• Petition in Zeichnung - QUORUM erreicht !!!

    at 02 Oct 2020 14:51

    View document

    Liebe Unterstützende,
    vielen Dank für die Unterzeichnung der Online-Petition!

    Rechtzeitig zur heutigen öffentlichen Sitzung des Kreistags hat die Petition das Quorum erreicht: 2.200 Unterzeichnende waren dazu nötig. Danke!

    Damit haben wir den ersten Meilenstein erreicht:
    openPetition wird von den zuständigen Entscheidungstragenden eine Stellungnahme einfordern.

    Doch es müssen noch viel mehr Menschen laut werden!

    Anbei das Unterschriftenformular als-PDF-Datei. Dieses Formular kann ausgedruckt werden und es können damit alle erreicht werden, die Schwierigkeiten haben, die Petition online auszufüllen.
    Ausgefüllte Listen können abfotografiert oder eingescannt und ganz einfach auf der Petitions-Seite hochgeladen werden, per Mail an dnf@geislingen.net geschickt oder einfach in den Briefkasten bei Holger Schrag, Silcherstr. 6, 73312 Geislingen geworfen werden.

    WERDET LAUT !!!

    ERHALT DER HELFENSTEIN KLINIK - KEIN UMBAU IN EINEN GESUNDHEITSCAMPUS!

    LG aus Geislingen,
    Holger Schrag, Ludwig Kraus und Werner Gass
    www.dnf-geislingen.de

  • Geislinger Gemeinderat stellt sich hinter den offenen Brief der Bürgermeister

    at 01 Oct 2020 12:28

    View document

    In seiner gestrigen Sitzung hat der Geislinger Gemeinderat über alle Fraktionen hinweg einstimmig seine klare Haltung signalisiert und steht voll und ganz hinter den Inhalten aus dem offenen Brief der Bürgermeister.
    Damit verbunden ist auch die ausdrückliche Aufforderung an Kreistag, Kreisverwaltung und Alb-Fils-Kliniken den Forderungen, die sich aus dem Schreiben ergeben, nachzukommen.

    Den vollständigen Brief finden Sie im Anhang als PDF-Datei

  • Offener Brief der Bürgermeister der Kommunen

    at 01 Oct 2020 09:34

    View document

    Sehr geehrte Damen und Herren des Kreistags des Landkreises Göppingen,

    wie sehr viele unserer Bürgerinnen und Bürger waren wir entsetzt, als wir von den Plänen gehört haben, die Helfensteinklinik de facto nach über 100 Jahren zu schließen und mit einem Konzept, an dessen erfolgreicher Umsetzung wir starke Zweifel haben, zu einem „Gesundheitscampus“ umzufunktionieren. Hier wird aus unserer Sicht mit schönen Worten eine deutliche Reduzierung des Angebots der Gesundheitsversorgung vor Ort umschrieben. Denn wenn wir ehrlich sind, kommen hier für die Bevölkerung keine Angebote dazu, denn die ärztliche Versorgung, die über den Gesundheitscampus angepriesen wird, ist im Prinzip ja jetzt schon durch das Ärztehaus in größten Teilen vorhanden.

    Den vollständigen Brief finden Sie im Anhang als PDF-Datei
    Quelle: www.geislingen.de/index.php?id=621&publish%5Bid%5D=1189743&publish%5Bstart%5D=

  • Offener Brief der Bürgermeister der Kommunen

    at 01 Oct 2020 09:34

    Sehr geehrte Damen und Herren des Kreistags des Landkreises Göppingen,

    wie sehr viele unserer Bürgerinnen und Bürger waren wir entsetzt, als wir von den Plänen gehört haben, die Helfensteinklinik de facto nach über 100 Jahren zu schließen und mit einem Konzept, an dessen erfolgreicher Umsetzung wir starke Zweifel haben, zu einem „Gesundheitscampus“ umzufunktionieren. Hier wird aus unserer Sicht mit schönen Worten eine deutliche Reduzierung des Angebots der Gesundheitsversorgung vor Ort umschrieben. Denn wenn wir ehrlich sind, kommen hier für die Bevölkerung keine Angebote dazu, denn die ärztliche Versorgung, die über den Gesundheitscampus angepriesen wird, ist im Prinzip ja jetzt schon durch das Ärztehaus in größten Teilen vorhanden.

    Den vollständigen Brief finden Sie im Anhang als PDF-Datei
    Quelle: www.geislingen.de/index.php?id=621&publish%5Bid%5D=1189743&publish%5Bstart%5D=

  • Offener Brief der Bürgermeister der Kommunen

    at 01 Oct 2020 09:32

    View document

    Sehr geehrte Damen und Herren des Kreistags des Landkreises Göppingen,

    wie sehr viele unserer Bürgerinnen und Bürger waren wir entsetzt, als wir von den Plänen gehört haben, die Helfensteinklinik de facto nach über 100 Jahren zu schließen und mit einem Konzept, an dessen erfolgreicher Umsetzung wir starke Zweifel haben, zu einem „Gesundheitscampus“ umzufunktionieren. Hier wird aus unserer Sicht mit schönen Worten eine deutliche Reduzierung des Angebots der Gesundheitsversorgung vor Ort umschrieben. Denn wenn wir ehrlich sind, kommen hier für die Bevölkerung keine Angebote dazu, denn die ärztliche Versorgung, die über den Gesundheitscampus angepriesen wird, ist im Prinzip ja jetzt schon durch das Ärztehaus in größten Teilen vorhanden.

    Den vollständigen Brief finden sie im angehängten PDF-Dokument

  • “Offenen Brief” der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Raum Geislingen/Böhmenkirch/Kuchen/Gingen/Oberes Filstal zum Thema “Neustrukturierung” der Helfensteinklinik

    at 01 Oct 2020 09:22

    View document

    Offener Brief an die Geschäftsführung der Alb-Fils-Kliniken
    und an den Landrat des Landkreises Göppingen

    Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Raum Geislingen/Böhmenkirch/Oberes
    Filstal/Kuchen/Gingen sehen die Pläne der Klinikleitung der Alb-Fils-KlinikEN zur
    Umstrukturierung der Helfensteinklinik mit Entsetzen und größter Sorge. Die derzeit bekannte geplante Neukonzeption gefährdet aus unserer Sicht in hohem Masse die umfassende wohnortnahe medizinische Versorgung der Bevölkerung.

    Den vollständigen Brief finden Sie im Anhang als PDF-Datei

  • Resolution der Freien Wähler im Raum Geislingen zum Erhalt der Helfensteinklinik

    at 01 Oct 2020 09:17

    Sehr geehrter Landrat Wolf, sehr geehrte Herren der Klinikleitung der Alb-Fils-Kliniken, sehr geehrte Kreisräte,

    letzte Woche erreicht Geislingen die Nachricht, dass die Helfensteinklinik zu einem „Gesundheits-Campus“ abgespeckt werden soll. Nun sind Einzelheiten und Fakten durchgedrungen. Die Leitung der Alb-Fils-Kliniken sieht offensichtlich keine Zukunft mehr im jetzigen Konzept der Helfensteinklinik. Diese Ankündigung schockte die Fünf-Täler-Stadt und löste bei der Bevölkerung Empörung aus. Neben der medizinischen Versorgung geht es auch um Arbeitsplätze und im Umfeld der Klinik auch um Kaufkraft in Geislingen.
    Deshalb stellen wir folgende Forderungen an die Geschäftsführung der Alb-Fils-Kliniken und an Landrat Edgar Wolf:

    1. Wir erwarten die Einhaltung des Versprechens „Eine Klinik, zwei Standorte“. Dass jetzt, nach Baubeginn der Klinik am Eichert, plötzlich komplett neue Erkenntnisse und Fakten über die langfristige Zukunft der medizinischen Versorgung im Landkreis auftreten, hat mehr als „a Gschmäckle“.

    2. Wir fordern ein drittes Gutachten, welches sich damit beschäftigt, wie beide Standorte attraktiv für die Zukunft aufgestellt werden können und welche wichtige Rolle die Helfensteinklinik in der medizinischen Versorgung des Landkreises spielen kann.

    3. Die für die Helfensteinklinik versprochenen Investitionen sind zu tätigen.

    4. Die mehrfach angekündigten Verlagerungen von verschiedenen medizinischen Disziplinen von Göppingen nach Geislingen sind umzusetzen, um beide Klinikstandorte zukunftsfähig zu machen.

    5. Wenn die Angst besteht, in Zukunft keine hochqualifizierten Ärzte nach Geislingen locken zu können, dann muss zusätzlich etwas für die Attraktivität des Standortes Geislingen getan werden.

    6. Darüber hinaus fordern wir alle Kreisräte auf, die berechtigten Interessen der Bürger aus dem Raum Geislingen ernst zunehmen und zu berücksichtigen. Kreisräte sollen die Interessen aller Bürger des Landkreises vertreten und nicht nur die ihrer Kommunen. Vor allem fordern wir, dass die Freie-Wähler-Fraktion im Kreistag Herrn Dehmer folgt und sich am 2. Oktober nachdrücklich für den Erhalt der Helfensteinklinik einsetzt.

    Vor dem Neubau der Klinik am Eichert am jetzigen Standort hat der Landrat und der Kreisrat ein Versprechen gegeben:„Eine Klinik, zwei Standorte“. An diesem Versprechen werden wir Geislinger die Verantwortlichen messen. Eine 180-Grad-Wende werden wir als Freie Wähler Geislingen und Umgebung nicht akzeptieren. Wir bekennen uns klar zu unserer Klinik und werden alles tun, was uns möglich ist, diese zu erhalten.

    Freie Wähler Geislingen
    1. Vorsitzender Dr. Stephan Schweizer

    Es schließen sich dieser Resolution an:
    • Freie Wähler Kuchen
    • Freie Wähler Gingen
    • BWV Bad Überkingen
    • Freie Wähler Deggingen

    Quelle: geislingen.freiewaehler.de/resolution-der-freien-waehler-im-raum-geislingen-zum-erhalt-der-helfensteinklinik/

  • 1000 Unterzeichner*innen - Weiter so!

    at 30 Sep 2020 14:58

    Über 1.000 Menschen haben bereits am ersten Tag der Online-Petition unterzeichnet!
    Wow und Danke!
    Doch es müssen noch viel mehr Menschen laut werden! Informiert Eure Freunde, Nachbarn und Familienmitglieder!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international