Health

Aufhebung der Maskenpflicht an Grundschulen in Baden-Württemberg

Petition is directed to
Landtag von Baden-Württemberg (Petitionsausschuss)
21.907 Supporters 18.903 in Baden-Württemberg
Collection finished
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 20 May 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Keine Maskenpflicht während des Schulunterrichts an Grundschulen!!

Unsere Kinder sind die leidtragendsten der Pandemie und doch hört man kein Murren, brav erdulden sie alles was Ihnen auferlegt wird, geschlossene Spielplätze, geschlossene Vereine, gesperrte Fußballplätze, Masken tragen, Abstand halten, kaum Freunde sehen, Schule nur noch zu Hause, Spielzeuggeschäfte geschlossen, Geburtstage fallen aus, kaum sportliche Betätigung, Oma und Opa dürfen nicht besucht werden, nicht einmal Verwandte die im Krankenhaus liegen darf man besuchen und leider viel zu oft, sind sie den Launen ihrer Eltern schutzlos ausgeliefert.. zum Vertrauenslehrer/ Vertrauenslehrerin gehen ist im Moment kaum möglich… wie soll man sich jemandem anvertrauen dem man sich nicht nähern darf?

Vermehrt werden Stimmen laut, dass viele Kinder bereits psychische Störungen aufweisen, sie können nicht begreifen was da gerade passiert und sie bekommen immer weitere Verpflichtungen oder Entbehrungen auferlegt.

  • Sozialisationsdefizit,
  • ungünstige Auswirkungen auf die psychosoziale und motorische Entwicklung,
  • Integrationsdefizit,
  • Kindeswohlgefährdung mit häuslicher Vernachlässigung und Gewalt,
  • seelische Probleme der Kinder durch existenzielle Sorgen und Überforderung der Erziehungsberechtigten,
  • Sorge der Kinder, sie könnten vulnerable Haushaltsangehörige wie Hochbetagte anstecken,
  • extreme Situationen für Kinder mit besonderen Bedarfen wie Behinderung, chronischen Erkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten und mit psychisch kranken Eltern. (Quelle: www.dgpi.de)

Gerade die Kleinsten brauchen dringend unsere Hilfe um wenigstens die Neueste Bürde von ihren kleinen Schultern zu nehmen.

Wir fordern die ab dem 22.03.2021 eingeführte Maskenpflicht für ALLE Grundschüler ab der 1. Klasse im Schulunterricht mit sofortiger Wirkung wieder aufzuheben. 

Verstoß gegen UN-Kinderrechte

Als Ausgangspunkt ist es wichtig auf einen bedeutsamen Punkt hinzuweisen: Deutschland hat sich als Vertragsstaat dazu verpflichtet, die UN-Kinderrechtskonvention einzuhalten. Dort heißt es in Artikel 3 "Wohl des Kindes":

Bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, gleich viel ob sie von öffentlichen oder privaten Einrichtungen der sozialen Fürsorge, Gerichten, Verwaltungsbehörden oder Gesetzgebungsorganen getroffen werden, ist das Wohl des Kindes ein Gesichtspunkt, der vorrangig zu berücksichtigen ist.

Der Kindeswohlvorrang ist nicht nur ignoriert worden, sondern es wurde plötzlich aus dem Kinderschutz eigentlich nur der Schutz vor Kindern.

Deutschland hat sich also eigentlich dazu verpflichtet, bei den Entscheidungen über Maßnahmen die in der Kinderrechtskonvention verbrieften Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte von Kindern vorrangig zu berücksichtigen. Vor diesem Hintergrund wird im Folgenden auf die oben angesprochenen Punkte der möglichen negativen Nebenwirkungen und des Nutzens des Tragens von Masken in der Grundschule eingegangen. (Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Maskenpflicht-in-der-Grundschule-4959380.html?fbclid=IwAR1dneM2a0ZcP0QLkbbXRBKz6L-Edool5K2SFOYlhjzpOHkGyx0i55JsCJc)

  • Klare Artikulation ist gerade für Kinder im Grundschulalter z.B. zum Lesen lernen sehr wichtig, durch das Tragen der Maske wird dies sehr stark erschwert, gerade auch für Kinder deren Muttersprache nicht Deutsch ist
  • Emotionen, Mimik und Gestik sind ein sehr wichtiger Teil der menschlichen Kommunikation und gerade für Grundschüler sehr wichtig um Stimmungen zu interpretieren und Fehldeutungen zu vermeiden, dies ist jedoch mit MNB schon für Erwachsene kaum möglich
  • dies ist eine extreme Beeinträchtigung des Lernens

Reason

Ebenso empfiehlt die Deutsche gesetzliche Unfallversicherung ein Tragen der MNB erst ab der 5. Klasse

Besondere personenbezogene Maßnahmen

Mund-Nase-Bedeckung (MNB) und Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Kann aufgrund der schulischen Abläufe die Abstandsregel nicht eingehalten werden, wird das Tragen von MNB auch im Unterricht für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klassenstufe empfohlen... (Quelle: https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/3850) / allein die empfohlenen Angaben zum Austausch der MNB sind für Grundschüler unmöglich so auszuführen

  • Aufgrund der teilweisen Aufhebungen des Präsensunterrichtes und des Homeschoolings gibt es bereits Bildungsrückstände, diese müssen nun dringend aufgearbeitet werden und da ist eine Maske während des Unterrichts absolut kontraproduktiv 
  • die Kinder sind im Schulunterricht in Gruppen eingeteilt, auf genügend Abstand zwischen den Arbeitsplätzen wird von den Lehrkräften geachtet. Es wird regelmäßig gelüftet
  • Kinder die den Schulhort besuchen, sind gezwungen die Masken teilweise bis zu 9,5h zu tragen (7.30Uhr bis 17 Uhr; bei anderen Betreuungszeiten entsprechend länger oder kürzer), das ist meist länger als Erwachsene ihre Masken tragen müssen 
  • Erwachsene setzen ihre Maske zwischenzeitlich nach Möglichkeit ab, Grundschulkinder oft nur auf Ansprache 
  • in der Regel legen die Grundschulkinder ihren Schulweg ohne die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zurück, somit sind sie im Gegensatz zu Schülern höherer Schulen dort keinem zusätzlichen Risiko ausgesetzt 
  • Grundschulen sind kein Hotspot, es gibt kaum bekannte Covid-19 Fälle an den Schulen

Nebenwirkungen des Maskentragens siehe Quelle:

(Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Maskenpflicht-in-der-Grundschule-4959380.html?fbclid=IwAR1dneM2a0ZcP0QLkbbXRBKz6L-Edool5K2SFOYlhjzpOHkGyx0i55JsCJc)

  • es gibt keine Studien über Langzeitschäden die das dauerhafte Tragen der Masken bei unseren Kindern anrichten kann 
  • durch das dauerhafte Tragen der Masken kann der Körper keine oder kaum Abwehrkräfte bilden
  • selbst größere Kinder und Jugendliche klagen über ständige mitunter starke Kopfschmerzen und starken Problemen sich zu konzentrieren
  • Brillenträger sind durch das ständige Beschlagen der Brille noch mehr belastet, konzentriertes Mitarbeiten ist so unmöglich
  • auf den regelmäßigen Wechsel der Masken wird nicht geachtet
  • die Kinder treffen sich vereinzelt nach der Schule auf dem Spielplatz etc.(natürlich ohne Maske) auch dies hat in der Vergangenheit nicht zu größeren Fallzahlen geführt;
  • in einer Lerngruppe befinden sich immer die selben Kinder, demnach ist im Falle einer Ansteckung die Quelle schnell zu finden
  • Bisherige Erkenntnisse beweisen, dass das Virus für die meisten Kinder ungefährlich ist und einen sehr schwachen Verlauf hat, zum Schutz der anderer Menschen gibt es die Kontaktbeschränkungen

Das Tragen der MNB für Kinder im Grundschulalter ist nicht zumutbar, aufgrund fehlender mentaler und motorischer Fähigkeiten. Ohne Ansprache von Erwachsenen wird keine Tragepause oder ein Maskenwechsel vorgenommen. Die Nebenwirkungen stehen in keiner Relation zum Zweck der Verwendung. Des Weiteren zeigt die uneinheitliche Regelung in den Bundesländern, dass die Maskenpflicht für Grundschüler nicht notwendig ist.

Daher fordern wir eine sofortige Aufhebung der Maskenpflicht im Schulunterricht für ALLE Grundschüler!!!

Luisa Herrling und Eltern aus Weinstadt (Baden-Württemberg)

Text von Bianca Salvador

Thank you for your support, Luisa Herrling from Weinstadt
Question to the initiator

News

  • Liebe Mitstreiter,

    unsere Kinder dürfen nun seit ein paar Wochen endlich wieder ohne Maske im Klassenzimmer sitzen. Die aktuelle Corona-Verordnung macht die Maskenpflicht nun von den Inzidenzen des jeweiligen Landkreises abhängig, sowie von den negativen Testungen der Schüler. Herr Kretschmann hat aber bereits für September nach Ferienende eine 2-wöchige Maskenpflicht inzidenzunabhängig angekündigt. Die "gefürchtete 4. Welle" ist bereits sehr wahrscheinlich und wird die Maskenpflicht an Grundschulen im Herbst wieder durchsetzen.

    Deshalb ist es uns nach wie vor ein äußerst wichtiges Anliegen, der Petition weiterhin Nachdruck zu verleihen. Die Petition liegt aktuelle dem Landtag nun schon seit ein paar Wochen vor und wurde bereits schriftlich... further

  • Heute wurde die Petition offiziell eingereicht.

Kinder sind noch immer nicht als die "Verbreiter" ausgemacht wie es in den Medien diskutiert wird. Die Schäden welche von Masken ausgehen sind größer als der Nutzen, vorallem wenn man sich die Anzahl Kinder anschaut welche zusammen spielen und wie viele davon tatsächlich erkranken. Durch die Maske kann man nicht mehr richtig sprechen. Das fördert ein Nuscheln oder Missverstehen von Lehrinhalten.

Masken schützen nachweislich. Lehrer tragen die Maske seit Monaten den kompletten Unterrichtstag, auch in den Pausen und auf dem Schulhof um die Kinder zu schützen. Es kann von Kindern erwartet werden ihre MItschüler und auch die Lehrer zu schützen um Schulen offen zu halten. Meine beiden Kinder tragen seit Wochen täglich Maske und sind wohlauf. Die neue Mutation ist auch für Kinder ansteckender und Schulen sind sehr wohl auch Ansteckungsorte. Maskentragen ist ein Zeichen von Respekt den Mitmenschen gegenüber.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now