Region: Essen
Traffic & transportation

Essen: Reduktion des Kfz-Verkehrs auf der Rü

Petition is directed to
Oberbürgermeister Thomas Kufen
4,642 supporters 4,034 in Essen
115% from 3,500 for quorum
4,642 supporters 4,034 in Essen
115% from 3,500 for quorum
  1. Launched 18/09/2023
  2. Time remaining 17 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Petition: Forderung an Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen: Eine deutliche Reduktion des Aufkommens von motorisiertem (Kraft-)Verkehr auf der Rüttenscheider Straße, um die Sicherheit und Flüssigkeit des Radverkehrs zu gewährleisten und die Aufenthaltsqualität für alle auf der Rü attraktiver zu gestalten. Das aktuell zu hohe Verkehrsaufkommen steht im Widerspruch zu den Leitfäden der AGFS* zu Fahrradstraßen, verfehlt damit den Zweck ihrer Einrichtung, nämlich den Vorrang des Radverkehrs auf einer Fahrradstraße und der Reduktion des motorisierten Verkehrs, und untergräbt somit vorsätzlich den von DUH* und der Stadt Essen gerichtlich vereinbarten Vergleich zur Verbesserung der Luftqualität. Sowohl die Polizei, als auch verschiedene Gutachten haben zwischenzeitlich effektive Maßnahmen vorgeschlagen, z. B. bauliche Durchfahrtssperren, gegenläufige Einbahnstraßen oder Diagonalsperren. Durch meine Unterschrift unterstütze ich die oben genannte Petition an Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen

Reason

Wir fordern eine deutliche Reduktion des Kraftfahrzeugverkehrs auf der Rüttenscheider Straße, um die Sicherheit und Flüssigkeit des Radverkehrs zu gewährleisten und die Aufenthaltsqualität insgesamt attraktiver zu gestalten.

Warum diese Petition jetzt? In den kommenden Wochen wird eine weitere Untersuchung der Verkehrssituation auf der RÜ veröffentlicht werden. Daraufhin treffen Politik und Verwaltung die Entscheidung, wie es mit der Fahrradstraße dort weiter geht. Sollen Maßnahmen ergriffen werden, um insbesondere den starken Durchgangsverkehr zu beschränken? Wie können solche Maßnahmen aussehen? Welche Maßnahme ist wie effektiv? Als geeignete Maßnahme könnten zum Beispiel gegenläufige Einbahnstraßenregelungen in Frage kommen. Auch bauliche Durchfahrtsperren oder Diagonalsperren bilden effektive Möglichkeiten, den Kraftfahrzeugverkehr zu reduzieren. Damit Politik und Verwaltung nach Jahren des Stillstands endlich eine Entscheidung treffen, die die Situation für den Radverkehr signifikant verbessert, sammeln wir erneut Unterschriften. Um in möglichst kurzer Zeit viele Unterschriften zu sammeln, brauchen wir eure Hilfe.

Für diese Petition gibt es auch eine Unterschriftenliste. Bitte entweder auf Papier oder hier unterschreiben, aber auf jeden Fall die Sache bekannt machen!

Zentraler Ort für Infos im Netz beim RadEntscheid:

https://radentscheid-essen.de/petition-rue/

Translate this petition now

new language version

News

  • openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter im Parlament Stadtrat geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben.
    Bisher haben 17 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben.
    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/essen-reduktion-des-kfz-verkehrs-auf-der-rue

  • Hallo Unterstützerin, hallo Unterstützer!

    Ein wichtiger Schritt in unruhigen Zeiten für unsere Rü: Wir haben unsere Forderung mit den bisher gesammelten Unterschriften an Oberbürgermeister Kufen übergeben.
    Dies im Namen von uns 5.382 UnterzeichnerInnen, darunter über 1.000, die auf Papier unterschrieben haben. Insgesamt kommen 4.668 UnterstützerInnen aus Essen. Ein großes Zeichen, vielen Dank!

    Wir haben nochmal hervorgehoben, wie viele UnterzeichnerInnen mit persönlichem Bezug zur Rü wir sind und auf die vielen Kommentare bei OpenPetition verwiesen. Auch, dass wir noch nicht wissen können, ob die aktuell geplanten Maßnahmen ausreichend für eine funktionierende Fahrradstraße Rü sein werden. Zuletzt, dass mittlerweile unsachgemäße Behauptungen... further

  • Liebe Unterstützer*innen!

    Wir haben eine Übergabe vereinbart: Am 27.10.2023 werden wir die Unterschriften an Oberbürgermeister Thomas Kufen übergeben. Macht nochmal mächtig Dampf! Fragt jeden der noch nicht unterzeichnet hat, damit wir noch auf 5.000 Unterstützende kommen für diese Petition.

    Vor einigen Tagen hat OpenPetition alle Essener Ratsleute angeschrieben und jede/n Einzelne/n um eine Stellungnahme gebeten. Die ersten Stellungnahmen trudeln ein. Ihr könnt sie auf der Petitionsseite lesen. Anlass war, dass wir das von Openpetition festgelegte Quorum erreicht haben, also 3.500 Menschen aus Essen unterzeichnet haben.

    Vorraussichtlich morgen wird der RadEntscheid noch einmal alle Ratsleute anschreiben und über den Stand der Petition und... further

Reduzierung der PKW Menge auf der Rü erhöht den Verkehrsfluss für alle Teilnehmer:innen.

Gewerbetreibende könnten Umsatzrückgang erfahren und attraktive Ladengeschäfte werden ggf. aufgeben. Mögliche Folgen: Leerstand bzw. es entstehen weitere Ladenflächen von großen Ketten, die sich Quersubventionen von umsatzschwachen Geschäften (z.B. auf der RÜ) aufgrund ihrer Größe leisten können.

Why people sign

Ich war schockiert wie sehr im Ruhrgebiet der Verkehr und die Infrastruktur auf Autos ausgelegt ist als ich hierher zog. Das muss und kann in einem solchen Ballungsgebiet wie Essen einfach anders aussehen.

Als in Rüttenscheid lebender Mensch, der sich regelmässig per pedes auf der Rü bewegt, empfinde ich das Verkehrsaufkommen dort als zu hoch - es führt zu einer immensen Abgas- und Lärmbelästigung, auch ist das ständige Gehupe sehr unschön. In Ruhe ein einem der Lokale draussen einen Kaffee trinken oder einen Happen essen - bei der Verkehrsdichte kaum einladend. Wichtig wäre mir jedoch als Fußgängerin auch, dass die Hazardeur-Nummern vieler Radler ebenfalls zumindest mal genauer beobachtet und auch sanktioniert würden, denn auch diese halten sich oft genug nicht an Verkehrsregeln.

Esse ist sehr dicht bebaut, es ist zunehmend mit heißem Sommern und damit auch Hitzetoten zu rechnen. Jedes Fahrrad, das anstatt eines KfZ Wege zurücklegt, vermindert den CO2 Austtoß.
Meine Erfahrungen aus anderen Städte mit wechselnden Einbahnstraße widersprechen den Gegnern. Die Straßen sind belebter, es ist angenehmer dort draußen zu sitzen. Es gibt im übrigen auch viele Radfahrer/innen, die in der derzeitigen Situation die Rüttenscheid meiden, weil die derzeitige Fahrradstraße eher ein Hohn ist.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

Sample view of a widget

API (interface)

/petition/online/essen-reduktion-des-kfz-verkehrs-auf-der-rue/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now