Pro

What are arguments in favour of the petition?

    5G Mikrowellenwaffen-Experimente Nuremberg Codex
Zu dieser Technik gibt es 2300 zivile Studien und 6000 militärische Papiere welche die Schadwirkung belegen. Die Symptome und Beschwerden sind schon ewig bekannt - zB Deutsches Ärzte Journal 1932 und US Navy 1971. Sobald online jemand darüber schreibt, findet sich sofort ein bezahlter Troll der das mit fadenscheinigen Argumenten verneint. Hierbei glaube ich eher den Mikrowellenwaffen-Experten aus England und den dienstältesten Wissenschaftlern in Deutschland als jemandem der eben grade sein Physikstudium abgeschlossen hat. Anm.: WLAN wäre lt. Nuremberg Codex (1949) international verboten.
Source: B. Trower, U. Warnke, Prof. Hecht, M. Havas, I. Wilke, N. Cherry, B. Stein, J. Mutter, u. a.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

An die Pro-Leute: Ich studiere Elektrotechnik und kenne mich etwas mit EM-Wellen aus. Wie soll man bitte die 5G Frequenz als Waffe verwenden? Wie stark soll die Feldstärke sein und wird dabei die 5G Frequenz verlassen und eher Mikrowellen verwendet? Für mich klingt das hier so, als wenn viele Falschaussagen und ein paar Halbwahrheiten in eine Petition zusammengeschustert worden sind
1 Counterargument Show
    Grenzwerte, Feldstärken, Zellkommunikation
Fortsetzung: alleine die Erkenntnisse aus diversen Fachgebieten der Zellforschung:z.B. hinsichtlich Zellkommunikation und Epigenetik sollten schon ausreichend sein, um die Gefährlichkeit hochfrequenter Felder bereits weit unterhalb der ominösen und definitiv nichts mit Schutzfunktion am Hut habenden Grenzwerte eindeutig anzuerkennen
Source: www.unibe.ch/aktuell/medien/media_relations/archiv/news/2006/mobilfunk/index_ger.html
1 Counterargument Show
    Metastudien
Die Anstrengungen, das Schadenspotenzial hochfrequenter EM-Strahlung in die Ecke eines wissenschaftlichen Grundsatzstreites zu verdrängen, um dann Meinungsbildung zu betreiben, sind auffällig. In einer seriösen Debatte muss Wissen und die Darstellung der Grundlagen ausschlaggebend sein.. Bereits 2006 stellt z.B. die Uni Bern fest, dass Studien, die von der Mobilfunkindustrie (mit)finanziert wurden, signifikant unkritischer sehen. Dies wird durch andere Metastudien, u.A. von Martin L. Pall, Washington State University, 2018 immer wieder belegt.
Source: www.unibe.ch/aktuell/medien/media_relations/archiv/news/2006/mobilfunk/index_ger.html ;
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now