• Änderungen an der Petition

    at 12 May 2020 16:13

    Der Forderungskatalog wurde nach internen Gesprächsrunden und Diskussionen, auch in Zusammenarbeit mit anderen betroffenen Regionen, nach bisherigen Erfahrungsberichten und im Austausch mit Experten sowie dem Bundesverband der Motorradfahrer e. V. (BVDM) angepasst und aktualisiert.
    Die grundlegenden Positionen bleiben unverändert, wurden jedoch optimiert und präzisiert.
    Weiterhin wurde festgelegt, dass die Forderungen einer ständigen Diskussion und Weiterentwicklung unterliegen und auf ggf. gesetzliche Änderungen und Vorgaben sowie neue wissenschaftliche Erkenntnisse reagiert werden kann.


    Neuer Petitionstext: **„Silent Rider“** ist eine umfassende, zielorientierte Informations-, Image- und Aktionskampagne **gegen unnötigen Motorradlärm**, die bundesweit realisiert werden soll. Es haben sich bereits einige Kommunen, Landkreise und Interessengruppen aus ganz Deutschland der Initiative angeschlossen und sind dem Verein Silent Rider e. V. beigetreten.
    Das Ziel der Kampagne ist es, bundesweit Kräfte zu bündeln, um gemeinschaftlich mit möglichst vielen Unterstützern und Mitgliedern für das Thema **„Motorradlärm“** zu sensibilisieren, auf die **umfassende Problematik des Motorradlärms in vielen Teilen Deutschlands** hinzuweisen und Veränderungen zu erreichen.
    Die Thematik soll damit in die breite Öffentlichkeit getragen und die Politik für die Wichtigkeit dieses umfassenden Problems sensibilisiert werden, um endlich eine Verbesserung für die vielen Menschen und Personengruppen zu erwirken.
    **Mit den folgenden wichtigen Punkten möchten wir die Politik und die Hersteller in die Verantwortung nehmen:**
    - **Leisere Motorräder durch Hersteller**
    **Eine spürbare Erhöhung der Bußgelder für Verstöße jeglicher Art**
    - **Erwirkung eines Lärmschutzgesetzes**
    **Die Möglichkeit der sofortigen Stilllegung des Fahrzeugs bei nicht genehmigten Veränderungen**
    - **Drastischere Strafen **Die Einführung einer Halterverantwortung**
    - **Die Einführung von gerichtsfesten Lautstärkemessverfahren**
    - **Ein generelles Verbot von geräuschverstärkendem Sounddesign**
    - **Die Einführung einer Schallobergrenze**
    - **Die Nachrüstung aller Auspuffanlagen, die diese Grenze überschreiten**
    - **Die Einrichtung von Verkehrsruhezonen in Naturschutz- und Wohngebieten**
    - **Eine staatliche Förderung
    für Manipulationen**
    - **Neue Verfahren (Messverfahren, Zulassungen)**
    - **Geräuschmessungen**
    - **Definition von Geräuschgrenzwerten**
    - **Frontkennzeichen für Motorräder**
    - **Allgemeine Halterhaftung**
    E-Motorräder**
    Hier gibt es den vorläufigen gesamtem Forderungskatalog:
    www.silent-rider.de/wp-content/uploads/2019/08/Silent-Rider_Forderungskatalog_Juni-2019.pdf www.silent-rider.de/wp-content/uploads/2020/05/Forderungskatalog-Silent-Rider-e.V.-inkl-Erl%C3%A4uterungen_Stand-09.05.2020.pdf
    Unter dem Namen „Silent Rider“ wird jetzt und in Zukunft eine gemeinsame Strategie mit zahlreichen Einzelmaßnahmen entwickelt, die bundesweit und in den Kommunen umgesetzt wird. Durch die gemeinschaftliche Aktion und Finanzierung können wir eine starke Außenwirkung mit hohem Wiedererkennungswert entwickeln, bis wir die Ziele der Initiative erreicht haben.
    ***Ganz wichtig: Die in der Initiative zusammengeschlossenen Kommunen und Interessengruppen, heißen jeden rücksichtsvollen und zivilisierten Motorradfahrer in allen Regionen und Orten herzlich willkommen!
    Es ist keine Kampagne gegen die allgemeine Community der Motorradfahrer! Wir möchten gemeinsam mit allen Beteiligten für eine Verbesserung der Situation sorgen und alle Standpunkte berücksichtigen.***
    Wir wünschen uns ein Umdenken des kleinen Anteils der “schwarzen Schafe” unter den Motorradfahrern, mehr gegenseitigen Respekt zwischen allen Parteien und plädieren für ein verantwortungsvolles Miteinander und Rücksichtnahme.
    Alles über die Kampagne "Silent Rider" erfahren Sie auf unserer Website www.silent-rider.de.
    Dort können Sie ab Anfang 2020 ebenfalls nun Ihre "Stories vom Lärm" oder "Silent Driving Stories" hinterlassen und von Ihren Erfahrungen zur Thematik berichten.
    Viele weitere interaktive Möglichkeiten zur Einbringung in die Kampagne finden Sie ebenfalls in Kürze auf der Website.
    Auf unserer dortigen Newsseite und unseren Social Media Kanälen (www.instagram.com/initiative.silent.rider/ und www.facebook.com/initiative.silent.rider/) halten wir Sie über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden.


    Neues Zeichnungsende: 18.12.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2.835 (2.814 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international