Der Deutsche Bundestag möge beschliessen, das BTMG ( Betäubungsmittelgestz ) dahingehend zu ändern , dass der Genuss , Besitz , sowie der Anbau von Hanf (Cannabis) zum Eigenbedarf für Anhänger des Rastafari Glaubens ( Wissens ) aus religiösen und spirituellen Gründen erlaubt wird . Da Hanf unter anderem von Rastafaris als das in der Bibel beschriebene " Kraut zur Heilung der Nationen " angesehen wird.und sie zur Ausübung ihres Rastafari Glaubens ( Wissens ) als heiliges Sakrament Hanf Verbrennen und genießen.

Begründung

Rastafaris wissen , das seine kaiserliche Majestät , Ras Tafari " Haile Selassie " ( Macht der Dreieinigkeit ) von Äthiopien die letzte Inkarnation von Gott , als Mensch auf der Erde war . Da dies in der christlichen Bibel bereits angekündigt wird. Zur Verehehrung Gottes , ( Haile Selassie von Äthiopien ) vebrennen und geniessen Rastafaris Hanf , wobei es sich bei Hanf ebenfalls um eine der ältesten und vielseitigsten Kulturplfanzen der Menschheit handelt . Rastafaris geniessen Hanf ebenfalls als ein heiliges Sakrament , um sich in einen spirituellen Zustand zu versetzen , in dem sie in Kontdakt zu Gott treten, bzw. diesen Kontakt Verstärken. . Es ist auch vergleichbar mit dem verbrennen von Weihrauch in christlichen Kirchen, sowie anderen Weltreligionen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ras Josef Rastafari Community aus Duisburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

^^....sehr schöne Idee....^^