Migration

Keine Abschiebung für Mitarbeiterin in der Altenpflege&Familie - Fachkräftemangel sinnvoll bekämpfen

Firmatorio non aperto al pubblico
La petizione va a
Herr Landrat Dr. Bröhr
1.085 Sostenitori
Il firmatario non ha presentato/depositato la petizione.
  1. Iniziato 2020
  2. Raccolta voti terminata
  3. Presentata
  4. Dialogo
  5. Mancate

Pro

Quali sono gli argomenti in favore della petizione?

scrivi argomento

Pubblicando il mio post, accetto i termini di utilizzo e l'informativa sulla privacy di openPetition. Saranno riportati insulti, calunnie e false dichiarazioni di fatti.

Contra

Quali sono gli argomenti contro questa petizione?

scrivi argomento

Pubblicando il mio post, accetto i termini di utilizzo e l'informativa sulla privacy di openPetition. Saranno riportati insulti, calunnie e false dichiarazioni di fatti.

Eine Fachkraft ist man erst, wenn man eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen hat, eine Ausbildung wurde aber noch nicht einmal begonnen! Als Busfahrer kann man hier gut arbeiten, aber nicht als abgelehnter Asylbewerber. Die Familie sollte sich um ein Arbeitsvisum von Tschetschenien aus bemühen, ganz einfach hierbleiben sollten sie nicht können. Des weiteren bezweifele ich, dass sie eine 6köpfige Familie ohne Sozialleistungen unterhalten können. Also nur eins: ausreisen und Arbeits- bzw. Ausbildungsvisum beantragen (da gibt*s allerdings bei der Einreise keine Sozialleistungen mehr)

2.5

0 argomenti contro
Controbattere

Pubblicando il mio post, accetto i termini di utilizzo e l'informativa sulla privacy di openPetition. Saranno riportati insulti, calunnie e false dichiarazioni di fatti.

Keine Abschiebehindernisse zu erkennen

Halten wir fest: A) Eine politische Verfolgung liegt nicht vor. B) Die Abschiebeanordnung ist rechtens. C) Beide Eltern sind keine Fachkräfte. Ob sie jemals welche werden, steht zur Zeit in den Sternen.. D) Der Integrationswille scheint nicht besonders ausgeprägt zu sein, denn die Mutter ist ja nicht einmal bereit, auf ihr Kopftuch zu verzichten. E) Dass sich die Familie künftig selbst unterhalten kann, scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Dazu wird das Ausbildungsentgelt wohl kaum reichen.

0.0

1 argomento contro
mostrare contro-argomentazioni

Pubblicando il mio post, accetto i termini di utilizzo e l'informativa sulla privacy di openPetition. Saranno riportati insulti, calunnie e false dichiarazioni di fatti.


0 argomenti contro
Controbattere

Pubblicando il mio post, accetto i termini di utilizzo e l'informativa sulla privacy di openPetition. Saranno riportati insulti, calunnie e false dichiarazioni di fatti.

Maggiori informazioni sul argomento Migration

Contribuisci a rafforzare la partecipazione civica. Vogliamo che le tue istanze siano ascoltate e allo stesso tempo rimanere indipendenti.

Promuovi ora