Die Debatte für diese Petition ist geschlossen.

Es können keine neuen Beiträge verfasst werden.

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    wald
Weil die hohe Politik auch für Stuttgart ein paar "Alibi-Windräder" braucht, soll das größte Naherholungsgebiet der Stadt zerstört weden. Das ist wirklich unfassbar!
0 Gegenargumente
    pro tauschwald
Der Eingriff in die Natur ist vergleichsweise groß, da die Windräder nicht auf dem freien Feld, wie auf der schwäbischen Alb stehen sollen, sondern in einer Großstadt und zudem noch Landschaftsschutzgebiet sowie Naherholungsgebiet. Es werden eine unverhältnismäßig große Zahl an Einwohner im Vergleich zum freien Land beeinträchtigt. Der Ertrag ist gemessen am Einschnitt für Mensch und Tier unverhältnismäßig niedrig. Es werden zahlreiche Vögel, die täglich über dem Tauschwald kreisen, an den Rotorblättern verenden.
0 Gegenargumente
Es ist sehr schade dass sich hier Personen wie Herr Moldenhauer betätigen, die die Situation vor Ort nicht kennen (die Uckermark liegt nicht neben weilimdorf) und hauptamtliche Lobbyisten der Windrad-Firmen sind. Lassen Sie soetwas doch Herr Moldenhauer. MfG Das BI Team Pro-Tauschwald
0 Gegenargumente
die Windräder sind beide ca. 200 Meter hoch. Wir snd nicht gegen Öko-Strom, aber bitte an Stellen an denen sich dieser auch lohnt und ncht an Stellen, an dene 200 Bäume fallen müssen, unzählige Tierarten erschlagen werden und ein Naturschutzgebiet aufgehoben werden muß. Und dies bei eneir nicht ausreichenden Windhöffigkeit
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Als Weilimdorfer Anwohner seit Kindesbeinen: ich hab nichts gegen die Windräder. Sorry, aber keiner möchte ein Windrad vor der Haustüre, trotzdem schreit jeder, dass der Atomausstieg nicht schnell genug über die Bühne geht. Mal ehrlich, dann schaue ich halt n bisschen von meinem Schlafzimmerfenster auf Windräder und hinterlasse meinen Kindern und Enkeln dafür eine Welt, in der es sich noch zu leben lohnt... Und man wird trotzdem noch ungestört im Wald spazieren gehen oder Fahrrad fahren können, da stören die zwei (das Bild zur Petition mit einem großen Windpark ist irreführend!) Windräder kau
2 Gegenargumente Anzeigen
Im Wind stecken sehr große Energiemengen und die direkten "Ernte"-Technologien mit großen Windkraftanlagen sind bereits bis nahe an die physikalischen Limits heran entwickelt. Daher meine Meinung: wir sollten froh sein, dass das funktionieren wird, wenn wir irgendwann mal keine Kohle zum Rausbuddeln oder Öl zum Rauspumpen mehr haben werden. Uwe Moldenhauer (Uckermark)
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern