Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Tsunami-Hysterie
Die Abschaltung von Atomkraftwerken wegen angeblicher höchster Tsunami-Gefahr in Deutschland war halt nicht durchdacht. Irrationale Hysterie "Grüner" Männchen. Gespeist durch Unkenntnis von Geographie und Naturwissenschaft der Grünen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Fukushima
Der Argumentation kann ich mich nur anschliessen. In Fukushima sind nur 100 Menschen gestorben, an Kohle stirbt jedes Jahr ein Vielfaches: www.welt.de/wissenschaft/article106502063/Die-Angst-war-schlimmer-als-die-Strahlung.html
Quelle: www.welt.de/wissenschaft/article106502063/Die-Angst-war-schlimmer-als-die-Strahlung.html
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Gewinne kassieren, Kosten sozialisieren
Atomkraftwerke sind ein wirtschaftliches Desaster. Diese hochsubventionierte Technologie dient der Herstellung von Waffenfähigen Plutonium bzw. Uran. Kein AKW wurde jemals dazu gebaut wirtschaftlich Energie zu erzeugen. Würden die Betreiber ALLES, vom Bau über den Betrieb bis zum Rückbau und der Endlagerung, selber bezahlen und versichern müssen, würde es Weltweit nicht ein AKW geben. Der freie Markt meided diese unrentable, gefährliche und umweltschädliche Technologie.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Klimafolgen bewältigen
Es ist bereits zu spät den Klimawandel noch aufhalten zu wollen. Viele relevante Länder wie Indien oder Brasilien können sich eine andere Energieversorgung als fossil nicht leisten und werden diese weiter ausbauen. Wir sollten jeden Euro in Programme, wie z.B. Wasserspeicherung oder Rückzug aus tiefliegenden Regionen investieren, die uns helfen mit dem veränderten Klima zurechzukommen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Klimaschwindel
Es gibt keinen Beweis für den Einfluss vom (antrophogenen) CO2 auf die Erderwärmung. Außerdem ist die globale Durchschnittstemperatur in den letzten 15 Jahren gesunken. Schaut euch mal den Link an, damit die ständige durch die Medien wiederholte Mär vom Klimawandel in euren Köpfen an Gewicht verliert. Und zieht euch weitere Infos ran. Übrigens halte ich Atomkraft für sehr Umwelt und Gesundheitsschädigend. Ich denke, dass die sehr sauber verbrennende Steinkohle die beste Alternative ist.
Quelle: www.youtube.com/playlist?list=PL1C33BE97E22328DF
0 Gegenargumente Widersprechen
    staatliche Verordnung
Grundsätzlich bin ich mit Aussage 1 und 2 einverstanden. Bei der Aussage 3 stört mich "fordern wir eine Festschreibung der Solarförderung auf dem jetzigen Niveau, um weiteren Kürzungen vorzubeugen". In der Technik muss sich dass durchsetzen, was sich selbst trägt und nicht staatlich verordnet wurde. Diese 3'te Aussage bereitet mir große Bauchschmerzen. Die Wasserkraft selbstredend, und ökonomisch natürlich das Beste unter der "erneuerbaren" Energie.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kerni und Krafti
Und solange die geniale Erfindung Mini-Kraftwerk, deren Weltruhm mir bisher entgangen sein muss, nicht serienreif ist, lassen wir die Altmeiler weiterlaufen, bis es heißt: "Herr, deine ,Schöpfung' ist verstrahlt. Die Geister, die ich rief, hab' ich mir anders ausgemalt." Was die Endlagerfrage betrifft, wäre zunächst ein sicherheitstechnischer Pilotversuch über einige 10.000 Jahre abzuwarten. Ich werde dann auf das Thema zurückkommen.
Quelle: wacher Geist
1 Gegenargument Anzeigen
    Klima ohne AKW's
Sie treten zwar ein für den Klimaschutz, aber gleichzeitig wollen Sie die Laufzeiten deutscher Kernreaktoren verlängern. Sind Sie ein Lobbyist der Nuklear-Industrie? Ich jedenfalls möchte Klimaschutz ohne hoch-gefährliche Nuklear-Reaktoren.
5 Gegenargumente Anzeigen