• Der Empfang der Petition wurde bestätigt

    09.06.2017 17:09 Uhr

    Dokument anzeigen

    An alle Unterstützer der Petition
    Der Vorsitzende des Petitionsausschusses hat geantwortet. Eine Stellungnahme der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales wurde beigefügt.
    Eine große Unterstützung der Petition ist aus der Stellungnahme nicht herauszulesen, es werden von der Petition keine offenen Türen eingerannt. Über den ausführlichen Text zu den aktuellen Gegebenheiten kann man hinweglesen, er hat meines Erachtens keinen Bezug zur Petition.

    Es wird auch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz um eine Stellungnahme gebeten. Diese steht noch aus.

    Ich habe den Vorsitzenden des Petitionsausschusses gebeten, auch die Fraktionen um eine Stellungnahme zu bitten.
    Der Text dieser E-Mail lautet:
    ___-
    Sehr geehrter Herr Ronneburg,

    danke für Ihren Brief vom 02.06.2017 und der Zusendung einer Kopie der Stellungnahme der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

    Die Mitglieder des Petitionsausschusses haben beschlossen, auch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz um eine Stellungnahme zu bitten.

    In diesem Zusammenhang stelle ich die Frage, warum die Verwaltungen um Stellungnahmen gebeten werden und nicht die Fraktionen im Abgeordnetenhaus? Meine Petition und der Begleitbrief sind an das Abgeordnetenhaus und den Abgeordneten gerichtet, nicht an die Verwaltungen. Der gewählte Abgeordnete steht dem wählenden Bürger näher, als eine Verwaltung. Abgeordnete haben in ihrem Bürgerbüro direkten Kontakt zum Wähler.

    Ist es Ihnen möglich, auch die Fraktionen um eine Stellungnahme zu bitten?
    Eine Datei des Begleitbriefes ist beigefügt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Horst Jeikowski
    ___

    Ich wünsche allen Unterstützern einen schönen Sommer.
    Horst Jeikowski

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden