openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    nachhaltige Energiegewinnung
Man stelle sich vor: In unseren Wäldern, auf beliebten Höhen und auch anderswo stehen Türme mit 140m Höhe, an denen Windflügel mit 60m Radius ein Areal abgrasen von 1,1 ha, mit 300m/sec Spitzengeschwindigkeit, die alles Leben auslöschen, das in die Nähe kommt. Für deren Bau im Fundament über 120 Betonlastwagen zu 40t Nutzlast vergraben werden, wo Schwerlaststraßen durch den Wald und über Felder gepflügt werden müssen. Sieht so nachhaltige Energiegewinnung aus?
Quelle: Berichte über die neue Generation von Windrädern
1 Gegenargument Anzeigen
    weitere Petitionen unterschreiben
Windkraftanlagen gehören nirgendwo hin. Sie stehen an 80 von 100 Tagen still, benötigen eine immense Infrastruktur von Speicher, Grundlastkraftwerke, Trassen, Steuerung, und sie vernichten Natur. Am besten diese Petition unterschreiben und weitere ebenso: www.rpinfo.de///www.rpinfo.de/" rel="nofollow">www.rpinfo.de/ www.openpetition.de/petition/online/schutz-des-voralbgebietes-in-ba-wue-vor-unwirtschaftlichen-und-umweltbelastenden-windkraftanlagen
Quelle: www.bi-stauferland.de
2 Gegenargumente Anzeigen
    St.Floriansprinzip nicht zu erkennen
Es ist hier nicht im geringsten das St.Floriansprinzip zu erkennen (bei uns nicht, lieber woanders) Bei bereits schon heute mehr als 2 % der vogelsberger Flächen mit Windkraft und gesamt 200 WKA`s hat diese Region ihr soll längstens erfüllt. Es gibt in Hessen keine andere Region die diese Dichte bereits vorweist.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wertverlust der Eigenheime
Die Preise für Grundstücke und Eigenheime werden im Vogelsberg nach ersten Schätzungen im Durchschnitt um mindestens 20 % fallen. Unsere höchsten Naturschutzgebiete im Oberwald "Sibenahorn" werden ohne Rücksicht auf irgendeine Naturschutzrichtlinie geopfert. Unterstützen Sie die Bürgerinitiative "Rettet den Vogelsberg vor der Windindustrie" und kommen Sie zur Sitzung der Stadtverordneten am 23.05. um 20.00 Uhr in die Festhalle Schotten
2 Gegenargumente Anzeigen
    WKA's im Vogelsberg
Mit dem Ausbau der WKA's auf insgesamt 940 Anlagen, werden m.a. 7.5% der Fläche des Vogelsbergkreises "verspargelt". 2% sind Zielvorgabe durch das Land Hessen. Einziges Ziel der Kommunalpolitiker: Sanierung der kommunalen Haushalte. Dies auf Kosten höherer Strompreise, Subventionen aus Steuergeldern und einer irreversiblen Zerstörung der Umwelt. Hans Teegelbekkers
2 Gegenargumente Anzeigen
    Verspargelung
Der Vogelsberg hat mit ca. 200 Windrädern seinen Beitrag zur Windkraft in Hessen bereits mehr als erfüllt. Somit stehen heute schon 80 % aller WKA`s (Mittelhessen) im Vogelsberg. Lassen wir uns im Vogelsberg nicht alles aufdiktieren, nur weil wir ein armer und strukturschwacher Landkreis sind. Bürger wehrt Euch gegen diesen Wahnsinn. Nun sind erst mal andere Landkreise wie Rhön, Fulda und Taunus gefragt, die auch eine gute, sogar bessere Windergiebigkeit wie der Vogelberg vorweisen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gebietsausweisungen auch in Ba-Wü
Die Pläne der Regionalverbände in Ba-Wü liegen aus. Der Irrsinn der Gebietsausweisung geht weiter. Regionen im schönen Kraichgau sind ebenso betroffen wie im Hegau und anderswo. Jeder ist aufgerufen zu handeln. Siehe auch www.pronaturraum.de///www.pronaturraum.de/" rel="nofollow">www.pronaturraum.de/ oder www.umwelt-zukunft-gailingen.de/
Quelle: Gebietsausweisungen in Ba-Wü
0 Gegenargumente Widersprechen
    alles wegen einem Windpark?
Also, wir bauen einen Windpark. Der Windpark benötigt einen Solarpark, wenn kein Wind weht. Er benötigt Speicherbecken, wenn es Nacht ist. Wenn es wochenlang regnet und kein Wind weht braucht man Kraftwerke. Dann wird alles mit Stromtrassen verbunden. Und es muss gesteuert werden, damit der Strom verteilt werden kann. Das alles wegen einem Windpark? Der steht dann 80 Tage von 100! Damit dieser Unsinn aufhört sollten alle, die noch ein wenig denken können diese Petition unterschreiben.
Quelle: Nachdenken kommt vor dem Handeln
0 Gegenargumente Widersprechen
    Offene Fragen
1. es geht bei den meisten Investoren nicht um Umweltschutz, sondern um das Geldverdienen. 2. bei den Kommunalpolitikern, die Windkraft befürworten existiert ein dramatischer Wissensmangel bezüglich Wirtschaftlichkeit, Techologie und Folgekosten 3. So lange es keine Gesamtstrategie und -abstimmung ( Stromnetze, Bedarf, Zukunftsplanung) gibt, ist der derzeitige Wildwuchs dramatisch ( Wozu haben wir ein gemeinsames Europa?)
1 Gegenargument Anzeigen
    Herr Heinrich
Ist das normal einen Naturpark mit 1800 Monsterwindkrafträdern zuzupflastern. Wenn hier alles vollgespargelt ist ziehen die Investoren weiter. Die sogenannten Windprojektierer wollen nur Kohle machen. Mit Natur und Öko haben die nichts an der Backe. Man sollte der Sache umbedingt Einhalt gebieten. Das Windspargelsoll für den ganzen Vogelsberg wird bereits seitens der Gemeinde Ulrichstein erfüllt und die taugen nur noch als Beispiel für eine verschandelte Umwelt. Sofort stoppen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    niedere Frequenzen
WKA werden immer noch schalltechnisch nach dem db(A) Pegel (TA Lärm) beurteilt, worin Dröhnen und Wummern im Bass und Sub-Bass-Bereich quasi ausgeblendet werden. Laut dB(A) könnte man einen LKW mit laufendem Diesel nachts vor Ihrem Haus parken und es wäre innerhalb Toleranz.Warum wird das von den Anlagenprojektierern verschwiegen? Landbewohner müssenkünftig ihre Häuser verschenken und in die "leise" Stadt ziehen, um überhaupt noch Schlaf zu finden. Danke. Dann lieber Atomkraft im Garten und ein Fässchen Atommüll im Keller. Ich möchte nicht meinen Kindern solche Landschaften hinterlassen.
Quelle: siehe TA Lärm in der aktuellen Ausgabe
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unzuverlässige Erneuerbare
WKA werden ebenso wie PV niemals auch nur einen Haushalt versorgen. Die Schifffahrt ist nicht aus Jux und Tollerei nach Jahrhunderten der Windkraftnutzung auf Motoren umgestiegen. Jeder, der schonmal Grillen gehen wollte und dann im Regen gegrillt hat, obwohl er lieber Sonne hätte, sollte sich bewusst sein, dass damit keine Energiegewinnung möglich ist. Zudem schaden WKA und PV der Umwelt und der Geldbörse. Kernenergie ist die einzige Energieform, die alle gewünschten Punkte der EE erfüllt.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

ey was habt ihr gegen windkraft, denn windkraftalagen verbrauchen zwar viel platz aber es ist immer noch besser als atomkraft also ich möchte nicht irgendwann nachts aufleuchten wenn sowas passiert wie in fukushima also ganz klar ich bin für windkraft
0 Gegenargumente Widersprechen
Alle Menschen wollen Strom. Doch Kraftwerke sind keine Lösung! Windenergie ist die einzige Möglichkeit, die gut bezahlbar und immer da ist. Also entweder ein paar Windräder in der Umwelt oder gar kein Strom. Leute die wieder nur über alles meckern und keine richtige Ahnung haben sollten sich hier raushalten. In einem Flug sterben jährlich hunderte Vögel. Deswegen verstehe ich nicht, warum manche Leute nur über die Windräder meckern.
1 Gegenargument Anzeigen
    schludrig zusammengeschusterte Petition
Diese Petition gehört zurückgezogen und komplett überarbeitet! Die Forderung lautet "Gegen Windkraftindustrie im Vogelsberg", dann steht unter "Wer sind wir" der Satz: "Wir sind nicht grundsätzlich gegen Windkraftanlagen!" Das ist schlampige Arbeit. Unter "Wer sind wir" steht nicht, wer ihr seid, sondern was ihr wollt oder nicht wollt. Dieser Text spricht nicht dafür, dass hier Sachverstand und Augenmaß herrschen. Wer wird eine Petition zeichnen, die so schludrig gemacht wurde?
1 Gegenargument Anzeigen
    Privat vs. kommunal?
Diese Petition ist zu kurz gefasst und beleuchtet die Problematik nur aus einem kleinen Blickwinkel heraus. Ich sehe eher die privaten Investitionen als bedenklich an, weil sich Einzelne auf Kosten der Gemeinschaft bereichern. Wenn die Kommunen auf sinnvolle und umweltverträgliche Weise Windstrom produzieren (und Nebenprobleme wie Leitungs-Trassen gelöst sind), dann spricht nichts gegen einen Ausbau der Windkraft im Vogelsberg.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Atomkraft?
Auf der Webseite gegenwind-vogelsberg.de//gegenwind-vogelsberg.de" rel="nofollow">gegenwind-vogelsberg.de schreiben Sie: "… oder die „gefährlichen“ Atomkraftwerke, die weil sie im Ausland stehen, weniger gefährlich sind." Lese ich das richtig? Halten Sie Atomkraft für eine Alternative zu regenerativen Energien? Ihre Äusserung lässt das zumindest vermuten. Bitte stellen Sie das deutlich klar.
Quelle: gegenwind-vogelsberg.de/www.gegenwind-vogelsberg.de/Info.html
2 Gegenargumente Anzeigen