Region: Berlin
Migration

Unserem Freund und Kollegen wird der Verbleib in Deutschland nicht gewährt

Petition richtet sich an
Senatsverwaltung für Inneres, Landesamt für Einwanderung Berlin
139 Unterstützende 97 in Berlin
Sammlung beendet
  1. Gestartet 2020
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht am 20.01.2021
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


2 Gegenargumente
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Herr Najafi ist jetzt 4 Jahre in Deutschland, arbeitet aber erst seit einem halben Jahr. Ich gehe davon aus, dass er Asyl beantragt hat, welches jetzt gerichtlich abgelehnt wurde. Wenn dem so ist, muss er ausreisen oder abgeschoben werden. Sollte die Firma unbedingt ihn als Mitarbeiter behalten wollen, kann Herr Najafi über ein Arbeitsvisum wieder einreisen. Die Firma wird ihm sicherlich behilflich sein. Bitte kein Aufweichen der Asylgesetze mehr!

3.3

2 Gegenargumente
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Mehr zum Thema Migration

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern