Region: Bonn
Health

Forderung von Luftfiltern an Bonner Schulen & Kitas

Petition is directed to
Oberbürgermeister Katja Dörner
1.608 Supporters 1.291 in Bonn
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Luftfilter erlauben, Spendenaktion erlauben, Rest durch Stadt finanzieren

Wir fordern, dass die bereits privat angeschafften Luftfilter-Geräte in vielen Bonner Klassenzimmern und Kitas auch angeschaltet werden dürfen. Parallel haben wir eine Spendenaktion an Unternehmen und Organisationen gerichtet, weitere Luftfilter zu spenden. Die Spenden werden aber nicht zusammenkommen, wenn der Stadtrat der Bundesstadt Bonn sich weiterhin gegenüber jeglichen wissenschaftlichen Erkenntnissen versperrt und sogar im Krisenstab falsche Behauptungen aufstellt. Die Luftfilter-Geräte, die durch die Spendenaktion nicht finanziert werden können, muss die Stadt Bonn mit oder ohne Fördermittel bereitstellen.

Zum Schutz der Kinder und Lehrkräfte

Die Lage in den Schulen wird aufgrund der auftretenden Mutationen des Coronavirus noch riskanter. Die Virus-Variante B.1.1.7 ("englische Variante", "VOC-202012/01") ist wesentlich infektiöser und hat sich im Vereinigten Königreich sowie in Irland wesentlich über Schulen verbreitet. Mittlerweile sind 20% der sequenzierten Proben in Deutschland bereits von dieser Mutante (Spiegel Artikel). Da diese infektiöser ist, wird diese auch immer höhere Anteile am Infektionsgeschehen einnehmen und die Infektionsraten erhöhen. Wir müssen also unsere Kinder und Lehrkräfte schützen, vor allem da Luftfilter-Geräte eine hohe Wirksamkeit für eine geringe Investition darstellen.

Bayern fördert nun bereits zum zweiten Mal (seit dem 25.01.2021) die Anschaffung von mobilen Luftfiltergeräten an Schulen und Kitas. Auch das Land NRW hat ein Förderprogramm ausgerufen. Aber der Stadtradt der Bundesstadt Bonn hat die Beschlussvorlage zur Erlaubnis zum Betrieb von geeigneten mobilen Luftfilter-Geräten in einer Sitzung abgelehnt und somit den Betrieb von vorhanden Geräten VERBOTEN. Diese Entscheidung muss der Stadtradt revidieren!

Welche Geräte sollten aufgestellt werden?

Bayern hat hier gute Vorgaben gegeben, die sich auch nach den Ergebnissen der verschiedenen Studien richten. Die Geräte müssen folgende Kriterien erfüllen:

  1. die verwendeten HEPA-Filter der Klasse 13 bzw. 14 der DIN EN 1822 entsprechen,
  2. die Geräte eine ausreichende Luftfilterrate im Verhältnis zum Raumvolumen erreichen,
  3. der Schalldruckpegel im Normalbetrieb mit den Anforderungen an einen geordneten Unterrichtsbetrieb vereinbar ist,
  4. die Aufstell- bzw. Ausblashöhe die Verteilung der gefilterten Luft im Raum begünstigt.

Schluss mit dem unsinnigen Verbot! Bitte teilen Sie diese Petition und den Link zur Spendenaktion auf https://LuftFilterBonn.wordpress.com bzw. unter dem Kurzlink: https://t1p.de/LuftFilterBonn

Reason

Mehrere Studien zeigen mittlerweile deutlich, dass mobile Luftfilter-Geräte mit HEPA14 Filter die virustragenden Aerosole in der Luft um über 90% senken. Diese Studien wurden durch namhafte Universitäten durchgeführt:

Bundeswehruniversität München, Goethe Universität Frankfurt, Universitätsklinikum Münster, Westfälischen Wilhemsuniversität Münster sowie die Tsinghua University (Beijing). Auszüge daraus:

"Es ist daher mit Raumluftreinigernmöglich, die Aerosolkonzentration in Räumen kleiner und mittlerer Größe problemlos auf einem niedrigen Niveau zu halten." (Bundeswehr-Uni)

„Atmosphärenforscher der Goethe-Universität Frankfurt haben herausgefunden, dass Luftreiniger der Filterklasse HEPA (H13) die Aerosolkonzentration in einem Klassenzimmer in einer halben Stunde um 90 Prozent senken können.“ (Goethe Uni Frankfurt)

„Luftreiniger verringern in beiden Szenarien die Aerosolkonzentration. Sowohl nach dem Lüften und vor allem wenn nicht gelüftet werden kann ist anhand der Messdaten von einer Reduktion der potenziell infektiösen Aerosolein dem Raum auszugehen." (WWU Münster/Universitätsklinikum).

Dazu gibt es auch mehrere hilfreiche Videos:

Monitor: https://www.youtube.com/watch?v=BO6E6PBGWxQ

Auch namhafte Virolog*innen haben bereits deutlich gemacht, dass mobile Luftfilter-Geräte an Schulen notwendig sind:

Karl Lauterbach auf Twitter: "Guter Artikel über den Sinn von mobilen Luftfiltern für Schulen. Das könnte die wichtigste Investition gegen Coronaviren für die Schulen werden. Ihre Wirkung sollte jetzt im Praxiseinsatz getestet werden."

Thank you for your support, Oliver Ueberholz from Bonn
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützer:innen,

    danke für Ihre vielen Zuschriften und Ihre Unterstützung! Ich halte die Idee einer Demo für eine Gute, ich glaube die Stadtverwaltung muss hier ganz einfach mehr Druck zu spüren bekommen.

    Danke vor allem für die E-Mails an Herrn Leide (s. letzte E-Mail)! Wenn Sie es noch nicht getan haben, dann senden Sie bitte Herrn Leide eine E-Mail, in der Sie fordern:

    1. Veröffentlichung der Prüfkriterien und Prüfergebnisse des TÜV-Gutachtens der Schul- & Kitaräume
    2. Veröffentlichung der Kriterien und Klassifizierungen aller anderen Schul- & Kitaräume in Bonn.

    (Ich wette, dass die Stadt dies noch nicht einmal sauber gemacht hat und sich deshalb auch weigert, dies zu veröffentlichen).

    Frau Carolin Krause hat im Namen des Bonner... further

  • Teil 2 der E-Mail:

    2. Probleme mit dem Stand

    Somit sind 96,25% der Räume weiterhin ohne Luftreiniger. Dies ist aus folgenden Gründen problematisch:

    + Die Delta-Variante ist wesentlich ansteckender, da die ausgeatmete Virenlast höher ist
    + Die Inkubationszeiten sind wesentlich kürzer. D.h. bei zweiwöchentlichen Tests und einem ganzen Tag bis zum Empfang des Ergebnisses sitzen die Kids teils mehrere Tage lang im kleinen (schlecht belüfteten! s.u.) Raum und sind bereits hochgradig ansteckend.
    + Viele Eltern haben unabhängig voneinander sehr deckungsgleiche Berichte abgegeben über die Nicht-Lüftbarkeit von Schulräumen
    + LongCovid ist im Vereinigten Königreich recht deutlich aufgetreten (Dort gab es offene Schulen mit Präsenzpflicht, die Statistiken... further

  • Liebe (Groß-)Eltern, Lehrkräfte & Unterstützer:innen,

    morgen geht die Schule los, wir sind bei einer Inzidenz von fast 100. Bei einer Impfquote von ca. 50% ist die heutige 100er Inzidenz in vieler Hinsicht vergleichbar mit einer Inzidenz von 200 im letzten Jahr. Hinzu kommt die Tatsache, dass die aktuell vorherrschende Delta-Variante ansteckender ist und wesentlich höhere Virenlasten mit sich bringt.

    ## Infos im Überblick:

    1. Aktueller Stand Luftreiniger: Die Stadt hat plötzlich festgestellt, dass ~150 Räume von ~4.000 nicht lüftbar sind und hat ein paar Luftreiniger für € 3.000 pro Stück gekauft.

    2. Probleme mit dem aktuellen Stand: 96,25% der Räume haben keine Luftreiniger, die privat angeschafften Luftreiniger dürfen weiterhin NICHT betrieben... further

„Technische Lüftung ist zuverlässig und gibt sehr guten Schutz.“ „Mischlüftung mit einer Kombination aus Außenventilator und Raumluftreiniger gibt exzellenten Schutz.“ Direktlink: https://www.dpg-physik.de/veroeffentlichungen/aktuell/2021/offener-brief-klassenraeume-besser-belueften-ein-vorschlag Gesamtübersicht: https://luftfilterbonn.wordpress.com/studien-luftfilter-schulen-kitas-fakten/

Mit der Anschaffung und Installation der Geräte ist es meiner Meinung nach nicht getan. Zum Einen muss auch die elektrische Infrastruktur der Schulen diese immense Mehrbelastung schaffen. Da viele Schulgebäude in einem sehr schlechten Zustand sind halte ich das nicht automatisch für gegeben. Zum Zweiten geht es ja auch um Betrieb und Wartung der Geräte und nicht zuletzt auch um den Umgang mit den Filtern, etc. Wenn man davon ausgeht, dass das Gerät geeignet ist die mit Viren belasteten Aerosole auszufiltern, verbleiben die Viren schließlich im Filter. Wie werden diese erneuert? Wie entsorgt?

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now