• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übernahme der Gebühren für die nächsten 3 Monate

    at 21 Apr 2020 10:17

    Hallo,

    mich erreichen derzeit viele Anfragen ob wir Eltern nun die Einzugsermächtigung einfach zurückziehen sollen- ich bitte alle dies nicht voreilig zu tun, da entsprechende Informationen über die weitere Vorgehensweise mit Sicherheit von jeder Einrichtung direkt an die Eltern gehen werden.

    Gleichzeitig möchte ich nochmal darauf hinweisen, das meine Petition sich auf die Rückerstattung der Gebühren bezieht- über die Übernahme von Hortkosten für die nächsten 3 Monate kann ich nichts sagen, da sollte man beim jeweiligen Träger bestenfalls direkt nachfragen.

    Wir haben soviel geschafft bis hierher, jetzt sollte man nichts überstürzen und auch den Einrichtungen die Gelegenheit und Zeit geben alles zu managen und zu planen. Wir bleiben aber dran, je nach Zeitpunkt der Übernahme und wann alles seinen geregelten Weg gehen wird,sind wir persönlich bei 640 € die wir zurückerstattet bekommen wollen, da unser Sohn seit 16.März 2020 seine Einrichtung nicht betreten darf. Und bei zahlreichen Eltern ist es deutlich höher was am Ende für "nichts" bezahlt wurde.

    Das wird!

    Sonnige Grüße an euch alle.
    Monique

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übernahme der Gebühren für die nächsten 3 Monate

    at 20 Apr 2020 16:59

    Hallo an alle,

    wie sicher so ziemlich alle heute mitbekommen haben, greift der Freistaat Bayern nun auch endlich den Familien für die kommenden 3 Monate unter die Arme,das ist fantastisch-

    ABER

    die Rückerstattung für die letzten Wochen ist noch immer fraglich und wird nicht beantwortet.

    Sobald meine weitere Vorgehensweise bekannt ist werde ich auch darüber informieren, ich muss dafür noch Kontakt aufnehmen mit einer Mitarbeiterin dieser Petition.

    www.antenne.de/nachrichten/bayern/soeder-eltern-muessen-fuer-drei-monate-keine-kita-gebuehren-bezahlen

    Bleibt alle schön gesund.

    Sonnige Grüße,
    Monique Gläser

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Korrektur der letzten Nachricht

    at 18 Apr 2020 09:19

    Bitte entschuldigt meine Schusseligkeit, ich muss korrigieren- die Petition ist noch NICHT eingereicht, nur das Sammelziel ist erreicht und ich warte nun auf die weitere Vorgehensweise von der lieben Dame die mich hier bei der online Plattform unterstützt.

    Ich wusste gar nicht,dass sowas so aufregend sein kann :)

    Ich halte euch auf dem Laufenden und vielen Dank für Euer Verständnis.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Sammelziel erreicht!

    at 18 Apr 2020 09:12

    An erster Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken.

    Mich hat eine Flut von E-Mails erreicht mit teils traurigen Schicksalen. Eltern, Alleinerziehende und Großeltern die sich große Sorgen darüber machen wie es finanziell weitergehen soll.

    Aber auch soviel Zuspruch und Unterstützung von sovielen lieben Menschen - das hat mich wahnsinnig überwältigt!

    Die ersten Einrichtungen haben bereits die Gebühren erlassen, das ist ein guter Anfang aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Und es ist richtig was wir tun,denn es muss bayernweit eine ganzheitliche Lösung gefunden werden, und nicht eine individuelle Entscheidung der jeweiligen Träger, Gemeinden und Städte.

    In den letzten Tagen und Wochen habe ich den Link dieser Petition mit der Bitte um dringende Rückmeldung bereits an die Staatskanzlei und die Pressestelle von Markus Söder geschickt - es kam wie erwartet keine Reaktion. Umso trauriger ist es, das er auch bei der letzten Pressekonferenz nicht ein Wort über die Gebühren verloren hat.

    Wir haben die 10.000 Unterschriften schon überschritten- sollen wir noch weitersammeln oder einreichen? Ich persönlich hätte niemals mit so einer Unterstützung gerechnet, und würde die Petition nun gern einreichen - bin allerdings auch auf die Meinung von euch allen gespannt.

    Update: Petition ist eingereicht! Danke an ALLE!

    Beste Grüße
    Monique Gläser

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Sammelziel erreicht!

    at 18 Apr 2020 09:05

    An erster Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken.

    Mich hat eine Flut von E-Mails erreicht mit teils traurigen Schicksalen. Eltern, Alleinerziehende und Großeltern die sich große Sorgen darüber machen wie es finanziell weitergehen soll.

    Aber auch soviel Zuspruch und Unterstützung von sovielen lieben Menschen - das hat mich wahnsinnig überwältigt!

    Die ersten Einrichtungen haben bereits die Gebühren erlassen, das ist ein guter Anfang aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Und es ist richtig was wir tun,denn es muss bayernweit eine ganzheitliche Lösung gefunden werden, und nicht eine individuelle Entscheidung der jeweiligen Träger, Gemeinden und Städte.

    In den letzten Tagen und Wochen habe ich den Link dieser Petition mit der Bitte um dringende Rückmeldung bereits an die Staatskanzlei und die Pressestelle von Markus Söder geschickt - es kam wie erwartet keine Reaktion. Umso trauriger ist es, das er auch bei der letzten Pressekonferenz nicht ein Wort über die Gebühren verloren hat.

    Wir haben die 10.000 Unterschriften schon überschritten- sollen wir noch weitersammeln oder einreichen? Ich persönlich hätte niemals mit so einer Unterstützung gerechnet, und würde die Petition nun gern einreichen - bin allerdings auch auf die Meinung von euch allen gespannt.

    Beste Grüße
    Monique Gläser

  • Änderungen an der Petition

    at 24 Mar 2020 12:03

    Alles nochmal überarbeitet, aktualisiert und den neuen Veränderungen in meinem Alltag angepasst!


    Neuer Titel: Bayern: Rückerstattung der Kita-&Krippengebühren sowie Hortplätze und Hortgebühren & Kosten für Tagesmütter #Corona


    Neue Begründung: Vorab möchte ich nochmal etwas richtig stellen:
    Es ist mir ein Anliegen für ALLE eine bestmöglichste Lösung zu finde. Jeder Erzieher soll weiterhin das Gehalt bekommen wie sonst auch, aber das kann nicht funktionieren wenn soviele Eltern unentgeltlich oder für weniger Geld zuhause bleiben,bei vollen Betreuungskosten.
    Natürlich gibt es das Landeserziehungsgeld und einigen stehen auch die 100€ vom Staat zu (uns leider nicht) dennoch haben wir nie die 250€ Landeserziehungsgeld für unseren Kitabeitrag von über 300 genutzt,da wir tatsächlich mehr als nur das Kindergeld von 204€ im Monat für unseren Sohn brauchen(&angemerkt: er lebt nicht in saus&braus) es geht uns wie so vielen Eltern, weniger Verdienst weil viele weniger arbeiten (müssen) bei vollen Betreuungskosten. Ich möchte mit dieser Petition nicht gegen Erzieher schießen,sondern es muss eine ganzheitliche Lösung für ALLE gefunden werden und da können nur Gemeinden,Träger und die Staatsregierung helfen. Kein Erzieher soll weniger Gehalt erhalten müssen,aber es sollte auch nicht in der Pflicht der Eltern liegen,das zu regeln oder dafür zuständig zu sein.
    Update zu meiner unten beschriebenen Situation: ab morgen, 25.3. gehe ich in die Kurzarbeit,weil es durch die Betreuung nicht anders geht, und das bei laufenden und vollen Kosten- so wie es zahlreiche Eltern gerade irgendwie haben und hinbekommen müssen!
    Kurz zu mir und meiner Situation: Ich bin beschäftigt in einer Anwaltskanzlei und zum Großteil für das Rechnungs-&Mahnwesen zuständig,was wie in so ziemlich allen Berufen viel Konzentration verlangt.
    Home-office ist nicht möglich. Ich muss meinen Sohn (2!Jahre) mit in die Kanzlei nehmen,darf meine Aufsichtspflicht nicht verletzen und muss so normal wie möglich weiterarbeiten. Ich betreue ihn selbst,sollte dies aber in der Kanzlei nicht möglich sein,dann muss ich meine Kindkranktage nehmen,bekomme weniger Gehalt und bezahle dennoch für 5(!) Wochen einen Betreuungsplatz,den es praktisch nicht gibt. Alternativ könnte ich Urlaub nehmen,den ich aber nicht mehr habe,da die Krippe in den Sommerferien 3 Wochen geschlossen hat und ich den Urlaub dafür brauche. Von unbezahltem Urlaub brauch ich gar nicht erst anfangen. Es ist der Irrsinn an sich. Entweder man bekommt es irgendwie geregelt oder bekommt weniger Gehalt bei vollen Betreuungskosten. Das funktioniert nicht!
    Und so wie mir, wird es dem Großteil aller berufstätigen Eltern gehen, da eine Betreuung durch Oma und Opa nicht ratsam ist (verständlicherweise, da sie als Risikogruppe gelten).

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1571

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now