• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    alle ore 17/09/2020 14:11

    Der Rat der Stadt hat mit den Stimmen von CDU, Grüne und FDP noch vor der Wahl die Flächen Auberg, Fulerum, Selbeck und Winkhausen aus der weiteren Diskussion für Gewerbeflächen genommen. Damit bleibt der Auberg als Landschaftsschutzgebiet erhalten!

    Ein toller Erfolg, für den wir euch von Herzen für die Unterstützung danken!

    Dank gebührt auch den Grünen, die uns und die anderen Bürgerinitiativen von Anfang an unterstützt haben. Auch die CDU hat sich nach einem Spaziergang im Auberg vor der Wahl deutlich positioniert und den Antrag, die oben genannten Flächen aus der Diskussion zu nehmen, mitgetragen. Dank hierfür gebührt auch Marc Buchholz, der sich früh und deutlich festgelegt hat und die CDU Fraktion mit von dem Schritt überzeugt hat.
    Am Sonntag, den 20.09.2020 und 16:00 Uhr wird Herr Buchholz nochmals in den Auberg zu einem Spaziergang kommen. Einmal, weil es ihm gut gefallen hat, aber auch um der Initiative noch einmal zu versichern, dass der Auberg in keiner Weise als Gewerbestandort in Betracht kommt.

    Wer will, ist herzlich eingeladen. Treffpunkt: Aubergweg20

    Vielen Dank!

  • Reaktion der CDU

    alle ore 25/08/2020 18:56

    Neben den Grünen hat sich jetzt auch die CDU klar positioniert und bekennt sich gegen ein Gewerbegebiet im Auberg. Nach Presseinformation besteht die Chance, dass gemeinsam mit FDP & MBI tatsächlich das Vorhaben gestoppt werden kann. Lediglich die SPD will ein bisherigen Vorgehen festhalten und anders als die oben genannten Fraktion die Sache erst nach der Kommunalwahl entscheiden.

  • Stimmen aus der Politik

    alle ore 04/07/2020 19:30

    Liebe Freunde des Aubergs,

    die Politik bewegt sich weiter. Vergangenes Wochenende waren der CDU OB-Kandidat Buchholz, die Bezirksbürgermeisterin Elke Oesterwind, der Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses Dr. Henner Tilgner, und weitere Ratsmitglieder im Auberg und haben sich mit einer Coronabedingt ausgedünnten Delegation der Bürgerinitiative zu einem Spaziergang getroffen. Das Ergebnis war erfreulich. Alle Beteiligten haben deutlich gemacht, dass aus Ihrer Sicht ein Gewerbegebiet im Auberg nicht in Frage kommt. „Sieht man aber heute schon die Faktoren Landschaftsschutzgebiet und ökologischer Nutzen der Fläche, so wird der Auberg erhalten bleiben.“, ist sich Buchholz sicher.

    Bereits im März war die OB Kandidatin der SPD Frau Dr. Griefahn zu einem Spaziergang im Auberg. Auch sie äußerte sich skeptisch über eine Sinnhaftigkeit der Maßnahme. Sie war jedoch deutlich zurückhaltender und hielt an Ihrer Prämisse, dass ein gut strukturiertes Gewerbegebiet ökologisch sinnvoller sei, als intensive Landwirtschaft fest. Auch wenn sie keine intensive Landwirtschaft im Auberg erblicken konnte, vermochte sie sich nicht zu einem klaren Statement oder einer Pressemitteilung durchzuringen.

    Die Grünen haben sich erwartungsgemäß bei Ihrem Besuch klar gegen ein Gewerbegebiet ausgesprochen und uns ihre volle Unterstützung zugesichert!

    Hoffen wir, dass sich auch die SPD noch zu einem klaren Nein zum Gewerbe im Auberg durchringen kann und dass alle Parteien ihr Versprechen dann auch halten!

    Weiterhin gilt:

    Freunde und Bekannte zur Unterschrift bewegen, Politiker anschreiben und ansprechen und gerne auch in der Presse mit Leserbriefen seine Meinung zu dem Thema kundtun.

    Wir werden den Spätsommer abwarten, dann will der Rat der Stadt über die nunmehr vorliegende Prüfmatrix der Verwaltung beraten (Tatsächlich soll am 03.September nur hierüber, nicht über das Flächenkonzept an sich abgestimmt werden). Uns wurde eine weitere Beteiligung und Anhörung von allen Seiten versichert.

    Vielen Dank!

  • Petition in Zeichnung - Ortstermin mit Bündnis 90/Die Grünen

    alle ore 25/02/2020 19:37

    visualizzare il documento

    Liebe Freunde des Aubergs,

    Bündnis 90/Die Grünen laden zu einem Spaziergang (Ortsbegehung) am

    kommenden Samstag, 29.02.2020 um 11 Uhr ein.

    Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Remscheider Str./Solinger Str. (s. angehängter Mail).

    Bündnis 90 / Die Grünen ist die einzige Partei, die sich deutlich gegen das Wirtschaftsflächenkonzept (www.muelheimbusiness.de/wirtschaftsstandort/gewerbeimmobilien/potentialflaechen/auberg/)
    ausgesprochen hat.
    Wir hoffen auf rege Teilnahme und eine entsprechende Berichterstattung durch die Presse, damit deutlich wird, dass viele Bürgerinnen und Bürger mit derartig unsinnigen Planungen nicht einverstanden sind.

    Daher gilt
    Kommen Sie zum Spaziergang am 29.02.2020.
    Verbreiten Sie die Petition!
    Sprechen Sie über und werben Sie für den Erhalt des Aubergs!

    Es grüßt Sie,
    Maximilian Schulte gen. Kellermann

  • Stimmen aus der Politik

    alle ore 02/02/2020 10:33

    visualizzare il documento

    Frau Griefahn ( SPD OB Kandidatin), Herr Pastowski (Geschäftsführer der Fraktion der Grünen) und Frau Küsters (CDU Fraktionsvorsitzende) haben auf unser Schreiben geantwortet. Das Schreiben der CDU befindet sich im Anhang.

    Die Grünen treffen sich mit uns am 29.02.2020 (Samstag) um 11 Uhr am Wanderparkplatz an der Remscheider Str. um sich die Örtlichkeit bei einem Spaziergang anzuschauen. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen!

    Frau Griefahn hat ebenfalls ein Treffen angeboten, den Termin will sie erst nach der offiziellen Nominierung am 08.02.2020 mit uns abstimmen. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

    Die Fraktionen von FDP und SPD, Diane Jägers (OB-Kandidatin CDU/Grüne) haben bislang nicht geantwortet.

    Bitte verbreitet den link zu dieser Petition zahlreich weiter, um uns noch mehr Gehör zu verschaffen!

Contribuisci a rafforzare la partecipazione civica. Vogliamo che le tue istanze siano ascoltate e allo stesso tempo rimanere indipendenti.

Promuovi ora

openPetition International