openPetition es europeo . Si quieres traducir la plataforma del alemán al Deutsch ayudarnos Por favor póngase en contacto con nosotros.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF! Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF!
  • de: Bürgerinitiative Gegenwind aus dem Schlaubetal ... más
  • a: Regionale Planungsstelle Berliner Straße ...
  • región: Landkreis Oder-Spree más
    Categoría, Tema: Medio ambiente mehr
  • Status: La petición está lista para entregar
    Idioma: Alemán
  • Sammlung beendet
  • 5.415 Unterstützende
    3.578 in Landkreis Oder-Spree
    Quorum für Landkreis Oder-Spree (2.000) erreicht.

Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF!

-

Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF!

Mixdorf wehrt sich gegen die Vernichtung der Kulturlandschaft

Der sich derzeit im Beteiligungsverfahren befindliche 3. Entwurf zum Sachlichen Teilregionalplan „Windenergienutzung“ Oderland-Spree (einsehbar im Internet unter www.rpg-oderland-spree.de) beinhaltet das „Eignungsgebiet Windenergienutzung Nr. 61 Mixdorf –Grunow“ in Mixdorf Richtung Grunow und unmittelbar angrenzend das „Eignungsgebiet Windenergienutzung Nr. 50 Schneeberg“ (Karte). Die Fläche der beiden unmittelbar zusammenhängenden Gebiete beträgt 357 ha. Auf diesem Gebiet soll ein Windpark mit ca. 20 Windrädern die jeweils eine Höhe von ca. 230 m (!) haben entstehen.

Die Bürgerinitiative wendet sich an alle Gegner eines Windparks im Schlaubetal und bittet um Ihre Unterstützung. Sie erreichen die Bürgerinitiative Mixdorf unter der Mailadresse kontakt@mixdorf-windkraft.de und können dort auch Ihr Interesse an einer aktiven Mitwirkung bekunden. Genauere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www. Mixdorf-Windkraft.de.
Helfen Sie uns diesen Wahnsinn zu stoppen und den Naturpark Schlaubetal vor den katastrophalen Folgen eines Windparks zu schützen. Die Bürgerinitiative Mixdorf

Razones :

Es gibt einige Argumente die gegen den Bau von Windkraftanlagen sprechen und hinreichend bekannt sind. Im Falle von Mixdorf / Grunow gilt es jedoch einige Besonderheiten zu berücksichtigen. Von den negativen Auswirkungen des geplanten Windparks ist nicht nur die Gemeinde Mixdorf betroffen, sondern alle Bürgerinnen und Bürger des Schlaubetals. Die Fläche des Windparks grenzt direkt an den Naturpark Schlaubetal und an Wohngebiete in Mixdorf und Grunow. Das Schlaubetal gilt als Schatzkammer der Artenvielfalt. Drei Viertel aller in Brandenburg vorkommenden Tier- und Pflanzenarten finden sich im Schlaubetal. Direkt an den Rand dieses hoch sensiblen Ökosystems soll ein Windpark entstehen, der den Lebensraum der Tiere nachhaltig schädigt. Fraglich ist, wie viele seltene und vom Aussterben bedrohte Vögel dann noch lebend den Weg in und aus dem Schlaubetal finden werden. Durch den Bau der Windräder wird der schützenswerte ländliche Charakter der Landschaft zerstört und in eine Industrielandschaft umgewandelt. Die Attraktivität des gesamten Schlaubetals als Touristenregion wird nachhaltig geschädigt. Auch im staatlich anerkannten Erholungsort Müllrose werden die Windräder deutlich sichtbar sein. Die gesundheitlich schädigende Wirkung auf Gehör, Gleichgewichtsorgane, Lunge oder innere Organe des durch Windkraftanlagen produzierten Infraschalls gilt es ebenfalls zu bedenken. In Mixdorf leben viele junge Familien mit Kindern, die sich bewusst für einen Wohnort in gesunder ländlicher Idylle entschieden haben und dann täglich ungefragt dem gesundheitsschädlichen Infraschall ausgesetzt sind. Weiterhin muss die Belästigung durch entstehenden Schlagschatten und Lärm berücksichtigt werden. Für die Hauseigentümer in Mixdorf und Grunow muss auch die Problematik der Wertminderung der Immobilien angesprochen werden. In Fachkreisen geht man von einer Wertminderung durch Windparks in der Nähe von Wohnimmobilien von bis zu 30% aus. Der Schaden für die Immobilienwirtschaft wäre in Millionenhöhe zu beziffern.

Als Bürgerinitiative lehnen wir Windkraftanlagen selbstverständlich nicht prinzipiell ab. Wir fordern strengere umwelt- und sozialverträgliche Anforderungen für den Bau solcher Anlagen um sicherzustellen dass Mensch und Natur keinen Schaden nehmen. Im Mittelpunkt müssen die Interessen der Bürgerinngen und Bürger sowie der Schutz unseres Lebensraums stehen und nicht die wirtschaftlichen Interessen der Großkonzerne.

En nombre de todos los firmantes

Mixdorf, 24/03/17 (aktiv bis 23/06/17)


Noticias

openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter im Parlament Kreistag geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben. Bisher haben 2 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben. Die Stellungnahmen veröffentlichen ...

>>> Ir a las novedades con respecto a esta petición


Debate sobre la petición

POR: Ich denke an die Natur an die Artenvielfalt bei uns in Mixdorf (Schlaubetal) und an die Menschen in Mixdorf . Ich habe nicht vor 22. Jahren hier gebaut , das man das Dorf zum Windpark macht. Desweitern hat Mixdorf einen große Fläche für Sonnenenergie ...

POR: Ich empfehle zum besseren Verständnis dieser sog. "Energiewende" die Seite des Europäischen Institutes für Klima & Energie: https://www.eike-klima-energie.eu/ und auch einen Beitrag auf Tichys Einblick: https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/gruene-landschaftsfresser/ ...

No hay argumentos en CONTRA todavía
>>> Escribe un argumento en CONTRA



Respuestas del parlamento

Estadísticas de la petición

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit