Pro

What are arguments in favour of the petition?

Diese "kleine" Theaterszene muss erhalten bleiben und wird durch ihre Zuschauerzahlen unterstützt. Es ist seit Jahrzehnten ein Anziehungspunkt für Berliner und seine Besucher in der Stadt, hat sich durch die Qualität ihrer Aufführungen einen sehr guten Ruf erspielt.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Theater gegen Theater
- Beschwerden von Anwohnern & intransparente Finanzen - Bezirks­verordneten­ Entschluss: Genehmigung für öffentliche Nutzungen & Veranstaltungen im Park auf öffentlichen Flächen nur noch an sollen gemeinnützige/ genossenschaftliche Träger - Betreiber Schulz gründete gemeinnützigen Verein - Neuer Mietvertrag unterschrieb die "Theater an der Museumsinsel gGmbH", gegründet und geleitet von seinem ehemaligen Geschäftspartner (sie hatten sich zerstritten) - Die Universität hatte zuvor in intensiven Gesprächen wiederholt versucht, zwischen den konkurrierenden Interessenten zu vermitteln
Source: www.moz.de/landkreise/oberhavel/oranienburg/oranienburg-artikel/dg/0/1/1732395/
0 Counterarguments Reply with contra argument
    purer Eigennutz
Diese Petition ist massiv egozentrisch und postfaktisch begründet: Der bisherige Geschäftsführer hat - trotz aller angebotenen Kompromisse der HU und BVV - seine Betriebslizenz verloren. Theater wird es am gleichen Standort auch weiterhin geben, nur eben durch einen anderen Betreiber. Mitarbeitern wurde die Übernahme in die neue Gesellschaft wohl auch bereits angeboten. Die Petition spricht von Schließung und Entlassung und verschweigt die Verantwortung des bisherigen Betreibers. Für mich sieht es so aus, als nutzt der 'entmachtete' alte Betreiber das Mittel der Petition allein aus Eigennutz.
2 Counterarguments Show
ist schon ein klein bisschen übertrieben, zu behaupten, da würde jetzt kein theater mehr gespielt und die spielstätte zerstört. es wird weiterhin theater gespielt, der eine betreiber - schulz - und die anderen - farre, regher, horn - haben halt um die macht über die spielstätte gekämpft. nun haben die anderen gewonnen und spielen dort theater. warum also eine petition? um den einen das theater wiederzugeben und den anderen wegzunehmen? so ein quatsch. der spielplan der anderen sieht auch gut aus, und wechsel der intendanzen sind doch völlig normal: also, lasst die doch einfach mal machen!!
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now