Pro

What are arguments in favour of the petition?

Im Instrumentalunterricht ist es sehr gut möglich, Hygienekonzepte und inbegriffene Mindestabstände einzuhalten. Online-Unterricht ist zwar eine Alternative, aber nicht so wertvoll wie Präsenzunterricht. Die Schüler brauchen die Gemeinschaft zum Musizieren!
2 Counterarguments Show
    Kinder, Lehrer
Eins zu eins Unterricht ist unter Corona-Auflagen in bekanntem Maßstab umsetzbar. Konzepte waren bisher vorhanden. Auf diesen sollte nicht verzichtet werden, damit die Kinder einen wichtigen Teil ihrer Normalität behalten und ein Großteil der Lehrer in Beschäftigung bleiben können.
6 Counterarguments Show
    "Jugend musiziert"
Im Januar gehen wieder die "Jugend musiziert"-Wettbewerbe los. Sollten wir in Sachsen tatsächlich als EINZIGES Bundesland in Deutschland einen Standortnachteil haben, weil unsere Musikschulen zu sind? Der Online-Unterricht ersetzt nicht den 1:1-Unterricht mit seiner persönlichen Ansprache und dem Klang!!-Erlebnis vor Ort. Und- falls es gleich Gegenargumente gibt, dass "Jugend musiziert" nicht so wichtig sei: für unsere Kinder und Jugendlichen ist es unfassbar wichtig, Ziele zu haben und auf etwas hinzuarbeiten!! In Sachsen wie in den anderen Bundesländern!
0 Counterarguments Reply with contra argument
In diesen Bundesländern wird der Unterricht IN den Musikschulen fortgesetzt: Baden-Württemberg, Bayern !!!, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland... Hier nicht: Hessen , NRW, SACHSEN !!!
Source: www.musikschulen.de/aktuelles/corona/wiedereinstieg/index.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Schulklassen
Wenn die Kinder in der Musikschule gefährdet sind dann fordere ich sofortige Schließung aller Schulen, dort ist das Gefährdungspotential mind. 25x mal so hoch. 1. Lehrer 25 Schüler oder mehr und dann noch 6-8 Stunden pro Tag.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Entwicklung
Unterrichtsausfall bedeutet für die Schüler stets einen Rückschritt in der musikalischen Entwicklung. Die Hygienekonzepte sind hervorragend ausgearbeitet. Ein Infektion daher sehr unwahrscheinlich.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Einzelunterricht unter den Hygienemaßnahmen ist weiter problemlos durchführbar. Diskutieren kann das Treffen der Orchestern. Argument, dass Kinder Ameteure sind gilt nicht generell, viele vorbereiten sich in den Schulen auch auf sein proffesioneles Leben - die Schule ist einfach Grundstuffe der Ausbildung. Und so soll es betrachtet werden. Möglich wäre natürlich die freie Entscheidung der einzelnen Schüler-Familie zwischen Presens- oder On-line-Unterricht.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es wird immer absurder. Nach offizieller Aussage der Ministerien SMS und SMWKT darf in privaten Räumen Instrumentalunterricht erteilt werden. Die Musikschulen sind aber zu.... Alles total verständlich und trägt definitiv zum Infektionsschutz bei.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Entwicklung des Infektionsgeschehens
Konsequenterweise müsste man aktuell alle Schulen schließen. Warum nach den Herbstferien bei massivem Anstieg der Neuinfektionen ab KW 42 nicht wieder zum "Hybridschulbetrieb" in Sachsen übergegangen wurde, ist nicht nachvollziehbar. Ich stimme der Contra-Seite zu im Hinblick auf Ansteckungsgefahr in Chor- und Bläsergruppen. Trotzdem unterstütze ich diese Petition. Da Musikschulen nicht der Schulpflicht unterliegen, haben Eltern und Lehrer die Wahl zwischen Präsenz-, Onlineunterricht oder "Totalausfall". Auch geht es im Wesentlichen um den Einzelunterricht - das geht in keiner anderen Schule!
Source: www.landkreis-mittelsachsen.de/corona.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
Man hat den Künstlern bereits die Lebensgrundlage weg genommen. Der eine oder andere kann sich mit einem Nebenjob als Musiklehrer über Waser halten. Die Maßnahemen der Regierung kommen nicht da an wo sie der einzelne benötigt. Gerettet werden nur große Unternehmen. Die Musikschulen werden eine nach der anderen sterben. Wollen wir als Gesellschaft das wirklich? Was sind wir ohne Kunst wert? Wenn es wirklich in vereinzelne Schulen nicht die Hygiene Konzepte aufrecht erhalten dann muss diese eine Schule geschlossen werden und nicht pauschal entschieden werden.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die LVZ berichtet zum Thema. Außerdem gibt es einen wunderbaren offenen Brief des Rektors der HMT Leipzig an Frau Merkel und auch der LVDM hat sich mit deutlichen Worten erneut an das zuständige sächsische Ministerium gewandt.
Source: m.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Alleingang-von-Sachsen-Musikschulen-bleiben-geschlossen?rid=5VdMkhMj7Waxu2mhzWKCeyaTw_QD1OtNZ-XVQbfEgfig8FQ-01RpQwd7BgrXuzzP&redirectUrl=https%3A%2F%2Fcdn.ampproject.org%2Fv0%2Famp-login-done-0.1.html%3Furl%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.google.com%252Famp%252Fs%
0 Counterarguments Reply with contra argument
2 Counterarguments Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Ausnahmesituation
Im Rahmen der aktuellen Situation finde ich die Möglichkeit des digitalen U. für absolut tolerabel! Natürlich ist die Allg. Schule wichtiger, und sollte geöffnet bleiben. Das betrifft auch alle soz. Schichten und nicht nur die Familien, die sich Musikschulunterricht leisten können. Meine 4 Kinder bedauern die Schließung. Da ich aber im Gesundheitswesen arbeite und verstehe, dass jede Form der Kontaktreduktion das Risiko der Infektionsweitertragung senkt, bin ich mit der Schließung einverstanden. Da die Summe der einzelnen Maßnahmen den Erfolg steigert! MACHEN SIE MIT BEIM LEBENRETTEN!
7 Counterarguments Show
    Schwyz, Washington, Chorverband
Selbst der sächsische Chorverband empfiehlt, Proben einzustellen: https://www.saechsischer-chorverband.de/scv/medien/news/scv-empfiehlt-proben-einzustellen.html Dass Hygienekonzepte bei musikaliscnen Veranstaltungen in der aktuellen Situation nicht reichen, zeigen nicht zuletzt die Massenausbrüche in der Schwyz ( https://kurier.at/wissen/gesundheit/coronavirus-singen-warum-ein-schweizer-kanton-zum-corona-hotspot-wurde/401067231) und Washington (https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/69/wr/mm6919e6.htm). Bei einer 7-Tage-Inzidenz von 126/100k ist es unverantwortlich, pauschal Musikschulen zu öffnen
Source: kurier.at/wissen/gesundheit/coronavirus-singen-warum-ein-schweizer-kanton-zum-corona-hotspot-wurde/401067231
2 Counterarguments Show
    Ausnahme
Es geht um die Minimierung sämtlicher Kontakte im öffentlichen Leben - darum, Unterwegssein einzuschränken, um das Infektionsrisiko für alle schnellstmöglich zu senken. Warum? Damit wir nicht schon sehr bald vor einer viel fataleren Auswahl stehen: Wer darf den intensivmedizinischen Platz bekommen!? Noch ist es die ärgerliche Abwahl von Musikschulen (allgemeine Schulpflicht geht vor), stimmt. Musikalische Bildung ist hervorragend und wichtig! Eine Petition, die finanzielle Unterstützung für die coronabedingt geschlossenen Musikschulen fordert, wäre möglicherweise vorausschauender gedacht?!
4 Counterarguments Show
Wir erwarten von allen, dass sie Einschränkungen zu Gunsten der Gemeinschaft in Kauf nehmen. Wir leben in einer Pandemie und nörgeln herum, dass wir derzeit keinen Live-Unterricht an einer Musikschule bekommen können. Ja, Musizieren ist wichtig, aber es gibt gute Alternativen trotz geschlossener Musikschule muszieren zu können. Jeder von uns muss Abstriche machen und ich finde es schade, dass gerade Musiklehrer*innen es als unvertretbar ansehen, ihren Teil dazu zu tun. Priorität sollte die Fortführung des regulären Schul- und KiTa-Betriebs haben und alle anderen Kontakte sind zu meiden.
4 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international