• Petition in Zeichnung - Trotz eindeutiger Petition: FWG-Fraktion treibt Gewerbeplanung voran. Sitzung am 15.7.21

    Ώρα 12.07.2021 12:33

    Das Ergebnis ist klar. Mehr als 500 Weitersburger haben gegen das Gewerbegebiet West unterschrieben. Und ingesamt sind es sogar mehr als 800 Unterschriften.

    Die Freien Wähler lässt das (bisher) kalt: So soll in der öffentlichen Sitzung am 15. Juli 2021 (ab 19:30 Uhr in der Turnhalle hinter der Grundschule) beschlossen werden, den Bebauungsplanentwurf für die Beteiligung der Behörden und Bürger freizugeben.

    Von einem Verzicht auf die Planung oder dem kleineren Kompromiß-Vorschlag der Initiative findet sich in den Beratungsunterlagen kein Wort. Dafür aber andere interessante Details: So soll auf dem Gelände des Holzhandels (zusätzlich zur neuen Feuerwache) ein Reisebusunternehmen angesiedelt werden.

    Bisher hieß es von der FWG, der Bebauungsplan müsse kommen, um die theoretisch mögliche Ansiedlung einer Spedition auf vorhandenen Gewerbeflächen verhindern zu können. Überhaupt setze man sich für die Verringerung des Schwerverkehrs im Ort ein. Nun soll der Bebauungsplan aber der Ansiedlung eines Reisebusunternehmens auf dem Grundstück des zweiten Vorsitzenden der FWG dienen.

    Interessiert Sie, welche Begründung die FWG am Donnerstag liefert, warum die von Ihnen unterzeichnete Petition nicht beachtet wird? Dann kommen Sie zur Sitzung und zeigen Präsenz.
    ___

    Ach übrigens: In Koblenz Arzheim wurde eine Petition gegen die Ausweisung eines Wohngebietes gestartet. Dort sind es 280 Stimmen gegen die Planung aus dem “großen” Koblenz. (Zum Vergleich mehr als 500 Stimmen gegen G West im “kleinen” Weitersburg)

    Aber in Koblenz nimmt man Volkes Stimme ernst und der Stadtrat hat zwischenzeitlich beschlossen, auf die Planung zu verzichten. Ob Weitersburg noch dem Koblenzer Beispiel folgt?

  • Petition in Zeichnung - Besser als Kino? Beratung über G West wird am Donnerstag live bei Youtube übertragen.

    Ώρα 27.04.2021 22:17

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Open-Petition gegen das Gewerbegebiet West in Weitersburg hat in kurzer Zeit mehr als 600 Unterschriften erhalten – davon mehr als 400 Unterschriften aus Weitersburg. Vielen Dank dafür!

    Ob und wie die Ratsmitglieder auf unsere Stimmen reagieren, können Sie bereits am Donnerstag dieser Woche am 29. April ab 19:00 Uhr live miterleben. Die Online-Sitzung des Gemeinderates wird auf Youtube übertragen. (Link am Ende der Mail) Das Gewerbegebiet wird direkt zu Beginn der Sitzung besprochen.

    Werden die Ratsmitglieder die vielen Stimmen gegen das G West ernst nehmen und auf die Planung verzichten? Oder werden Sie die Open-Petition nicht einmal erwähnen und an der Planung festhalten? Wird vielleicht ein Kompromiss beschlossen?

    Erleben Sie am heimischen Bildschirm, wie es weiter geht. Spannend wie Kino? Eher nicht, aber dafür viel wichtiger für unseren Wohnort Weitersburg.

    Für www.lebenswertes-weitersburg.de
    Jenny Hahn

    Der Live-Stream wird auf dem Youtube-Kanal der VG übertragen:
    www.youtube.com/channel/UCQDTGxwJzOFkY7wwJXXM3lg/featured

    Den Link finden Sie alternativ auch unter www.vallendar.eu kurz vor der Sitzung.

  • An ihren Taten, nicht Worten sollt ihr sie erkennen.

    Ώρα 13.04.2021 08:54

    Am 26. März hat der Ortsbürgermeister in der Rheinzeitung verkünden lassen, dass Bebauungspläne "von ihrer Natur her den Meinungsaustausch in Präsenzform benötigen." Die Beratung darüber soll daher verschoben werden, bis wieder Präsenzsitzungen möglich sind.
    Was macht er aber tatsächlich? Er setzt die Beratung über den Plan auf die Tagesordnung des Bauausschusse am 14. April. Also nicht einmal einen ganzen Monat nach der Ankündigung.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Soll es jetzt aufgrund des wachsenden Widerstandes auf einmal sehr schnell gehen?

  • An ihren Taten, nicht Worten sollt ihr sie erkennen.

    Ώρα 13.04.2021 08:53

    Am 26. März hat der Ortsbürgermeister in der Rheinzeitung verkünden lassen, dass Bebauungspläne "von ihrer Natur her den Meinungsaustausch in Präsenzform benötigen." Die Beratung darüber soll daher verschoben werden, bis wieder Präsenzsitzungen möglich sind.
    Was macht er ab tatsächlich? Er setzt die Beratung über den Plan auf die Tagesordnung des Bauausschusse am 14. April. Also nicht einmal einen ganzen Monat nach der Ankündigung.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Soll es jetzt aufgrund des wachsenden Widerstandes auf einmal sehr schnell gehen?

Βοήθεια για την ενίσχυση της συμμετοχής των πολιτών. Θέλουμε, να ακούσουμε τα αιτήματα σας παραμένοντας ανεξάρτητοι.

Προωθήστε τώρα

openPetition είναι να κάνει μια ελεύθερη και μη κερδοσκοπικού πλατφόρμα πάνω στην οποία οι πολίτες μια κοινή ανησυχία στο κοινό, να οργανώσει και συμμετάσχει σε διάλογο με την πολιτική.

Διεθνές openPetition