• By: Torsten Reitler
  • To: Oberbürgermeister Burkhard Jung
  • Region: Leipzig more
    Topic: Culture mehr
  • Status: Petitionsempfänger hat nicht reagiert.
    Language: German
  • Gescheitert
  • 3.266 Supporters
     Collection target reached

Fünf für Leipzig! 5 Prozent vom Leipziger Kulturhaushalt für die freie Kultur!

-

Mehr als 50 Prozent der BesucherInnen kultureller Veranstaltungen in Leipzig nutzen die Angebote freier Kultureinrichtungen. Die freie Szene trägt wesentlich zum Lebensgefühl und zur Ausstrahlungskraft Leipzigs bei. Jedoch wird ihr die Anerkennung ihrer Leistung nach wie vor von der Stadtspitze verwehrt.

Um dies zu ändern, fasste die Leipziger Ratsversammlung am 17. September 2008 einen für die Kulturlandschaft unserer Stadt weitreichenden Beschluss: Bis zum Jahr 2013 soll der Anteil der Freien Kulturszene am Kulturhaushalt von damals 2,5 auf 5 Prozent anwachsen. Der Beschluss wurde mit überwältigender Mehrheit im Stadtrat gefasst. Es gab nur eine Gegenstimme: die von Oberbürgermeister Burkhard Jung.

Deshalb: Unterstützt die freie Kultur Leipzigs! Unterzeichnet diese Petition und zeigt OBM Jung und der Stadtverwaltung, dass der Beschluss für die freie Szene endlich umgesetzt werden muss!

Reasons:

Bisher wurde nicht einmal die Hälfte des Weges gegangen - aktuell liegt der Förderanteil bei 3,3 Prozent. Durch diese Verzögerungs- und Hinhaltetaktik der Stadtverwaltung werden kulturelle und künstlerische Projekte gefährdet und unmöglich gemacht! Uns bleibt weniger als ein Jahr, um das erkämpfte Ziel zu erreichen! Es geht um eine gerechte und solidarische Förderung von Kultur, zu der auch - und in Leipzig wesentlich! - die freie Kultur gehört!

Die freie Kultur braucht Leipzig, und Leipzig braucht die freie Kultur! Fünf für Leipzig!

www.fuenffuerleipzig.de

In the name of all signers.

Leipzig, 04 Apr 2012 (aktiv bis 15 May 2012)


News

Liebe FreundInnen & UnterstützerInnen, zur heutigen Stadtratssitzung am 18. Juli 2012 wurden eure 3267 Unterschriften an Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung persönlich übergeben. Auf der heutigen Sitzung wird auch über die weitere Förderung ...

>>> Go to petition news


Debate about petition

PRO: Bei aller Diskussion sollte man nicht vom Thema abgleiten. Es geht doch hier in erster Linie nicht um das Pro und Kontra der freien Kultur. Hier geht es um einen Stadtratsbeschluss, der bisher nicht/nur unzureichend umgesetzt wurde. Wenn wir uns nicht ...

PRO: Es braucht auch Angebote jenseits der "Hochkultur", wo es für viele eine Schwelle zu überwinden gilt, die es in kleineren und offeneren Einrichtungen nicht in der Form gibt. Durch den Wegfall staatlicher Förderinstrumente, die für die meist von gemeinnützigen ...

CONTRA: Ist mal jmnd. auf die Idee gekommen, wie diese Geldgeschenke erwirtschaftet werden sollen? Wer ein Mehr an Kultur möchte, soll sie auch bezahlen.

CONTRA: Alle Profi-Künstler (nicht die Hobby-"Künstler") erhalten bereits über die Künstlersozialkasse erhebliche Steuermittel als Zuschuss. Es ist fraglich, ob weitere "Fleischtöpfe" nicht eher für Fehlanreize sorgen. Dass sicherlich mitunter nicht alle Einnahmen ...

>>> Go to debate



Petition statistics

Short link