Construction

Erhaltung des Freiraums südlich der Steller Straße / Neue Dorfmitte in Kirchhorst

Petition is directed to
Regionspräsident Hauke Jagau
534 Supporters 487 in Region Hannover
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched March 2018
  2. Collection finished
  3. Filed on 29 Nov 2018
  4. Dialogue
  5. Failed

Liebe Kirchhorster, ein Investor möchte in Kirchhorst eine Dorfmitte schaffen. Als Gegenleistung sollte der Unternehmer auf einer Fläche von ca. 1,6 Hektar auch neue Häuser bauen dürfen. Diese Information erhielten die Einwohner bei der Informationsveranstaltung zum so genannten Dorfentwicklungsplan am 29. September 2017 in der Schulsporthalle.

Jetzt aber stellt sich heraus: Tatsächlich sollen dort mittelfristig bis zu 10 Hektar / 100.000 qm bebaut werden dürfen – deutlich mehr als im Herbst angekündigt (die Arbeitskarte der Region Hannover vom 10. Oktober 2017 weist eine noch deutlich größere Fläche aus, ca. 19 Hektar). Dafür soll die Freiraumsicherung des Gebietes aufgehoben werden. Durch die Bebauung der Fläche würde sich die Einwohnerzahl von Kirchhorst massiv erhöhen.

Reason

Die großräumige Bebauung der Fläche südlich der Steller Straße würde in unseren Augen das Ortsbild nachhaltig zerstören. Kirchhorst würde seine dörfliche Struktur aufgeben:

• Die Fläche bietet einen der letzten freien Blicke in die Landschaft • Das Gelände wäre für Erholungssuchende, spielende Kinder und Wildtiere verloren • Schon heute können Kinderkrippe, Kindergarten und Hort dem Platzbedarf kaum gerecht werden.

Die massive Bebauung wäre in unseren Augen kein Gewinn für den Ort. Wir wollen mit Ihrer Hilfe diese Entwicklung verhindern und bitten Sie daher die Freiraumsicherung zu schützen, damit Kirchhorst ein liebenswertes Dorf bleibt.

Neue Dorfmitte ja, aber keine Freigabe von 100.000 qm (oder mehr) Natur zur Bebauung.

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Liebe Unterzeichnerinnen, liebe Unterzeichner,

    heute melden wir uns bei Ihnen, da sich in den vergangenen Monaten einiges in Bezug auf den Erhalt der Freiraumsicherung südlich der Steller Straße in Kirchhorst getan hat.

    Zum einen haben wir deutlich über 500 Bürgerinnen und Bürger als Unterstützer gewinnen können. Im Laufe unseres Engagements haben wir von vielen Seiten unterschiedliche Meinungen zu der Entwicklung unseres Ortes gehört.

    Am 29. November konnten Eike Brand und Christoph Pemp die Petition im Rahmen eines Dialogs an Frau Regionsrätin Christine Karasch übergeben. Die HAZ berichtet wenige Tage später über das Treffen:

    www.haz.de/Umland/Isernhagen/Isernhagen-Kirchhorst-Bauland-Gegner-wollen-Freiraum-erhalten

    Neben einem... further

  • Liebe Kirchhorster,

    wir alle wollen unser schönes Dorf erhalten und keine massive neue Bebauung. Die Gemeinde aber möchte die Freiraumsicherung für eine rund zehn Hektar große Fläche südlich der Steller Straße aufheben lassen und damit Wohnbebauung im großen Stil ermöglichen. Noch können wir das verhindern: Lasst uns in großer Zahl zur nächsten Sitzung des Arbeitskreises „Siedlungsentwicklung“ gehen, wo die künftige bauliche Gestaltung unseres Ortes diskutiert wird. Dort können wir der Gemeinde zeigen, dass wir Kirchhorster Bürger andere Vorstellungen davon haben, wie sich unser Dorf entwickeln soll. Der Arbeitskreis trifft sich am Montag, 28. Mai, ab 18.30 Uhr in der Gaststätte des SSV am Krümpelweg.
    Wer dabei sein möchte, sollte sich bis... further

Not yet a PRO argument.

Warum ist jede Veränderung, jede Weiterentwicklung schlecht und muss verhindert werden? Ob Musik auf einer Bühne am See, ob eine Nachnutzung des Freizeitparks - immer finden sich Anwohner die dagegen sind.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now