Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die Ressourcen der Welt geben unseren Lebenstil einfach nicht für alle her! Fangen wir also beim Essen an! Wenn noch nicht einmal die Bildungselite an der Universität die globalen Zusammenhänge begreift, wer dann?
2 Gegenargumente Anzeigen
Werden Omnivoren eingeschränkt? Nein. Werden sie benachteiligt? Nein. Sich aus irgendwelchen (mir nicht erklärlichen) Gründen gegen etwas zu wehren was euren Horizont mal erweitern könnte, grenzt für mich schon an vorsätzlicher Ignoranz und Dummheit. Es geht um eine bewusste Ernährung für die, die es wollen. Und jetzt wie im Kindergarten: Wenn du es nicht essen willst, dann nimm es dir das nächste mal einfach nicht!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Pflanzenmilch - global denken?
Sicherlich ein ambitioniertes Vorhaben, wenngleich ich befürchte, dass sich doch immer wieder in Widersprüche verstrickt wird: Wer in Lateinamerika sieht, was der Sojaanbau anrichtet, könnte auch gleich vor Verzweiflung vom überzeugten Vegetarier zum Fleischesser "zurückkonvertieren". Es braucht einen weiteren Rahmen, also vor allem die Kontrolle der Folgeschäden, die ein verstärkter Alternativkonsum bewirken kann.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Vegan um jeden Preis?
Seid wann bringt eine Petition eine Ver?nderung? Oder will das Studentenwerk so viele Unterschriften sehen? Der direkte Weg ist doch immer der Beste, also macht doch Lobbyarbeit oder habt ihr keine? Das Wichtigste habt ihr aber auch vergessen, wo werden denn die vegane Produkte herkommen? Achtet mal lieber mehr auf Regionalit?t und saisonale Produkte.
1 Gegenargument Anzeigen
    Lebensart Vegan muss bezahlt sein
Mich würde mal interessieren wieviel Prozent der TU-Studenten auf ein veganes Essen Wert legen. Welchen Aufwand stellt es dar eine derartige Mahlzeit zuzubereiten? Ist es praktikabel für Mensen, die für insgesamt ca. 40.000 Studenten die Versorgung organisieren auch für Nahrungsspezialisten etwas anzubieten? Meiner Meinung nach muss dafür dann auch tiefer in die Tasche gegriffen und die Kosten nicht über die der anderen Essenteilnehmer gemittelt werden. Extrawünsche kosten halt mehr.
1 Gegenargument Anzeigen
    Studiengebühren
bevor ihr fordern dürft- bezahlt erst einmal Studiengebühren- oder warum sollen Mütter für KiTas zahlen- wenn dort schon Bildung beginnt???
Quelle: Mütter
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fleisch
liebe Studenten, habt ihr keine anderen Sorgen, sobald ihr in mein Dorf kommt- und das dauert nicht all zu lang, werdet ihr verstehen, dass ihr Fleisch essen müsst..., wenn ich das schon lese: WIR FORDERN...
Quelle: der gesunde Menschenverstand
1 Gegenargument Anzeigen
    Vegan um jeden Preis?
Seid wann bringt eine Petition eine Ver?nderung? Oder will das Studentenwerk so viele Unterschriften sehen? Der direkte Weg ist doch immer der Beste, also macht doch Lobbyarbeit oder habt ihr keine? Das Wichtigste habt ihr aber auch vergessen, wo werden denn die vegane Produkte herkommen? Achtet mal lieber mehr auf Regionalit?t und saisonale Produkte.
0 Gegenargumente Widersprechen