openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF! Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF!
  • Von: Susanne Köhler (Bürgerinitiative Gegenwind ... mehr
  • An: Regionale Planungsstelle Berliner Straße ...
  • Region: Landkreis Oder-Spree mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • Letzter Tag
  • 5.327 Unterstützende
    3.543 in Landkreis Oder-Spree
    100% erreicht von
    2.000  für Quorum  (?)

Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF!

-

Gegenwind aus dem Schlaubetal – KEIN WINDPARK IN MIXDORF!

Mixdorf wehrt sich gegen die Vernichtung der Kulturlandschaft

Der sich derzeit im Beteiligungsverfahren befindliche 3. Entwurf zum Sachlichen Teilregionalplan „Windenergienutzung“ Oderland-Spree (einsehbar im Internet unter www.rpg-oderland-spree.de) beinhaltet das „Eignungsgebiet Windenergienutzung Nr. 61 Mixdorf –Grunow“ in Mixdorf Richtung Grunow und unmittelbar angrenzend das „Eignungsgebiet Windenergienutzung Nr. 50 Schneeberg“ (Karte). Die Fläche der beiden unmittelbar zusammenhängenden Gebiete beträgt 357 ha. Auf diesem Gebiet soll ein Windpark mit ca. 20 Windrädern die jeweils eine Höhe von ca. 230 m (!) haben entstehen.

Die Bürgerinitiative wendet sich an alle Gegner eines Windparks im Schlaubetal und bittet um Ihre Unterstützung. Sie erreichen die Bürgerinitiative Mixdorf unter der Mailadresse kontakt@mixdorf-windkraft.de und können dort auch Ihr Interesse an einer aktiven Mitwirkung bekunden. Genauere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www. Mixdorf-Windkraft.de.
Helfen Sie uns diesen Wahnsinn zu stoppen und den Naturpark Schlaubetal vor den katastrophalen Folgen eines Windparks zu schützen. Die Bürgerinitiative Mixdorf

Begründung:

Es gibt einige Argumente die gegen den Bau von Windkraftanlagen sprechen und hinreichend bekannt sind. Im Falle von Mixdorf / Grunow gilt es jedoch einige Besonderheiten zu berücksichtigen. Von den negativen Auswirkungen des geplanten Windparks ist nicht nur die Gemeinde Mixdorf betroffen, sondern alle Bürgerinnen und Bürger des Schlaubetals. Die Fläche des Windparks grenzt direkt an den Naturpark Schlaubetal und an Wohngebiete in Mixdorf und Grunow. Das Schlaubetal gilt als Schatzkammer der Artenvielfalt. Drei Viertel aller in Brandenburg vorkommenden Tier- und Pflanzenarten finden sich im Schlaubetal. Direkt an den Rand dieses hoch sensiblen Ökosystems soll ein Windpark entstehen, der den Lebensraum der Tiere nachhaltig schädigt. Fraglich ist, wie viele seltene und vom Aussterben bedrohte Vögel dann noch lebend den Weg in und aus dem Schlaubetal finden werden. Durch den Bau der Windräder wird der schützenswerte ländliche Charakter der Landschaft zerstört und in eine Industrielandschaft umgewandelt. Die Attraktivität des gesamten Schlaubetals als Touristenregion wird nachhaltig geschädigt. Auch im staatlich anerkannten Erholungsort Müllrose werden die Windräder deutlich sichtbar sein. Die gesundheitlich schädigende Wirkung auf Gehör, Gleichgewichtsorgane, Lunge oder innere Organe des durch Windkraftanlagen produzierten Infraschalls gilt es ebenfalls zu bedenken. In Mixdorf leben viele junge Familien mit Kindern, die sich bewusst für einen Wohnort in gesunder ländlicher Idylle entschieden haben und dann täglich ungefragt dem gesundheitsschädlichen Infraschall ausgesetzt sind. Weiterhin muss die Belästigung durch entstehenden Schlagschatten und Lärm berücksichtigt werden. Für die Hauseigentümer in Mixdorf und Grunow muss auch die Problematik der Wertminderung der Immobilien angesprochen werden. In Fachkreisen geht man von einer Wertminderung durch Windparks in der Nähe von Wohnimmobilien von bis zu 30% aus. Der Schaden für die Immobilienwirtschaft wäre in Millionenhöhe zu beziffern.

Als Bürgerinitiative lehnen wir Windkraftanlagen selbstverständlich nicht prinzipiell ab. Wir fordern strengere umwelt- und sozialverträgliche Anforderungen für den Bau solcher Anlagen um sicherzustellen dass Mensch und Natur keinen Schaden nehmen. Im Mittelpunkt müssen die Interessen der Bürgerinngen und Bürger sowie der Schutz unseres Lebensraums stehen und nicht die wirtschaftlichen Interessen der Großkonzerne.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Mixdorf, 24.03.2017 (aktiv bis 23.06.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Ich denke an die Natur an die Artenvielfalt bei uns in Mixdorf (Schlaubetal) und an die Menschen in Mixdorf . Ich habe nicht vor 22. Jahren hier gebaut , das man das Dorf zum Windpark macht. Desweitern hat Mixdorf einen große Fläche für Sonnenenergie ...

PRO: Ich empfehle zum besseren Verständnis dieser sog. "Energiewende" die Seite des Europäischen Institutes für Klima & Energie: https://www.eike-klima-energie.eu/ und auch einen Beitrag auf Tichys Einblick: https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/gruene-landschaftsfresser/ ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Die Politik muß sich endlich sachlich mit den Problemen der Energiewende im Sinne des menschlichen Wohls und der Umwelt auseinandersetzen. Das eigentliche Ziel der Energiewende wird mit der momentanen Politik verfehlt und ist der Gewinnmaximierung de ...

Natur erhalten

Der Mensch muss im Vordergrund stehen!

Ich unterstütze diese Petition weil bei uns in Jever an der Nordsee genau das gleiche abgeht. Hoffentlich bekomme ich auch etwas Unterstützung für meine Petition: openpetition.de/!nyckv

Weil ich im schlaubetal lebe.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Handschriftlich Klipphausen vor 7 Std.
  • Handschriftlich Ragow-Merz vor 7 Std.
  • Handschriftlich Klipphausen vor 7 Std.
  • Handschriftlich Frankfurt (Oder) vor 7 Std.
  • Handschriftlich Unterschriftsbogen vor 7 Std.
  • Handschriftlich Frankfurt (Oder) vor 7 Std.
  • Handschriftlich Müllrose vor 7 Std.
  • Handschriftlich Müllrose vor 7 Std.
  • Handschriftlich Eisenhüttenstadt vor 7 Std.
  • Handschriftlich Eisenhüttenstadt vor 7 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit