openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Entfall der Mitfinanzierung des Krankengeldes für die Arbeitnehmer durch die Rentner. Entfall der Mitfinanzierung des Krankengeldes für die Arbeitnehmer durch die Rentner.
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Finanz-, Gesundheitsministerium
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 11 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Entfall der Mitfinanzierung des Krankengeldes für die Arbeitnehmer durch die Rentner.

-

Die gesetzlich krankenversicherten Rentner haben seit 2005 mit insgesamt 7,6 Milliarden Euro das Krankengeld für Arbeitnehmer mitfinanziert. Gesetzlich Versicherte müssen seit Juli 2005 einen Sonderbeitrag von 0,9 % zur gesetzlichen Krankenversicherung leisten, der nicht paritätisch von Arbeitgebern und Arbeitnehmern finanziert wird. 0,4 % Punkte des Sonderbeitrages dienen zur Finanzierung des Zahnersatzes, 0,5 % Punkte begründen sich durch den Bedarf für das Krankengeld.

Begründung:

Der 0,9 %ige Beitragsanteil macht für die Rentner 13,7 Milliarden Euro aus, die 0,5 % Punkte davon für Krankengeld schlagen mit 7,6 Milliarden zu Buche. Die Rentner müssen also den Sonderbeitrag für das Krankengeld bezahlen, obwohl sie diesen selbst gar nicht beziehen können. Die Rentner zahle Milliarden für nichts. Diese Ungerechtigkeit muss abgeschafft werden.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Köln, 15.02.2013 (aktiv bis 14.03.2013)


Neuigkeiten

Die Petition wurde unter einem anderen Titel bereits zu einem früheren Zeitpunkt eingereicht mit einem negativen Ergebnis seitens der Bundesstelle. Mit freundlichen Grüßen Heinz - W. Faust

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Die ges. Sozialversicherungen sind solidarisch aufgebaut, auch wenn politisch der AG aus seiner Verantwortung infolge Deckelung entlassen wird. So erhalten Rentenbezieher auch keine "Lohnfortzahkung" zahlen aber für diese Leistung. Ich würde es gleichwohl ...



Petitionsverlauf