openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Die AKWs sollen von den Energiekonzernen abgebaut werden und nicht auf kosten des Staates ! Die AKWs sollen von den Energiekonzernen abgebaut werden und nicht auf kosten des Staates !
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundesregierung
  • Region: Deutschland
    Kategorie: Energie mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 25 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Die AKWs sollen von den Energiekonzernen abgebaut werden und nicht auf kosten des Staates !

-

Die großen Energiekonzerne Eon, RWE und EnBW, haben jüngst gefordert, dass der Staat die alten AKWs von den Energiekonzernen übernehmen und anschließend bis 2022 betreiben soll und dann für den Abbau und die Entsorgung der AKWs aufkommen soll. Damit wollen sich die Energiekonzerne vor den Kosten für den Abbau drücken, obwohl sie diejenigen sind, die Jahre lang damit Geld verdient haben. Dies darf auf keinen Fall aktzeptiert werden.

Begründung:

Sollte es dazu kommen dass der Staat die AKWs übernimmt würde dies Milliarden kosten. Dieses Geld ließe sich nur durch neue Schulden und/oder neue Steuern realisieren. Dies bedeutet dass der Steuerzahler dafür aufkommen soll, dass die Energiekonzerne nicht dass Geld für den Abbau aufbringen müssen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Leipzig, 17.05.2014 (aktiv bis 19.05.2014)


Neuigkeiten

es gibt eine andere schon wesentlich vortgeschrittenere Petition www.campact.de/kein-atom-deal/appell/teilnehmen/?utm_campaign=%2Fkein-atom-deal%2F&utm_term=Boxtextlink+Appell&utm_content=random-a&utm_source=%2Fkein-atom-deal%2Fappell%2F&utm_medium=Email

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Der Staat sollte aber federführend in der Abwicklung sein. Wirtschaftsunternehmen "gehen einfach Pleite" nachdem sie ihr Vermögen sicher versteckt haben, und dann zahlt der Steuerzahler. DAS gilt es zu vermeiden.

CONTRA: Wer hat denn das sinnlose Abschalten zu verantworten? Doch wohl eindeutig der Staat und die linksgrün versifften Demagogen in den Blockparteien. Dann soll dieser "Staat" auch den Abriß bezahlen. Immerhin können mit dem Geld dann keine Asylbetrüger versorgt ...

CONTRA: Die Betreiber der Atomkraftwerke sind es nicht die diese schlie?en und abrei?en m?chten - es ist eine Forderung des Staates/Volkes. Ich finde das die Verantwortlichen f?r die Schlie?ung diese auch finanzieren sollten. Schlie?lich k?nnten die Energieproduzenten ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf