openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Eike Hallitzky (Bündnis 90 / Die Grünen Bayern) mehr
  • An: Bayerischer Staatsregierung
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 51 Tage verbleibend
  • 2.108 Unterstützende
    2.042 in Bayern
    6% erreicht von
    32.000  für Quorum  (?)

Die Zeit ist reif. Jetzt für ein neunjähriges Gymnasium entscheiden!

-

Warum jetzt? Weil jetzt die Weichen für ein G9 neu gestellt werden müssen. Jede weitere Verzögerung schafft Unsicherheit. Und es wird wertvolle Zeit verloren. Zeit für die Weiterentwicklung eines nachhaltigen und reformierten Gymnasiums für Bayern.

Wir – die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, die Schulen und die Kommunen – brauchen jetzt Klarheit über die Zukunft des bayerischen Gymnasiums. Lasst uns gemeinsam für ein neunjähriges Gymnasium eintreten!

Begründung:

Nach über zwölf Jahren ist das G8 in Bayern immer noch nicht zur Ruhe gekommen. Im Gegenteil: Die übergroße Mehrheit der Eltern sowie der Schülerinnen und Schüler empfindet nach wie vor das achtjährige Gymnasium als Belastung, weil es kreatives und selbstständiges Lernen erschwert und zu wenig Raum zur Persönlichkeitsentwicklung bietet. Die Schülerinnen und Schüler brauchen mehr Zeit zum Vertiefen des Stoffes, zum Überdenken und Anwenden des Gelernten. Die Schule muss mehr Möglichkeiten schaffen für die Persönlichkeitsbildung, für soziales Lernen, für politische Bildung.

Damit zum Schuljahr 2017/18 Klarheit über den weiteren Weg der Umsetzung besteht, kann nicht weiter auf Zeit gespielt werden. Denn erst wenn die Architektur des Gymnasiums klar ist, können wir endlich über die so wichtige inhaltliche Weiterentwicklung sprechen: über den Beginn der zweiten Fremdsprache, die Ausweitung der Sozialkunde, über die Profilbildung in der Oberstufe, über Lernen im digitalen Zeitalter und über Berufsorientierung am Gymnasium.

Auch die Kommunen müssen sich auf diese Aufgabe vorbereiten können. Sie brauchen Planungssicherheit, denn das G9 bedeutet teilweise eine große Kraftanstrengung – gerade dort, wo jetzt schon Räume knapp sind.

Außerdem blockiert der Eiertanz ums Gymnasium alle anderen Entscheidungen in der Bildungspolitik. Das ist fatal, denn es müssen endlich auch die anderen dringend zu bewältigenden Herausforderungen im bayerischen Bildungswesen angegangen werden.

Deshalb bitten wir Sie um Unterstützung unserer Petition: Die Zeit ist reif. Treten Sie jetzt ein für ein reformiertes neunjähriges Gymnasium in Bayern!

Initiatoren: Thomas Gehring, MdL (Sprecher für Bildungspolitik der Grünen im Bayerischen Landtag) und Eike Hallitzky (Landesvorsitzender der bayerischen Grünen)

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 15.03.2017 (aktiv bis 14.05.2017)


Debatte zur Petition

PRO: 10 oder 11 Jahre bis zu einem abgeflachten Abitur werden ... danach "irgend was mit Medien" studieren oder ein Studium auf der KosmetikerInnen-Schule anschließen und schon ist frau qualifiziert, um dank Frauenquote in einen DAX-Vorstand einzuziehen und ...

PRO: Ich unterschreibe die Petition weil ich ein G-9 nicht ganz so schlecht wie das G-8 finde. Trotzdem bin ich der Meinung, dass eine viel umfassendere Schulreform angestrebt werden sollte! Unser Schulkonzept ist völlig überholt und nicht geeignet, um selbstbewusste ...

CONTRA: ich habe 12 Jahre bis zum Abitur benötigt, war da gerade 19 geworden und es war gut, um anschließend erfolgreich Physik zu studieren und zu promovieren und heute in Lehre und Forschung in den USA tätig zu sein. Mir ist es ein Rätsel, wieso 9 Schuljahre ...

CONTRA: Wir hatten doch schon das bessere Schulkonzept, wo ist es gebieben??? Es ist billig nur auf 8 oder 9 Jahre zu gehen, davon hängt einen gute Schulausbildung nicht ab. Mit dieser Petition begeben wir uns auf CSU Niveau heute 8 morgen 9 Jahre, ach ja weil ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Ich war schon immer gegen G8, da keine Zeit mehr für intensive Stoffbehandlung und Wiederholungen bleibt.

Den Schülerinnen und Schülern soll mehr Zeit und weniger Zeitdruck eine bessere Bildung ermöglichen.

Meine Tochter kommt im September ins Gynasium

Kinder in der heutigen Zeit müssen Informationen komprimiert verarbeiten. Dies kann schnell zu Überforderung, zu Verhaltensauffälligkeiten etc. führen. Für unsere Zukunft brauchen wir jedoch lebenstüchtige Menschen. Daher: Gebt ihnen die Zeit die wi ...

G8 bringt nichts und belastet die Kinder zu stark.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Bamberg vor 3 Min.
  • Tülay Yavuz Hemhofen vor 9 Min.
  • Nicht öffentlich Bad Brückenau vor 12 Min.
  • Holger Schips Wilhermsdorf vor 33 Min.
  • Nicht öffentlich Forchheim vor 6 Std.
  • Joachim Weichert Zeitlofs vor 9 Std.
  • Rainer Helberg Dachau vor 9 Std.
  • Nicht öffentlich München vor 9 Std.
  • Claudia Lekutat-Helmert Zeitlofs vor 10 Std.
  • Robert Drexler Grafenau vor 11 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit