Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Belastung

Heuer habe ich im Homeschooling mit vielen Arbeitsaufträgen zu kämpfen sodass ich manche Aufgaben trotz der vorhandenen Zeit nicht abgeben kann. Ich gib auch zu, dass ich mir für andere Dinge anstatt Schule noch Zeit lasse, aber ich kann die Arbeitsaufträge nicht einfach in den Tagesordnungspunkt der freien Zeit einfügen. Selbst Wochenenden werden dafür genutzt um Videopräsentationen zu erstellen, Lektüren erarbeiten, Exzerpte anfertigen etc. genutzt. So finde ich, dass die Ferien in diese 11 Wochen super hineinpassen.

Source: Eigene Erfahrung an meiner Schule
1 Counterargument Show

Alles wird auf den Rücken der Beschäftigten, der Schüler*innen und Eltern abgeladen: Seit Monaten fordern u.a. wir vom Frauenverband Courage: zusätzliches Personal für die dringend notwendige Betreuung, Bewegung und für die notwendigen sozialen Kontakte. Luftfilter in den Klassenräumen bzw. Anmietung von zusätzlichen Räumen, die überall zu finden sind: Museen, Gaststätten, Jugendzentren...Statt Milliarden für verschiedene Industriebetriebe müsste hier massiv Geld bereit gestellt werden, und sei es zu Lasten des Militärhaushaltes. Drohnen brauchen "wir" nicht, aber unsere Kinder eine Zukunft

1 Counterargument Show
    Lehrplan verschlanken, Leistungsnachweise reduzieren

Vorrangige Aufgaben des Ministeriums ist es nicht, Ferien zu streichen, sondern: Herr Minister, bitte 1) Verschlanken Sie jetzt alle Lehrpläne aller Jahrgangsstufen für dieses und nächstes Schuljahr. 2) Reduzieren Sie sofort für alle Jahrgänge außer Abschlussklassen und Q11 die Anzahl der Leistungsnachweise. 3) Entwickeln Sie sofort für die Abschlussklassen UND die Q11 ein Konzept zu Klausuren und Abschlussprüfungen 2021 sowie 2022.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Leistungsminderung durch fehlende Erholung

Ich bin auf einer privaten Technikerschule seit letztem Jahr. Hab somit schon alles an Corona Späßchen mit machen dürfen. Ich hab trotz Corona jeden Tag meinen vollen Stundenplan aber im Homeschooling. Des Weiteren wurden mit keine Tage geschenkt vor Weihnachten meine Schule hatte sich entschieden trotzdem das Homeschooling bis zum eigentlichen Ferienstart weiterzuführen.

Source: Erfahrungen eines Schülers einer privat Schule
0 Counterarguments Reply with contra argument

Die Ferienstreichung ist eine grobe Missachtung der Leistung der Lehrer sowie extreme Geringschätzung der Bedürfnisse unserer Kinder und Jugendlichen. "Ausgefallenen Unterricht nachholen"? Ausgefallen sind nur zwei Tage vor Weihnachten. Sonst hieß das Homeschooling, Wechsel- oder Distanzunterricht! Mangelnde Effektivität dabei haben nicht die Kinder und meist auch nicht die Lehrer zu verantworten sondern KM und Schulämter, die im Sommerschlaf waren. "Skitourismus verhindern" wäre ehrlich gewesen! So sollen es mal wieder die Kleinsten der Gesellschaft ausbaden. Ferien ja, aber Ferien dahoam!

Source: Standpunkt eines Schülervaters
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Erholung

Das eigene Zuhause wird normalerweise als ein Ort der Erholung und Ruhe vom Schulalltag angesehen. Wie anstrengend der Schultag auch seien mag, es gibt immer einen Ort, wo man sich wohl und sicher füllt; ein Ort an dem man den Schul- & Arbeitsstress vergessen kann. Und noch das mit dem Lockdown, kann man sich nicht mal mehr zu Hause wohlfühlen. Die Unmengen an Schulstoff fertigen einen mental ab. Dass man die eigene Wohnung nicht mal mehr mit Ruhe assoziieren kann, neigt bereits zu Depressionen. Aber dass uns jetzt sogar noch mit 11 Wochen am Stück aufgedrückt wird, ist eine Entmenschlichung!

Source: Erfahrung von mir und meines Vaters bei unseren Online-Meetings
0 Counterarguments Reply with contra argument

Es ist eine Herabwürdigung unserer täglichen Leistung als Lehrer, wenn Politiker ziemlich spontan in einem Nebensatz die uns dringend nötige unterrichtsfreie (auch kontaktfreie) Zeit nehmen. Der digitale Unterricht (ebenso ständige Fortbildungen und technische Probleme) ist für viele L. eine große Herausforderung.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Superspreaderevent Faschingstage?!

Ich frage mich, warum man im Kultusministerium überhaupt erwägt, am Rosenmontag und Faschingsdienstag alle Schülerinnen und Schüler in die Schulen zu beordern. Jeder, der Kinder hat, dürfte klar sein, dass es hier nicht möglich sein wird, stur Unterricht zu machen. Am besten wäre es sicherlich, auch den Unsinnigen Donnerstag im homeschooling zu absolvieren! Die Lehrkräfte sind hier nicht zu beneiden.

1 Counterargument Show
    Schulstreik für Ferien? Oder rudern Sie freiwillig zurück, Herr Piazolo?

SZ vom 7.1.21: "Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) entgegnete der Kritik: Die Schüler würden nach über drei Wochen Ferien und drei bis vielleicht vier Wochen Distanzunterricht in die Schule zurückkehren, um eine Woche später wieder in die Ferien zu gehen. Dies mache aus pädagogischer Sicht keinen Sinn." - Dieses Argument ist mit dem heutigen Tag obsolet, Herr Minister. Machen Sie diese offenbar etwas voreilige Entscheidung rückgängig! Jetzt haben Sie die Chance dazu - sogar gänzlich ohne Gesichtsverlust.

Source: Eltern, die im Distanzunterricht als Aushilfslehrer agieren - und Ferien brauchen ;o)
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Warum nicht so wie in Österreich - Ferienverlegung?

Warum nicht die Ferienwoche verlegen, wenn es organisatorisch günstiger erscheint? Die Österreicher verlegen die Ferien VOR, dann hat man nicht das Problem mit einer Woche zur Schule gehen und dann wieder Ferien, wobei es vom Pandemiegeschehen abhängen dürfte, ob am 1.2. der Schulbetrieb starten kann?!

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ein Schlag ins Gesicht für alle, die den Distanzunterricht ernst nehmen

Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr haben sich sowohl Schülerinnen und Schüler, als auch Lehrerinnen und Lehrer an die neue, sich ständig ändernde Situation angepasst und die Herausforderungen aktiv und engagiert angenommen. An vielen Stellen klappt das auch sehr gut, so sind vielerorts die Klassen trotz Quarantäne und Distanzunterricht weiter gut im Soll des Lehrplans. Gerade die, die alles gegeben haben, um nicht ins Hintertreffen zu kommen, werden mir solchen Maßnahmen bestraft. Diese Maßnahme ist das absolut falsche Signal.

Source: Dominik Dietrich
0 Counterarguments Reply with contra argument

Rein tendenziell wirkt die Petition skandalös anmaßend und eigentlich sollten wir Lehrer uns schämen. Wenn man aber einmal hinter die Kulissen sieht und einmal selber erlebt, was Distanzunterricht bedeutet, wird schnell klar, dass dies eben schon echter Unterricht ist. Vielleicht quälen wir Lehrer unsere Schüler sogar mehr. Es wird mehr verlangt, Selbstständigkeit gepredigt und gleichzeitig auch noch immer wieder telefoniert. Es gab seit Beginn des DU's kein Tag an denen ich nicht um 20:00 Uhr abends noch am PC saß, um Aufgaben zu kontrollieren.

Source: Lehrer Mittelschule
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Gesundheit der Lehrkräfte erhalten

Ohne eine Erholungsphase befürchte ich, dass viele Lehrkräfte unter der Belastung nach spätestens 2 Monaten zusammenbrechen werden. Wenn Lehrkräfte dadurch an ihre Grenzen stoßen und ausfallen, fällt viel mehr Unterricht aus und das wäre deutlich schlimmer als eine Woche offizielle Erholungszeit, die die Lehrer wieder nutzen, um den Unterricht gründlich vorzubereiten. Der Distanzunterricht mit Notbetreuung oder Wechselunterricht ist deutlich anstrengender. Eigentlich müsste man sich als Lehrer klonen, um den Kindern im Klassenzimmer und denen daheim vor dem PC per MS Teams gerecht zu werden.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ferien streichen

Ich weiß ja nicht, wo sie herkommen? Aber unser Lehrerin sitz jedes Wochenende und korrigiert die Sachen, bereitet auch den nächsten Schulstoff für die nächste Woche vor. Sortiert und kopiert die neuen Aufgaben. Unter der Woche wird auch gearbeitet. Abgesehen davon, muss ich Tag für Tag meine Tochter aufs neue motivieren. Sie ist in der 2. Klasse, somit ist das alleine arbeiten für sie nicht möglich. Habe noch 2 kleine Kinder, Sodas es auch nicht ruhig bei uns zu geht. Es ist selbst für mich Kräfte zehrend, aufs neue meine Tochter aufzubauen. Ich bin kein Pädagoge und Lehrer schon garnicht.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Es wird immer über die normalen Schulen gesprochen. Schüler der Förderschulen und damit das Personal hatte eigentlich keine Schliessung, da hier eine Großzügigkeit herrscht . Lehrer sind hier wirklich doppelt belastet und diese Schüler benötigen ebenfalls eine Pause. Dieser Bereich und die dazugehörige Gefährdung von Schülern und Personal wird übersehen . Die Aha Regeln werden selten eingehalten, Schüler, die einer hohen Risikogruppe angehören sind offenbar egal. Wir hatten an unserer Schule viele Coronafälle. Lehrer sind arbeitsunfähig. Schule geht nur mit Personal. Keine Lehrer keine Schule

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Pro Ferien

Ich sehe, dass mein Sohn (15, ganz normaler Junge, immer schon sehr gut in der Schule, Gymnasium),jetzt viel, viel mehr für die Schule arbeitet als im Präsenzunterricht. Ich war erst für die Streichung der Ferien - aber jetzt, wo ein Referat nach dem anderen von den Lehrern gefordert wird (es gibt nämlich trotzdem Notendruck), sehe ich keinerlei 'Verschnaufpause' für die Kids. Die sitzen sogar am Wochenende dran, keine Absprachen der Lehrer zum Abgabetermin-Hauptsache die Kinder sind mit Selbststudium rund um die Uhr beschäftigt. Mein Sohn fängt 8 Uhr an und hört abends un 17 Uhr auf. ...

Source: Keine Helikopter Mama
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Mir war von vornherein klar, dass der Aufschrei der Lehrer und Schüler kommen wird. Gut, es ist natürlich weder für Lehrer noch für Schüler im Homeschooling einfach, aber es ist auch klar, dass hier bei Weitem nicht so effizient und so gut gelernt wird wie im Präsenzunterricht. Ich denke, diese eine Woche Ferien kann gut für Unterricht genutzt werden, zumal weder Fasching noch Winterurlaub möglich sind. Auch andere Berufsgruppen müssen in ihrer Arbeit Abstriche machen.

Source: Meinung einer Mutter in freier Wirtschaft (ausgebildete Lehrerin)
5 Counterarguments Show
    Echt jetzt...

Wie jetzt.... alle jammern weil Schulen geschlossen werden und somit der angestrebte Doktortitel in Gefahr ist, aber Ferien bitte ja sofort und alle freien Tage durchziehen? Geht's noch? Wer in diesen Zeiten wegfährt, der sollte meiner Meinung nach gleich da bleiben wo er hingeht. Meint ihr nicht, daß es nicht schadet, wenn die Kinder diese eine Woche Unterricht haben könnten? Ist nicht schon genug ausgefallen und gestrichen worden? Und wer weiß was noch alles auf uns zu kommt. Also ehrlich, man kann es echt niemandem recht machen...

3 Counterarguments Show
    Jammerlehrer

Ich halte die Petition für völlig daneben, eigentlich eine Frechheit. Die meisten Kolleg*innen hatten vor den Weihnachtsferien drei zusätzliche freie Tage. Und wie hier behauptet wird, dass im sog. Homeschooling der gleiche Lernfortschritt erzielt wird wie im Präsenzunterricht, lügt sich bewusst oder unbewusst in die eigene Tasche. Andere Berufsgruppen müssen ebenfalls zusätzlich Belastungen auf sich nehmen und viele Lohnkürzungen (Kurzarbeitergeld) schlucken oder viele haben Existenzängste, weil ihnen Arbeitslosigkeit droht. Wir Lehrer hingegen haben einen sicheren Job bei vollem Einkommen.

13 Counterarguments Show
    Abschlussklassen, Stoff muss sowieso nachgeholt werden

Ich verstehe dass Lehrer sowie Eltern einen Zusatzaufwand haben. Diese Zeit bringt einfach besondere Herausforderungen für alle, deswegen muss man auch besondere Maßnahmen ergreifen. Ich selbst werde dieses Jahr mein Fachabitur schreiben und bin froh um jeden Tag den ich mit den Lehrern (im bestfall Präsenzunterricht) verbringen kann. Das spricht wahrscheinlich auch allen Abschlussschülern aus der Seele, besser diese eine Woche zusätzlich als am Ende dann durch die Prüfungen zu fallen. An Schüler die nicht in Abschlussklassen sind: Denkt ihr den fehlenden Stoff müsst ihr nie nachholen?

Source: Eigene Erfahrung, Schüler Fachabitur, Klasse 12
2 Counterarguments Show
    Mehr Kontinuität ist besser

Fürs Gymnasium: Der Wegfall der Faschingsferien ist nur naheliegend und gut. Die Rückmeldung fasst aller Koll. im Mai-Juli 2020: Endlich mal nur Unterricht ohne Unterbrechungen durch Chorwochenende, Bundesjugendspiele… Das 2. Halbjahr ist total zerklüftet auch noch durch Skikurs, Schullandheim usw. die Folge: ein SchA-Termin jagt den anderen = z.B. die volle Ausschöpfung von 2 SchA/Woche min. ab 8./9.Kl. Da sind 11 Wochen Kontinuität und Konzentration mit deutlich weniger Druck für alle. Und was ist mit Ländern, die von Sept-Juni sehr wenig Ferien haben zugunsten von 10-12 Wochen Sommerferien?

3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international