Ich fordere ein gesetzliches Verbot von Einweg-Plastikflaschen. Im Handel sollten nur noch Pfandflaschen erhältlich sein. Dadurch würde sich die Menge an Plastikmüll deutlich reduzieren. Ein Verbot von Einweg-Plastikflaschen in Deutschland hätte eine Signalwirkung in ganz Europa. Weitere Länder könnten dem Beispiel folgen und so zu einem EU-weiten Verbot von Einweg-Plastikflaschen führen. Ein globales Verbot von Einweg-Plastikflaschen wäre das erklärte Ziel. Wir müssen jetzt anfangen, unseren Planeten zu schützen! Wir haben nur diesen einen.

Begründung

In den Meeren schwimmen jetzt schon Millionen Tonnen Plastikmüll und stellen eine gigantische Bedrohung für Fische, Säugetiere und für uns Menschen dar. Das Einweg- und Pfandsystem für Getränke im Handel ist in Deutschland sehr unübersichtlich. Für die Getränke-Hersteller ist es sehr viel billiger, Einwegflaschen anzubieten, als Pfandflaschen wieder zurückzunehmen und zu reinigen. Damit muss jetzt Schluß sein. Mit einem generellen Verbot von Einweg-Plastikflaschen wird der Plastikmüll in Deutschland deutlich reduziert.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ralf Huber aus Kiel
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Ein Verbot von Einweg-Plastikflaschen würde zu einer Minderung der dazukommenden Umweltverschmutzung durch Einweg-Plastikflaschen führen, selbst wenn sich nicht alle Hersteller an das Verbot halten. Da man so ein Produkt nicht von einen auf den anderen Tag aus der ganzen Welt schaffen kann, wäre es angemessen, wenn jedes Land der Welt das es sich leisten kann, so früh wie möglich dieses Verbot einführt, um das Tierreich und die Natur vor diesem langlebigem Müll zu schützen.

Contra

Kann endlich jemand mal diesen Öko-Faschismus stoppen?