openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Elterninitiative gegen zu hohe KiTa - Gebühren in Arnsberg! Elterninitiative gegen zu hohe KiTa - Gebühren in Arnsberg!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bürgermeister Hans-Josef Vogel
  • Region: Arnsberg mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Petitionsempfänger hat nicht reagiert.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 1.589 Unterstützende
    1.340 in Arnsberg
    Quorum für Arnsberg (1.200) erreicht.

Elterninitiative gegen zu hohe KiTa - Gebühren in Arnsberg!

-

Arnsberger Eltern wehren sich gegen zu hohe KiTa - Gebüren. Unser Ziel ist, kurzfristig die Gebührensätze zu senken und mittelfristig, aber spätestens bis zum Haushaltsbeschluss für 2017 ganz abzuschaffen.

Begründung:

Arnsberg ist laut einer Studie von Bund der Steuerzahler der teuerste KiTa - Standort in NRW. In einem Bericht der Lokalzeit Südwestfalen vom WDR sind diese Abgaben politisch gewollt. Bürgermeister Vogel argumentiert, das Ziel sei, dass die Eltern nicht eine 45 - Stunden Betreuung buchen sollen, damit die Kinder in den Familien bleiben. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass beide Elternpaare arbeiten müssen oder auch wollen, um den eigenen Lebensstandard zu erhöhen. Auch die Geschwisterkindregelung ist nur unzureichend. Sind die Kinder in einem Abstand von zwei Jahren geboren, so greift diese nicht, es sei denn, das ältere Kind geht im Grundschulalter in die offene Ganztagsschule. Das heißt, man muss letztlich doch ein Kind ganztags betreuen lassen, um in den Genuss der Förderung zu kommen. Somit ist das "Ziel" des Bürgermeisters ganz klar verfehlt. In Arnsberg findet eine Ungerechtigkeit sondergleichen statt, gegen die sich die Arnsberger Eltern nun wehren.

Deswegen, Herr Bürgermeister Vogel, fordern wir Sie stellvertretend für die Stadt Arnsberg auf, kurzfristig die Gebührensätze zu senken und mittelfristig, aber spätestens bis zum Haushaltsbeschluss für 2017 ganz abzuschaffen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Arnsberg, 26.10.2014 (aktiv bis 22.11.2014)


Neuigkeiten

openPetition hat heute von den gewählten Vertretern von Stadtrat Arnsberg eine persönliche Stellungnahme eingefordert, weil die Petition das Quorum von 1.100 Unterschriften aus Arnsberg erreicht hat. Damit verstärken wir die Wirksamkeit der Petition, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Neben der Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann es doch nur das Ziel sein Kinder bestmöglich zu fördern und zu betreuen. Für die Politik und mittlerweile auch die Kirchen steht doch nahezu nur noch der Wirtschaftliche Aspekt im Vordergrund. Und das ...

CONTRA: Wieso denn das ? Die Abschiebung eurer Kinder in die KITAS spart den Eltern doch sehr viel Geld, also können sie das auch für Gebühren aufbringen. Ihr denkt auch immer nur an eure eigene Kasse und nie an die die das blechen sollen.Niemand zwingt euch ...

>>> Zur Debatte



Antworten vom Parlament

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen