dieses Stroms der Erkenntnis in den Untergrund und er bewirkt die Steigerung illegaler Profite.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Enteignung
Dieses Gesetz ist ein weiterer Schritt um flächendeckend die totale Kontrolle der Bürger durchzusetzen. Es schafft die Voraussetzung um alle Werte die sich noch in privater Hand befinden sehr schnell und unkompliziert beschlagnahmen zu können. Hier wird ein weiterer Schritt zur völligen Enteignung der Bürger vorbereitet. Man sehe dies auch im Zusammenhang mit dem immer stärker ins Gespräch gebrachten Bargeldverbot. Jeder sollte für sich bei den nächsten Wahlen Konsequenzen ziehen. Werden Sie aktiv, bilden Sie Bürgergruppen, unterstützen Sie unabhängige Wahlkreiskandidaten.
3 Gegenargumente Anzeigen
Durch die Sammeltätigkeit haben Menschen Zugang zu Kultur, die sonst nur in diesen Dingen ausgebildete Menschen erhalten. Kultur geht uns alle an und sollte nicht auf akademische Kreise beschränkt sein. Dies wäre auch nicht im Sinne der akademischen Forschung. Denn wenn man der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit der physischen Interaktion mit Kulturgut nimmt, so leidet damit auch das Kulturinteresse der Gesellschaft. Dies entzieht der akademischen Forschung die finanzielle und gesellschaftliche Grundlage, denn die Gesellschaft finanziert diese ganze Geschichte u.A. mit dem Steueraufkommen.
Quelle: Dr. Christoph Kyritsis
3 Gegenargumente Anzeigen
Forschung, privat oder beruflich, kann ohne Sammlung nicht stattfinden. Das Fachgebiet ist hier sekundär. Die gewonnenen Erkenntnisse, so bescheiden sie auch sein mögen, dienen dem tieferen Verständnis unserer Welt. Sammlungen bedeuten Arbeit. Geld, (Lebens)zeit Mühe und Herzblut fließen hinein. Man kann sich fragen, in was für einem Land wir leben, in dem solche Gesetze auch nur erwogen werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Families
Many important historical artifacts have been preserved through private collections, so that present and future generations understand their own past. Also the livelihood and expertise of lifelong dealers, their families and associates is placed on jeopardy by such a law.
Quelle: Real life experience and research.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Family
Do we see the far reaching consequences for families and society ? Numismatists and the like, all the people involved on the trade, their associates; What about the father who treasured a collection, and enjoys teaching his children with those objects ? Everything is supposed to go down the drain without regard of any kind ?
Quelle: Life experience
0 Gegenargumente Widersprechen
The enactment of overly broad laws, especially ones that shift the burden of proof from the perspective of the state onto the individual, are inherently unfair and apt to be abused by special interest groups. While the trade in antiquities continues to be a major threat to ongoing efforts to preserve historically sensitive areas putting market barriers that are, in effect, impossible to overcome simply diverts the flow of both illegal and legal items to less restrictive localities. Doing so unnecessarily punishes the innocent without accomplishing any measurable gain in the stated goal.
Quelle: Rasiel Suarez, author "The Encyclopedia of Roman Imperial Coins"
0 Gegenargumente Widersprechen
Sehr geehrte Staatsministerin, sie wissen Bescheid, dass gerade Museen verkaufen gelegentlich verschiedene Gegenständen, u.a. auch Gemälde, um wiederum andere Werke zu kaufen. Ist der Münzbestand und andere Antiquitäten in der Deutschen Museen geschrumpft, oder….wie der Latainer sagte „ Quod licet Iovi non licet Bovi“?
Quelle: Z. Pop
0 Gegenargumente Widersprechen
    Cultural Heritage - serial objects are different
Preserving Cultural History is a Very Delicate Thing! To overdue it with good intentions, can be very harmful for the sites and the objects as well. The Portal Antiquities Act in the UK showed how it is done to the best of scholarship and society which is based on liberal law and democratic property rights. Collecting (mass produced) heritage means also educating and learning, a number of my colleagues in the museum world became outstanding scholars, because they were exposed to art and artifacts from their early youth by collecting parents and relatives, or collecting in certain phases of t
Quelle: www.facebook.com/stefan.heidemann.39/posts/999749483391883r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://www.facebook.com/stefan.heidemann.39/posts/999749483391883" rel="nofollow">www.facebook.com/stefan.heidemann.39/posts/999749483391883
0 Gegenargumente Widersprechen
    Chaos
What is the purpose of this act. People invest in art because it is the only safety method to preserve your pension. Gold,bonds and currencies are not good for invest. So governments want to made legal dam for art trade. It will be done because the governments are without feelings. They will crush everyone who don't do the things on his way. We must to fight for old-fashion way of trading.To much control mean that so many items will be sold at black market and the price will be different. They will made only chaos with new regulations.
Quelle: Milos
1 Gegenargument Anzeigen
    Totalitär, Faschismus, Inkompetenz
Danke, aber zwei totalitäre Staaten in unserer jüngeren Vergangenheit reichen! Warum müssen in diesem Land eigentlich in letzter Zeit permanent offensichtlich verfassungswidrige Gesetze (ich sage nur Vorratsdatenspeicherung, Betreuungsgeld) durchgepeitscht werden, die möglichst noch in geheimen Zirkeln ohne Anhörung der Betroffenen ausgekungelt werden? Das sich jetzt auch noch die schon berüchtigten spinnerten Hardcore-Archäologen austoben dürfen musste ja irgendwann so kommen. Aber wenn unsere Politiker mal wieder durch Inkompetenz glänzen wird das Bundesverfassungsgericht es schon richten!
0 Gegenargumente Widersprechen
I FULLY UNDERSTAND THAT THE German government wants to do everything as to fight against stolen art. But implementing due diligence guidelines is not the solution to this matter. You are punishing the honest collector, who happens to have invested his/her life collecting. A black market abroad will develop if you implement this law in Germany. Also what happens to all those collectors and auction houses who cannot proof where the item was purchased from or the owner left the country?
0 Gegenargumente Widersprechen
Fernsehbericht vom 20.8.: Die leicht greifbaren "Antiken" aus den Museumskellern werden vom IS - als Teufelswerk - vernichtet, in der Hoffnung, bei Raubgrabungen ähnliche Gegenstände zu finden, die dann nicht zerstört werden. Wer soll das glauben? Auch die im Interview seitens eines deutschen Archäologen verlautbarten Details zur Folterung eines kürzlich ermordeten syrischen Wissenschafters erwecken den Eindruck, dass der Berichterstatter Dinge als Tatsachen präsentiert, die er unmöglich wissen kann.
Quelle: Fernsehbericht m. Interview in "Kulturzeit kompakt" vom 20. 08. 2015
2 Gegenargumente Anzeigen
    Eine der vielen gleichen Geschichten
In meiner jugend(50er Jahre) hat die Polizei bei einem Nachbar von mir, jüdischer Abstammung, eine Menge französische und österreichische Goldmünzen durch Volter und Verat "gefunden" Der guter Mann starb kurz darauf und das war kein Einzelfall
1 Gegenargument Anzeigen
    UNESCO Übereinkommen von 2003/2006
Sammeln hat jahrhundertelange Tradition in Deutschland, ist also durchaus als "Brauch" zu bezeichnen und somit laut UNESCO erhaltenswert. "Wissen" und "Fertigkeiten" sind Gegebenheiten, die, falls nicht schon vorhanden, zumindest durch das Sammeln z.B. antiker oder mittelalterlicher Münzen generiert, bzw. durch Vereine und Einzelpersonen weitergegeben werden. Zur Tätigkeit des Sammelns gehören "Artefakte" und "Objekte" (bei Numismatikern eben Münzen), diese sehen diese "Gruppen und Einzelpersonen" durchaus als "Bestandteil ihres Kulturerbes" an.
Quelle: Werner Höpker
0 Gegenargumente Widersprechen
    Betrifft Gegenargument zu ersten Kommentar eines unbekannten Autors
Sammeln bedingt Beschäftigung mit den materiellen Hinterlassenschaften. Daß ein Sammler kein Bildungsinteresse verfolgt ist falsch. Das Objekt vermittelt Primärdaten, ein Buch nur Sekundärdaten. Große Teile öffentlicher Sammlungen sind nicht öffentlich zugänglich und somit auch nicht dem Bildungsinteresse der Öffentlichkeit. Die Fachwelt leidet an Personalmangel und nötiger Infrastruktur, dies ist nicht Schuld des Sammlers. Hier ist Abhilfe zu schaffen, dann hätten wir auch mehr berufliche Perpektiven für Archäologen, Historikern oder Bibliothekaren.
Quelle: Dr. Christoph Kyritsis
2 Gegenargumente Anzeigen
    Classical Coins
Laws such as this may be well intentioned, however they place absolutely unreasonable burdens upon the average collector and the average small business which supplies collectors. It would be far better to more specifically target those involved in the major illicit transactions which motivate most looting, and exempt the ordinary law abiding collector.
Quelle: David Welsh
0 Gegenargumente Widersprechen
Ergänzung zum Fernsehbericht v. 20.8.: Demnach gäbe es in dem nun IS kontrollierten Gebiet Syriens 100 Mal mehr Raubgrabungen als davor. Wäre interessant, wie man auf diese Zahl kommt. Ein behaupteter Anstieg auf das 5-fache wäre beeindruckend genug und könnte Unwissenden noch eher seriös erscheinen. Hier stellt sich weiters die Frage, warum vom IS angeblich frisch raubgegrabene Gegenstände veräussert werden, aber bisher scheinbar nichts von d. zahllosen Artefakten aus Museumsbestand im Handel auftauchte. Hier sollen unbeteiligte Sammler mit Terrorfinanzierung in Verbindung gebracht werden.
Quelle: Fernsehbericht m. Interview in "Kulturzeit kompakt" vom 20. 08. 2015
0 Gegenargumente Widersprechen
    Der Staat bestimmt die Kultur
Im Westen nichts Neues schrieb schon EMR. Warum auch sollte sich was ändern? Die Menschen und das ihnen innewohnende Gedankengut sind vor allem genetisch vorbestimmt. Wir, die wir das freie Denken und Handeln in der Nachkriegszeit mühsam gegen das allseits noch vorhandene autoritäre und totalitäre Mehrheitsbewusstsein erkämpft haben, werden uns noch mit Wehmut an diesen einmaligen kurzen Zeitabschnitt erinnern. Nach dem Bestimmen und Erfassen von staatlich festgelegtem Kulturgut ist es nur ein kleiner Schritt zum Aussortieren von nicht gewünschter Kultur. Ade du freier Geist.
0 Gegenargumente Widersprechen
Braucht diese Regierung auch schon wieder den altbekannten Alexander Schalck Golodkowski Ich hab immer gedacht diese Zeitepoche wäre endlich vorüber! Klingt aber wieder verdammt laut in den Ohren!!!! Hat die Bundesregierung das nötig - sind wir so am Ende wie die DDR?
0 Gegenargumente Widersprechen
Dieser Scheiß-Staat, bzw, die, die sich dafür halten (eigentlich sind es auch nur die Verantwortlichen der BRD Verwaltungsgesellsschaft), sollte sich besser um seine Aufgaben kümmern, nämlich Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, und nicht meinen, alles bis in die letzten persönlichen Bereiche regeln zu müssen. Alle (sehr viele) waren froh, als der Kommunismus zusammengebrochen ist. Aber so sehr viel hat sich leider nicht geändert in der Denkweise der heutigen Politikdarsteller.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich halte es für unbedingt wichtig folgende punkte klar zu stellen. die kolportierten werte sind ausser dem höchstwert von 150.000 euro bei bildern folgendermaßen: wertunabhängig: archäologische gegenstände handschriften archive!! Ab einem wert von 15.000 euro Zeichnungen Graphiken Photos Ab einem wert von 30.000 euro Aquarelle Ab 50.000 euro Skulpturen Bücher Sammlungen!! Sonstige antiquitäten Man kann also leicht sehen um was für eine Masse an Gegenständen es hier eigentlich geht und wie viele leute betroffen sein werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Verstaatlichung hat noch nie viel gebracht
Genausowenig wie Kommunismus und verstaatlichter Besitz funktioneren, genausowenig lässt sich das Interesse für Antiquitäten verstaatlichen. Besitz und Wohlstand vermehren sich mit der Möglichkeit, Besitz zu vermehren. Genauso ist es mit dem Sammeln. Wird die Möglichkeit eingeschränkt, eigene Sammlungen zu vergrößern, wird sich das Interesse an Antiquitäten, Kunst und deren Erhalt verlieren. "Der Staat" hat nicht einen Bruchteil des Interesses an kulturellem Erhalt wie private Sammler, die oft eine viel größere Wertschätzung haben als "der Staat".
0 Gegenargumente Widersprechen
    Family
Do you we the far reaching consequences for families and society ? Numismatists and the like, all the people involved on the trade, their associates; What about the father who treasured a collection, and enjoys teaching his children with those objects ? Everything is supposed to go down the drain without regard of any kind ?
Quelle: Life experience
0 Gegenargumente Widersprechen
    Insolvenz des Staates
in der DDR hieß er Schalck-Golodkowski, der im Auftrage der insolventen Administration wertvolle Kunstgüter einsammelte. Jetzt werden wir wieder beraubt. Von wem? Wem gehört dieser "Staat"?
0 Gegenargumente Widersprechen
    UNESCO Übereinkommen von 2003/2006
Zum immateriellen Kulturerbe zählen laut dem Übereinkommen "Bräuche, Darstellungen, Ausdrucksformen, Wissen und Fertigkeiten – sowie die dazu gehörigen Instrumente, Objekte, Artefakte und kulturellen Räume – (...), die Gemeinschaften, Gruppen und gegebenenfalls Einzelpersonen als Bestandteil ihres Kulturerbes ansehen". (Zitat UNESCO)
Quelle: www.unesco.de/kultur/immaterielles-kulturerbe/konvention.htmlr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.unesco.de/kultur/immaterielles-kulturerbe/konvention.html" rel="nofollow">www.unesco.de/kultur/immaterielles-kulturerbe/konvention.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Angestrebte Enteignung
Haben wir schon wieder all das was das 3 Reich reich machte vergessen. Die Arisierung im dritten Reich wurde so ähnlich aufgebaut, nur jetzt heißt es Kulturschutzgesetz. Wie sagt ein Insekten Sammler Der Misthaufen ist der gleiche nur die Fliegen sind jetzt andere.
Quelle: de wikipedia.org/wiki/Arisierung
1 Gegenargument Anzeigen
    fiskalische Gründe?
Ob es hier tatsächlich um den Schutz von Kulturgut geht, darf man anzweifeln. Die öffentlichen Kassen sind insbesondere dann leer, wenn es um Kultur geht. Immer mehr Museen bangen um ihre Finanzierung Insoweit ist der Staat als "Beschützer" des Kulturgutes immer weniger geeignet sich aktiv um Kulturgut zu bemühen. Viele Veröffentlichungen betreffend Münzen sind durch private Sammler und Forscher erfolgt. Der Staat hält hierfür nicht genügend Personal vor. Welche Motivation hat der Staat in Wirklichkeit? Könnten hier fiskalische Gründe ausschlaggebend sein?
Quelle: Helmut Eggert, Werl
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grabsch as Grabsch can
Oh wie klug - erst den Karren in Richtung Dreck fahren lassen und dann eine saftige Drecksteuer erheben ! In Württemberg seit 200 Jahren bestens bekannt ! Lang mögen des Königs Nutten leben !
Quelle: Deutsche Geschichtsbücher
0 Gegenargumente Widersprechen
I was 38 years dealing with the collection of ancient coins and artifacts from the stone, bronze and iron age, and objects from the Roman period. Some items I bought in the auction houses, but most of the stuff I bought at fairs Numismata in Munich and Vienna, and the other smaller fairs in Germany. At these fairs were not issued receipts for purchased items even though they are legally organized trade fairs in Germany. How can I now prove the origin of things in your collection? When I bought those things, I bought them in order to trade, but I expect them to me or my children one day in the
1 Gegenargument Anzeigen
    Mineralien- udn Fossiliensammeln
Ich kann mich durchaus mit dem Inhalt dieser Petition identifizieren. Nur berücksichtigt sie bei weitem nicht alle Facetten möglicher "ungünstiger" Auslegung dieses Gesetzesentwurfes, etwa die mögliche massive Behinderung des Sammelns und Weitergebens von Mineralien und Fossilien und damit die Unterbindung einer wesentliche Quelle wissenschaftlicher Forschung, die mangels Finanzierungsmöglichkeiten und Zeitbudgets die Mühe privater Sammler nie selber zu leisten imstande wäre. Es bedürfte deshalb einer unabhängiegen Gesetzesregelung für Naturgüter.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Sperrmüll ist passé die Termine gibt es deshalb nicht mehr!
Ich habe gesammelt, was andere weggeworfen haben! Wir, die sich vom Eigentum getrennt, ich als Sammlerin hatten uns abgesprochen somit durfte ich die Sammelstücke mitnehmen! Alles legal! Und die soll ich wieder abgeben? Warum? Wegen der Krise? Die Krise ist doch die, dass niemand heuer Ideen umsetzen kann! Wovon? Keine Innovationen, kein Gründergeist!
Quelle: Wir brauchen Ideen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Das Sammeln selbst ist nationales Kulturgut
Bitte den Link unter "Quelle" klicken und lesen. Ein Text des Direktors des Münzkabinetts der staatl. Museen Berlin über den Sammler Haeberlin, dessen Buch über röm. Schwergeld "Standard" ist und dessen Sammlung an sich als Ganzes "national wertvolles Kulturgut" ist.
Quelle: www.academia.edu/6648267/National_wertvolles_Kulturgut._Die_Sammlung_r%C3%B6mischen_Schwergeldes_von_Ernst_Justus_Haeberlin_2014_r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.academia.edu/6648267/National_wertvolles_Kulturgut._Die_Sammlung_r%C3%B6mischen_Schwergeldes_von_Ernst_Justus_Haeberlin_2014_" rel="nofollow">www.academia.edu/6648267/National_wertvolles_Kulturgut._Die_Sammlung_r%C3%B6mischen_Schwergeldes_von_Ernst_Justus_Haeberlin_2014_
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Grütters zerstörerische Kraft!!!
Nein Frau Grütters,Sie liegen mit Ihren Plan föllig falsch. Nur die erworbenen Stücke sind gerettet,und das zählt, alle anderen unschätzbaren Objekten... leider nicht.Daran haben Sie nicht gedacht?Somit ist Ihr Plan gescheitert,es war ja nur für andere Galaxienhaufen geplant?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schurkenstaaten
Jedes antike Objekt ist besser in einer deutschen oder englischen Privatsammlug aufgehoben als in einem sog. Herkunfsstatt wo jederzeit und ganz demokratisch eine Muslimbrüderregierung oder ähnliches zur Macht kommen kann, de es dann als heidnisches Teufelszeug vernichtet.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ihr Argument,Frau Grütters,der Krieg in Syrien und Irak wird von Schmuggel mit Artefakten finanziert,ist absolut realitätsfern.Welche Person riskiert Kopf un Kragen um solche Antiquitäten nach Europa zu bringen?Nein,es ist kein Schmuggel möglich und auch nicht nöttig,weil Geld kommt von den zahlreichen Ölquellen und anderen reichen Islamisten! Ein Schmuggel von Artefakten wäre in diesem Fall eine Rettung von Zerstöung bedeuten.Kein negatives Urteil!
0 Gegenargumente Widersprechen
Kann mir bitte jemand erklären was eine Raubgrabung ist. Als Raub bezeichnet man eine Verbrechen bei dem mit Gewalt einem Opfer Eigentum entwendet wird. Welche Gewalt, außer daß man Erde schaufelt, wird hier ausgeübt. Raubgrabung ist genauso dämlich wie "Raubkopie". Was hier passiert ist Raub, der von korrupten und/oder abgehobenen EU-Politikern legalisiert wird. Sorry, habe zuerst in der falsche Spalte geschrieben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Konsequent geht anders
Es ist schade dass Kulturgüter vor diesem Gesetz nicht gleich behandelt werden. Konsquent wäre bei Inkrafttreten dieses Gesetzes Alle Sammlungsbestände die nicht aus diesem Land stammen in die Herkunftsländer zurückzuführen! Die Büste der Nofretete ist für die Ägypter sicherlich nicht minder Identitätsstiftend als das Evangeliar Heinrichs des Löwen für die Bürger dieses Landes. Es ist schade dass man Gängelt, anstatt zu Motivieren. N- A. Mennloos
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ein wichtiger Aspekt darf bei der ganzen Debatte nicht vernachlässigt werden: Kunst und Kultur dürfen nicht ausschließlich unter merkantilen Gesichtspunkten wahrgenommen und verhandelt werden. Dies hat die Enquete-Kommission »Kultur in Deutschland« des Bundestages in ihrem Schlussbericht 2007 deutlich formuliert. Wenn die aufgeregte Diskussion über das geplante Kulturgutschutzgesetz auch dazu führt, die Diskussion über den Wert von Kunst für eine Gesellschaft neu zu beleben, wäre dies ein Sekundäreffekt, den wir Künstlerinnen und Künstler außerordentlich begrüßen würden.
Quelle: Auszug aus der gemeinsamen Presseerklärung des Deutschen Künstlerbundes und des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler
1 Gegenargument Anzeigen
I think any petition should be very careful and specific about its wording. The looting of antiquities causes enormous damage, and it is important to remember that while a private collection might preserve some historical information the process by which the antiquities got to that collection destroys far more. The retro-active application of any law is poor practice and wholly in-appropriate. However ultimately requiring collectors to in future follow due diligence is inevitable and a good thing, it should not be opposed.
Quelle: Personal knowledge.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Reversal of burden of proof going forward is good for collecting - retroactive is bad
As someone who both collects and has witnessed the smuggling and black market selling that happens in places like Bulgaria and how it's stripping these countries of their cultural heritage, I'm in favor of transparency and full documentation going forward (I'm in favor of the reversal of burden of truth going forward). Also because knowing the provenance of a piece adds value to the collecting community - we are interested in history after all - and requiring this of collectors going forward helps enrich all collectors/collections. But I agree going retroactive will do more harm than good.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Fragwürdige Legalität schon heute
Im Gegensatz zu Kühlschränken können archäologische Funde kaum egal erworben wefden. Funde sind meldepflichtig und in den klassischen Herkunftsregionen gibt es seit dem 19. jahrhundert Exportverbote. Die Masse der Funde stammt aus Raubgrabungen. - Sammeln ist schon heute unmoralisch
10 Gegenargumente Anzeigen
Das private Sammeln antiker Objekte ist DER Motor für die Ausplünderung des archäologischen und kunstgeschichtlichen Erbes der Menschheit, und Deutschland ist dank unzureichender Gesetze eine zentrale Drehscheibe des Handels mit geraubtem Kulturgut. Die angestrebte Novellierung ist daher ebenso überfällig wie notwendig, um die immer stärker grassierende Raubgräberei einzudämmen. Besonders wichtig ist dabei die Umkehr der Beweislast, da eine illegale Herkunft fast nie gerichtsfest nachzuweisen ist, eine "saubere" dagegen einfacher. Allenfalls ein Stichtag zur Registrierung wäre vernünftig.
3 Gegenargumente Anzeigen
Nur zur Klarstellung (der Platz reichte dafür nicht): Beim "Stichtag zur Registrierung" kam es mir auf den Stichtag an. Statt öffentlicher Registrierung wäre genauso gut eine private, notarielle oder sonstwie beglaubigte, Feststellung des Eigentums von Kulturgut denkbar. Das wäre sogar eine Quasi-Amnestie für alle Hehler und Käufer von Plünderungs- und Raubgut vor diesem Stichtag. Aber selbst das geht vermutlich einigen nicht weit genug, weshalb sie mit Sachen wie Briefmarken etc. ablenken, um die es in dem Gesetz gar nicht geht. (Nicht jedes Sammel- ist auch Kulturgut.)
3 Gegenargumente Anzeigen
With respect to mineral specimens which may be subject to this law: If protecting these materials is so important, then there must be agents present underground in the mines making sure that no "cultural treasures" that might be more valuable than those in mineral collections are destroyed by turning them into industrial materials. This is where the great majority of these "cultural treasures" go and have always gone! I'm sorry that I can't write this in German, but at least I can read German and understand most of the proposed regulation and the discussions about it.
0 Gegenargumente Widersprechen
Kann mir bitte jemand erklären was eine Raubgrabung ist. Als Raub bezeichnet man eine Verbrechen bei dem mit Gewalt einem Opfer Eigentum entwendet wird. Welche Gewalt, außer daß man Erde schaufelt, wird hier ausgeübt. Raubgrabung ist genauso dämlich wie "Raubkopie". Was hier passiert ist Raub, der von korrupten und/oder abgehobenen EU-Politikern legalisiert wird.
0 Gegenargumente Widersprechen
    MunzMart
Collecting is a private hobby. No one can obligate to disclose collector's private information personal collecting interests and\or items are.
Quelle: personal practice
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bessere Petition, da verantwortungsvoller Umgang gefordert wird
Die bessere Petition: Für ein verantwortungsvolles Sammeln und eine Regulierung des dunklen Markts: www.gopetition.com/petitions/support-responsible-antiquity-collecting.htmlr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.gopetition.com/petitions/support-responsible-antiquity-collecting.html" rel="nofollow">www.gopetition.com/petitions/support-responsible-antiquity-collecting.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Private Sammler töten Menschen
Aus meinem früherem Interesse, während der Schulzeit, Münzen und anderes zu sammeln wurde inzwischen mein Beruf. Als Archäologe habe ich gelernt das gesammelte auch zu verstehen und WISSENSCHAFTLICH zu untersuchen und zu bewerten, sowie es angemessen der öffentlichkeit vorzustellen. Natürlich kommt nach dieser Bearbeitung der Gegenstand in ein Archiv, wird aber über Jahrzehnte hinweg erneut untersucht und diese Erkenntnisse werden wieder veröffentlich...eine Entwiklcung findet statt. Private Sammler fördern allein aus dem Interesse heraus etwas privat zu besitzen den illegalen Handel.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Gleiche Pflichten für Museen und Sammler
Museen sind aus guten Gründen längst daran gebunden, nachzuweisen, woher ein erworbener Gegenstand stammt. Im Zweifelsfall müssen sie ihn wieder zurückgeben. Diese Regelungen sind keine Schikane oder Gegängel, sondern sollen verhindern, dass der illegale Kunsthandel unterstützt wid.Wieso sollte für Privatsammler hier ein anderer Maßstab gelten?
0 Gegenargumente Widersprechen