openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    17.01.2017 23:23 Uhr

    Es ist geschafft!!! Am Donnerstag den 12.01.2017 haben wir 20.638 zählende Stimmen für Niedersachsen im Kultusministerium in Hannover, mit der Bitte um verantwortungsvollen Umgang, übergeben! Wir wurden von zwei Erzieherinnen aus Oyten und einer Grundschullehrerin aus Hannover unterstützt, wofür wir euch von Herzen danken, dass ihr den Weg und die Zeit auf euch genommen habt!
    Nach einem sehr konstruktiven Gespräch mit Herrn ter Horst, Abteilungsleiter im KM, Herrn Borngräber, Landtagsabgeordneter ROW, Frau Matthies, ausschlaggebende Mitarbeiterin im KM für Maßnahmen, für die Verbesserung zwischen Kita und Schule, und Herrn Berndt, Schulpflicht, Rechts-und Verwaltungsangelegenheiten wurden die Stimmen vom KM an die Verwaltung des Landtags weitergeleitet. Dort beschäftigt sich nun der Petitionsausschuss mit der Stimmeingabe, und wir hoffen auf eine Aufarbeitung des Themas im Parlament. Wenn ihr also gute Verbindungen zu eurem Landtagsabgeordneten habt, dann kontaktiert sie oder ihn mit der Bitte um Anforderung der Petitonsstimmen durch die Parteien.
    Wir danken euch allen für die Unterstützung, mit so vielen Stimmen haben wir letztes Jahr im April nicht gerechnet! TOLL!
    Wir melden uns, wenn wir Neuigkeiten zu verbreiten haben!
    Viele Grüße aus Sittensen!

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabetermin 12.01.2017

    14.12.2016 21:46 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!
    Endlich ist es soweit, die Stimmen können übergeben werden. Die Kommunikation mit dem Kultusministerium verlief sehr schleppend, aber nun haben wir einen Termin zur Übergabe. Am 12.01.2017 um 14.30 Uhr werden wir im Kultusministerium (Schiffgraben 12, Hannover) bei Herrn ter Horst die Stimmen abgeben. Frau Heiligenstadt findet leider im Januar keine Zeit dafür! Ihr seid alle eingeladen, und wir bauen besonders auf die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner aus der Stadt und Region Hannover (das sind viele), uns dabei zu unterstützen und mit einer großen Menschenmenge zu demonstrieren, wie wichtig uns dieses Thema ist! Also, mobilisiert alle Freunde, Familienmitglieder, Kollegen etc. und seid dabei! Wir freuen uns auf euch! Eure Initiatorinnen Imke Kuhlmann, Kerstin Wenzel und Anne Kahrs

  • Petition in Zeichnung - Bitte unterstützt auch diese Petition für mehr Sozialarbeit an Grundschulen

    15.08.2016 21:08 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!
    Wir möchten euch motivieren, auch noch die unten genannte Petition zu zeichnen. Wir haben uns gegenseitig unterstützt und voneinander profitiert, deshalb könnt ihr noch bis morgen dort eure Unterschrift abgeben, wenn ihr das Thema unterstützenswert findet.
    Viele Grüße!

    www.openpetition.de/petition/online/frau-ministerin-heiligenstadt-wir-fordern-mehr-schulsozialarbeiter-insbesondere-an-grundschulen

  • Petition in Zeichnung - Verlängerung und mal wieder Unterschriften

    24.06.2016 18:59 Uhr

    Wir haben verlängert! Der Petitionszeitraum ist bis zum 21.10.2016 verlängert worden. Wir danken allen, die sich bisher beteiligt haben und uns mit vielen, vielen Unterschriften unterstützt haben und hoffen, dass ihr weiterhin motiviert seid, zu sammeln.
    Wir wünschen euch erstmal tolle und erholsame Ferien, und dann gehen wir in den Endspurt.
    Viele Grüße, Anne, Imke und Kerstin
    P.S Unterschriftenlisten nur mit der Unterschrift zählen leider gar nicht, wie schon häufig betont, wir brauchen die Postleitzahl und die Orte, damit die Stimmen für Niedersachsen zählen. Die Unterschriftenbögen, die heute (24.6.) hochgeladen wurden sind leider ungültig.

  • Änderungen an der Petition

    24.06.2016 18:24 Uhr

    Wir haben den Petitionszeitraum verlängert. Die positiven Reaktionen haben uns motiviert bis Oktober weiter Unterschriften zu sammeln. Vielen Dank an alle Sammlerinnen und Sammler, wir hoffen, ihr habt nach den Sommerferien ebenfalls nochmal Elan, weiter zu machen.
    Danke an alle für die großartige Unterstützung!


    Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

  • Petition in Zeichnung - Drage und Hollen Unterschriften!!!

    15.06.2016 14:05 Uhr

    Bitte schickt und eure Kosten zu mir den Vermerk, "Bereits hochgeladen". Momentan sind eure Stimmen leider ungültig, und es sind ziemlich viele. Schickt sie uns bitte, wir gucken dann weiter. Man MUSS PLZ und Ort abgeben, sonst sind die ungültig.
    Stoppt die Früheinschulung
    Postfach 1130
    27419 Sittensen.
    Vielen Dank!
    Anne Kahrs

  • Petition in Zeichnung - Wichtig Für Alle Unterschriftensammler!!!

    08.06.2016 10:41 Uhr

    Liebe Unterstützenden, besonders LIEBE UNTERSCHRIFTENSAMMLERINNEN UND SAMMLER!
    Ich macht tolle Arbeit, weiter so, damit aber eure Arbeit auch zählt müsst ihr bitte eure Bögen scannen oder abfotografieren und UNBEDINGT DIE POSTLEITZAHLEN UND ORTE EINGEBEN, DER LEUTE, DIE AUF DEM BOGEN UNTERSCHRIEBEN HABEN!!! ANSONSTEN WANDERN DIE UNTERSCHRIFTEN UNTER DEN ORT "UNTERSCHRIFTENBOGEN".(hier befinden sich bereits knapp 200 ungültige Stimmen!) Das ist zu schade!
    Wenn ihr also wisst, dass ihr nicht so vorgegangen seid, dann ladet die Datei erneut hoch und geht so vor, wie beschrieben. Openpetition hat keine andere Möglichkeit, die verlorengegangenen Stimmen zu zählen.
    Wenn ihr das nicht könnt oder wollt, dann schickt uns eure Bögen unter Stoppt die Früheinschulung in Niedersachsen Postfach 1130 27419 Sittensen zu, wir übernehmen eure Arbeit.
    Hier noch ein aktuelles Beispiel. Lieber Sammler aus dem Bereich Melle, du hast heute morgen 30 Stimmen hochgeladen, die leider auch in dieser Rubrik Unterschriftenbogen gelandet sind. Bitte erneut hochladen oder ab in die Post, es ist zu schade für deine Sammelarbeit!!! Danke!
    Anne, Imke und Kerstin

  • Petition in Zeichnung - Bergfest in Niedersachsen

    06.06.2016 15:44 Uhr

    Liebe Unterstützer!
    Die Hälfte unserer Petitonszeit (45 Tage) ist um, wir sind begeistert, dass sich so viele für unser Thema interessieren und es unterstützen. Trotzdem sind wir weiterhin auf eure Hilfe angewiesen!!!
    Bitte leitet den Petitionslink weiter an eure Freunde, Kollegen, Nachbarn, Vereinsmitglieder etc. Momentan haben wir 4.303 Stimmen, die für das Quorum zählen, insgesamt unterstützen die Petition 4.851 Menschen! TOLL!! Wir brauchen aber noch mehr Stimmen!
    Was könnt ihr also noch tun:
    1. Petitionslink weiterleiten
    2. Unterschriftenlisten ausdrucken und hochladen
    3. Unterschriftenlisten gerne auch an Stoppt die Früheinschulung Postfach 1130 27419 Sittensen schicken
    4. Kontaktiert uns, wenn ihr einen Artikel für eure Regionalzeitung braucht unter sdfein@t-online.de
    Wir bedanken uns im Voraus für euer Bemühen bis zum 21.07.2016!
    Anne, Imke und Kerstin

  • Änderungen an der Petition

    26.04.2016 21:50 Uhr

    Es wurden die Dateien der Links erneuert, sie waren nicht korrekt aufgeschrieben. Hinzu haben wir eine Unterschriftenliste hochgeladen.
    Neue Begründung: Wir sind weiterhin der Ansicht und haben die Erfahrung gemacht, dass die Einschulung mit fünf nicht in allen Fällen gut ist. In den folgenden Quellen wird deutlich, dass andere Expertengruppen der Meinung sind, dass die frühe Einschulung für jedes siebte Kind von Nachteil ist.
    3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.wiwo.de%2Ferfolg%2Ftrends%2Feinschulung-schon-mit-fuenf-jahren-der-fruehe-vogel-verfehlt-den-wurm%2F10289392.html
    3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.pisa-kritik.de%2Flangfristig-nachteilige-folgen-einer-fruhen-einschulung
    www.wiwo.de/erfolg/trends/einschulung-schon-mit-fuenf-jahren-der-fruehe-vogel-verfehlt-den-wurm/10289392.html
    www.pisa-kritik.de/langfristig-nachteilige-folgen-einer-fruhen-einschulung
    Die Grundschulen müssen sich jetzt und in Zukunft auf heterogene Schulklassen einstellen. Diese Kluft ist jetzt schon, mit einer Lehrkraft pro Klasse, kaum bewältigbar. Als Folge sehen wir, dass Kinder, die mit fünf eingeschult werden, nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie bräuchten. Das Verbleiben in der Eingangsstufe für das dritte Jahr ist oftmals eine Möglichkeit, führt aber auch zum schon genannten Misserfolgs- und Frustrationsempfinden. Deshalb wollen wir diesen Kindern die Chance einräumen, zu einem späteren Zeitpunkt eingeschult zu werden. Stoppt die Früheinschulung mit fünf in Niedersachsen!