Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Staat bekämpft Bürger jahrzehntelang,will ALLE Rechte,die Grundgesetz dem Bürger garantiert,in Pflichten des Bürges rechtswidrig umwandeln.Kassieren aller Gelder z.B. Lohn-/Eink.steuer mit Progression auf Basis Gesetz v.1934,Zwang Rundfunkbeitrag,Wohngeld reicht nicht,alle höchsten Gerichtsurteile ab 1951 sind nichtig,Gesetze nichtig.Wenn Bürger arm gemacht sind,gehen sie bei Jobcenter+Sozialamt betteln,werden m. Sanktionen gefügig gemacht.Rente bloß nicht zahlen.Wenn nichts hilft,Zwangseinweisung o.Haftbefehl (200.000/J.):Basis NS-Zeit-Gesetz.Expertisen nachzulesen bei Quelle:
Quelle: www.grundrechtepartei.de
0 Gegenargumente Widersprechen
Warum Erhöhung des Rentenalter?Senkung auf 50 wäre doch in der heutigen Lage angebracht.Nach dem nicht abreisenden Menschen Strom mit jungen kräftigen Facharbeitern,Ärzten,Inginören Atomphysiker usw. Die täglich von der deutschen Marine o.Frontex oder mit dem Flieger gebracht werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Bei einer Reichtumsverteilung, wie wir sie momentan in Deutschland und weltweit erleben, muss man die sozialstaatlichen Umverteilungsmechanismen ohnehin generell überdenken: Für jeden Menschen muss ein Leben in Würde und sozialer Sicherheit möglich sein. Das Rentensystem in seiner jetzigen Form benachteiligt gerade Geringverdiener, die letztlich in Altersarmut enden. Die Digitalisierung wird noch sehr viel mehr Menschen in die Arbeitslosigkeit bringen, während der generelle Wohlstand steigt – Die Rente ist auf absehbare Zeit kein nachhaltiges Modell.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Staat bekämpft Bürger jahrzehntelang,will ALLE Rechte,die Grundgesetz dem Bürger garantiert,in Pflichten des Bürges rechtswidrig umwandeln.Kassieren aller Gelder z.B. Lohn-/Eink.steuer mit Progression auf Basis Gesetz v.1934,Zwang Rundfunkbeitrag,Wohngeld reicht nicht,alle höchsten Gerichtsurteile ab 1951 sind nichtig,Gesetze nichtig.Wenn Bürger arm gemacht sind,gehen sie bei Jobcenter+Sozialamt betteln,werden m. Sanktionen gefügig gemacht.Rente bloß nicht zahlen.Wenn nichts hilft,Zwangseinweisung o.Haftbefehl (200.000/J.):Basis NS-Zeit-Gesetz.Expertisen nachlesen bei www.grundrechtepartei.de
Quelle: www.grundrechtepartei.de
0 Gegenargumente Widersprechen
    Solange die Lebenserwartung steigt sind wir im Schnitt auch
länger in der Lage, für unseren Erwerbeinkommen selber zu verantwortlich zu sein. Besser wäre es, den Rentebeginn auf 7 Jahre vor die für die jeweilige Altersgruppe geschätzten durchschnittliche Lebenserwartung zu setzen: Man kann der Rentenkasse nunmal nicht mehr ausschütten als einnehmen: Wer das nicht versteht - der ist eh zu dumm, um ein vernünftiges Einkommen zu erzielen ;-)
4 Gegenargumente Anzeigen