openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    wir vergiften uns selbst...
Anti-Mückenmittel zum auf die Haut sprühen sind Nervengift, dem man sich keinesfalls täglich aussetzen sollte-Schwangere und Kleinkinder gar nicht. Gibt es da Studien über Nebenwirkungen auch bezogen auf Langzeit-Exposition? Auch wegen der Gefahr des Einatmens beim Aufsprühen. Solche Mittel sind manchmal nur das kleinere Übel...
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Vögel statt Mücken
Schützen Sie die Artenvielfalt, statt Insektizide einzusetzen! Schützen Sie die Vögel, denn die fressen Mücken! Zum Schutz der Vögel sind ein paar Massnahmen hilfreich: Sorgen Sie dafür, dass in der Brutzeit endlich wieder Ruhe herrscht! Verbot von Heckenschnitt, Laubbläsern, andauerndem Rasenmähen. Lassen Sie Bereiche der Grünflächen naturnah als Wiesen stehen, damit dort zahlreiche verschiedene Arten wieder Lebensräume finden. Pflanzen Sie Hecken statt Zäune zu errichten, in denen Vögel nicht brüten können. Unterbinden Sie die Lärmbelastung durch den Autoverkehr. Bauen Sie Strassen zurück!
1 Gegenargument Anzeigen
    Glyphosat | Zika-Mücken | Bienensterben etc
Das Ökosystem beinhaltet nicht nur Wasser Mensch und Mücke. Der Schaden durch "unsere" »Kultur des Tötens«: Alles, was irgendwie stört, wird getötet — Egal ob direkt/unmittelbar (Mücken, Motten, "Unkraut" Menschen) oder mittelbar „kollateral“ (Bienen Vögel Bodenfauna und auch hier letztlich – Menschen) → Es ist Zeit, endlich dagegen aufzustehen!
Quelle: selber googeln / recherchieren (also: weg von der Konsumentenhaltung):
0 Gegenargumente Widersprechen
    Überzogener Eingriff
Ich bin selber von der Mückenplage betroffen, finde diese Petition aber übertrieben. Trotz Mücken bin ich im Garten aktiv, auch wenn es nervt. Der Bakterieneinsatz ist ein gewaltiger Eingriff in die Natur, Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Vorab müssten große Summen Geld nur für die Prüfung der Maßnahme aufgewendet werden. Solche Plagen hat es schon immer wieder im Laufe der Jahre gegeben. Der nächste harte Winter erledigt das.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Mehr wissenschaftliche Forschung bitte!
Mir ist nicht ganz klar, welche konkreten Maßnahmen mit dieser Petition gefordert werden! Befürworten würde ich wissenschaftliche, ergebnisoffene Studien zum Langzeiteinsatz von BTI. Welche Auswirkungen gibt es durch dieses Bakterium auf andere wasserbrütende Insektenarten? Welche Auswirkungen gibt es auf Mückenfressende Fledermaus- und Vogelarten? Erst wenn Gewissheit herrscht, kann man dieses Bakterium flächendeckend verteilen! Sonst sind wir ein einziges Versuchslabor und wir alle die Versuchskaninchen darin! Nein, danke!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wer denkt an all die Tiere, die auch ein Recht haben auf dieser Erde zu leben (inklusive der Stechmücken)? Natürlich sind Mücken furchtbar lästig, aber wir Menschen sind eben nicht die einzigen, die ein Anrecht auf diese Erde haben. Es sollte nicht immer nur um unsere Bequemlichkeit gehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Es gibt genug Möglchkeiten sich vor Mücken zu schützen. Moskitonetz über das Bett, hilft ruhig zu schlafen. Licht aus, wenn die Fenster geöffnet werden, hilft das keine Mücken ins Haus fliegen. Fliegengitter am Fenster, dann kann auch das Licht eingeschaltet sein.
1 Gegenargument Anzeigen