contra

What are arguments against the petition?

    Unterstützer dieser Petition haben selbst gar nicht verstanden, worum es in dieser Petition geht.
Das ganze Dilemma rund um diese Petition offenbart der CDU-Abgeordnete Lars Pohl in seiner Stellungnahme: "Die BI hat einen guten Kompromissvorschlag erarbeitet, wonach zunächst die Strecke barrierefrei bis zur Ernst-August-Galerie weitergebaut wird und dann schnellstmöglich unter Verzicht auf den Raschplatz-Stummel mit der Tunnelplanung begonnen wird. So bleibt nebenbei auch bis auf weiteres das Schauspielhaus angebunden." Tatsächlich fordert die Petition einen Ausbaustop des oberirdischen Linienastes am Steintor als dauerhafte Lösung. Eine Anbindung des Schauspielhauses ist nicht enthalten!
Source: Stellungnahme des CDU-Stadtratabgeordnenten Lars Pohlmann vom 31.05.2016 auf der Openpetition-Seite Stellungnahmen www.openpetition.de/petition/stellungnahme/stoppt-projekt-10-17-fuer-eine-dauerhafte-tunnelloesung-der-linie-10-nach-ahlem
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now